Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen

Publikation

Medien bilden Werte

Digitalisierung als pädagogische Aufgabe

14.01.21

Bild: Netzwerk Interaktiv

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens hat das Netzwerk „Interaktiv“ ein Buch über seine Arbeit, den aktuellen Status Quo der Medienpädagogik mitsamt aktuellen Herausforderungen und Zukunftsthemen veröffentlicht.

„Medien bilden Werte“ soll Akteur*innen verschiedener pädagogischer Arbeitsfelder sowie Bildungsplaner*innen und politisch Verantwortlichen Orientierung und Anregung geben sowie Entwicklungslinien aufzeigen.

Des Weiteren wird ein Blick in die Zukunft von Interaktion, Bildung und kultureller Praktik in digitalen Umgebungen geworfen. Dabei werden interdisziplinäre Perspektiven eröffnet, welche Kommunen mit ihrer Vielfalt an Bildungslandschaften mit digitalen Kommunikationsräumen als Orte von Medienbildung in Beziehung setzen.

„Medien bilden Werte“ gliedert sich in acht Kapitel:

  • 25 Jahre Netzwerk Interaktiv – Ein Blick zurück nach vorn
  • Medien bilden Werte im Netzwerk Interaktiv 2020 ff.
  • Gesellschaft in einer digitalisierte Welt – im Gespräch
  • Medienkompetenz fördern und fordern
  • Medienpädagogische Praxis – Das Netzwerk interAKTIV
  • Pädagogische Perspektiven – Künstlerisch, ästhetisch, multi-medial
  • Kommunale Konzepte und Räume

 

Vollständiger Titel

Medien bilden Werte. Digitalisierung als pädagogische Aufgabe

Herausgeber*innen

Michael Dietrich, Björn Friedrich, Sebastian Ring

Ort

München

Verlag

kopaed

Jahr

2020

Seitenzahl

340

ISBN

978-3-96848-010-7

Preis

Print 20,00 Euro

  • Medienbildung

Diese Seite Teilen:

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.