Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen

Publikation

Widerstehen – sich selbst positionieren No. 17

kubi – Magazin für Kulturelle Bildung

16.09.19

Das Titelbild von kubi - Magazin für Kulturelle Bildung, der Ausgabe Nr. 17 aus dem Jahr 2019. Zum Thema Widerstehen.

Was bedeutet es, wenn Widerständigkeit zu entwickeln, ein Bildungsziel ist? Auf diese Frage gibt es keine leichten Antworten. Vielmehr tauchen weitere Fragen auf: Wie kann die Praxis Kultureller Bildung überhaupt dazu beitragen, dass sich starke Persönlichkeiten entwickeln, die sich nicht vereinnahmen lassen? Machen wir ein „Gegenangebot“ zu ökonomischen, politischen oder kulturellen Verführungen? Wie kann Kulturelle Bildung das politische Bewusstsein und Engagement junger Menschen befördern? Die aktuelle Ausgabe von kubi findet verschiedene Perspektiven und Antworten zu diesen Fragen.

Mit einem grundlegenden Fachbeitrag zu „Widerständigkeit, Widerstehen, Widerstand“ von Albert Scherr von der Hochschule Freiburg, einem Essay von Gabriele Rohmann, die das Archiv der Jugendkulturen leitet, und zahlreichen Interviews, u. a. mit der BKJ-Vorsitzenden Susanne Keuchel und Max Fuchs, der an der Universität Duisburg-Essen lehrt, mit Sibylle Keupen vom Bundesverband der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen (BJKE) und Matthias Laurisch von der Deutschen Bläserjugend, mit Hendrike Schoof und Maximilian Stössel von der Deutschen Chorjugend oder mit Benjamin Jörissen, der den UNESCO Chair in Arts and Culture in Education an der Universität Erlangen-Nürnberg inne hat, sowie mit zahlreichen Praxisreportagen von Saarbrücken, über Reutlingen, Wiesbaden, Berlin bis nach Bremen.

Vollständiger Titel

Widerstehen – sich selbst positionieren. kubi – Magazin für Kulturelle Bildung. No. 17-2019

Herausgeber*innen

Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung

Reihe

kubi – Magazin für Kulturelle Bildung

Ort

Berlin

Jahr

2019

Seitenzahl

80

ISBN-Nummer

ISSN 2627-969X

Preis

8 Euro

Abo

kubi gibt es auch im Abo. Zwei Ausgaben pro Jahr für 15,00 Euro. Bestellen per E-Mail bei hallo@bkj.de.

  • Diversität
  • Partizipation
  • Geflüchtete

Diese Seite teilen:

Ihre Ansprechpartnerin
Porträt von Kirsten WittKirsten Witt

Stellvertretende Geschäftsführung / Leitung Grundsatz und Kommunikation

Fon: +49 (0) 21 91 - 794 - 380Mail: witt@bkj.de

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.