Transparenz

gemäß der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft sagen, was die Organisation tut, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger*innen sind.

Daher haben wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen und legen hier entsprechend dem gemeinsamen Format der Initiative Transparente Zivilgesellschaft offen, welche Ziele die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) verfolgt, woher ihre Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer darüber entscheidet.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Name: Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ)

Sitz: Die BKJ unterhält Büros in Remscheid und in Berlin. Rechtssitz des Vereins ist Bonn.

Anschrift: Küppelstein 34 / 42857 Remscheid

Gründungsjahr: Die BKJ wurde am 28. November 1963 gegründet und beim Amtsgericht Bonn unter der Nr. 2125 in das Vereinsregister eingetragen.

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Organisationszielen

Satzung: Hier kann die vollständige Satzung der BKJ eingesehen werden.

Leitbild: Hier finden Sie das Leitbild der BKJ.

Positionspapier: Mit welchen Potenzialen Kultureller Bildung wir gesellschaftspolitischen Herausforderungen begegnen wollen und welche Aufgaben und Perspektiven sich daraus ergeben, beschreibt unser grundlegendes Positionspapier.

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Wir sind wegen Förderung der Jugendhilfe, der Bildung und Erziehung, von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft und Forschung nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Remscheid, Steuernummer 126/5770/0401 vom 27. April 2018 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Vorsitzende: Prof.in Dr.in Susanne Keuchel

Stellvertretende Vorsitzende: Insa Lienemann, Matthias Pannes

Hier finden Sie eine Übersicht aller Vorstandsmitglieder.

Geschäftsführer: Tom Braun

Stellvertretende Geschäftsführerinnen: Kerstin Hübner, Kirsten Witt

Hier finden Sie eine Übersicht aller Mitarbeiter*innen.

5. Tätigkeitsbericht

Hier finden Sie unseren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2017.

Aufgrund einer Umstellung auf einen mehrjährigen Berichtszeitraum werden wir den nächsten Tätigkeitsbericht voraussichtlich Mitte 2020 veröffentlichen.

6. Personalstruktur

Zum Jahresende 2018 waren bei der BKJ insgesamt 43 Personen (35 Vollzeitäquivalente - VZÄ) beschäftigt, davon 24 in Remscheid und 21 in Berlin. Hierbei handelt es sich um 28 Referent*innen (24 VZÄ), 14 Fachkräfte (9 VZÄ) sowie 3 Hilfskräfte und Auszubildende (2 VZÄ). Geschäftsführung und Bereichsleitungen sind dabei ebenfalls Referent*innen.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes. Die Eingruppierung erfolgt wie folgt: Referent*innen in die Entgeltgruppen 9b bis 14, Fachkräfte in die Entgeltgruppen 5 bis 9a und Hilfskräfte in die Entgeltgruppen 1 bis 4.

Die sieben Vorstandsmitglieder und die beiden Kassenprüfer*innen nehmen ihre Aufgaben ehrenamtlich wahr.

7./8. Angaben zur Mittelherkunft und -verwendung

Die BKJ wird nicht institutionell gefördert, erhält jedoch eine jährliche Projektförderung aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes als bundeszentrale Infrastruktur der freien Jugendhilfe in Höhe von 677.000 Euro. Darüber hinaus wirbt die BKJ weitere Fördermittel für Projekte von bundeszentraler Bedeutung ein. Unter Punkt 10 sind alle Zuwendungsgeber der BKJ namentlich benannt. Die Einnahmenstruktur stellt sich wie folgt dar:

Einnahmen 2018
Mitgliedsbeiträge9.720,00 €
Zuwendungen aus öffentl. Mitteln11.624.429,96 €
Zuwendungen aus privaten Mitteln582.857,82 €
Teilnahmebeiträge191.728,00 €
Sonstige Einnahmen9.033,92 €
Auflösung von Rücklagen386.397,21 €

 

Da wir in erster Linie bundeszentrale Aufgaben wahrnehmen, leiten wir einen Großteil unserer Mittel an unserer regionalen und lokalen Partner weiter. Die Ausgabenstruktur stellt sich wie folgt dar:

Ausgaben 2018
Personal1.722.284,85 €
Verwaltung/Dienstreisen252.479,50 €
Fachveranstaltungen579.784,26 €
Andere Fachaktivitäten233.213,69 €
Mittelweiterleitungen9.669.054,75 €
Sonstige Ausgaben7.255,47 €
Zuführung zu Rücklagen350.000,00 €
Gewinn/Verlust-9.905,61 €

 

Unser Vermögen stellte sich zum Jahreabschluss 2018 wie folgt dar:

Vermögensrechnung per 31.12.2018
Bargeld1.607,86 €
Guthaben auf Girokonten1.455.679,93 €
Guthaben auf Sparkonten4.938,00 €
Forderungen/Abgrenzung138.131,45 €
Verbindlichkeiten/Abgrenzung-1.220.296,01 €
Rücklage nach § 62 Abs. 1 Nr. 3 AO-350.000,00 €
Vermögen per 31.12.201830.061,23 €

 

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Gesellschaftsrechtliche Verbindungen (wie z.B. Kapitalbeteiligungen) haben wir zu keinen anderen Organisationen. Die BKJ ist jedoch mitgliedschaftlich vertreten in zahlreichen Fach- und Dachorganisationen.

Hier finden Sie eine Übersicht darüber, in welchen Organisationen die BKJ durch Mitglieder des BKJ-Vorstands, durch berufene Vertreter*innen oder durch Mitarbeiter*innen der BKJ vertreten wird.

10. Juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Die BKJ finanziert ihre Ausgaben überwiegend durch Zuwendungen des Bundes. Sämtliche Zuwendungsgeber der in Punkt 7 ausgewiesen Zuwendungen der BKJ lassen sich der folgenden Tabelle entnehmen:

Zuwendungen aus öffentlichen Mitteln 2018
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend7.253.167,10 €
Bundesministerium für Bildung und Forschung3.737.328,79 €
Engagement Global191.264,72 €
Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben158.726,74 €
Deutsch-Französisches Jugendwerk99.993,42 €
Stiftung Deutsche Jugendmarke89.162,25 €
Deutsch-Polnisches Jugendwerk66.506,72 €
Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch18.620,00 €
Schulministerium Nordrhein-Westfalen3.660,22 €
Bildungsministerium Schleswig-Holstein3.500,00 €
Initiative Austausch macht Schule2.500,00 €
Zuwendungen aus privaten Mitteln
Stiftung Mercator563.153,82 €
Robert Bosch Stiftung10.000,00 €
Richard M. Meyer Stiftung5.000,00 €
Aktion Mensch3.204,00 €
Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft1.500,00 €
Gesamt12.207.287,78 €

 

Hintergrund

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Auf Initiative von Transparency International Deutschland e. V. haben zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Dazu zählen unter anderem die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur. Unterzeichner der Initiative verpflichten sich, diese zehn Informationen auf ihrer Website leicht zugänglich zu veröffentlichen und unterzeichnen die Selbstverpflichtungserklärung. An der Initiative teilnehmen können alle gemeinnützigen Organisationen, unabhängig von ihrer Rechtsform, Größe oder Tätigkeitsbereich. Mehr Informationen finden Sie auf der Website von Transparency International.

kubi – Magazin für Kulturelle Bildung

Das Titelbild von kubi - Magazin für Kulturelle Bildung, der Ausgabe Nr. 17 aus dem Jahr 2019. Zum Thema Widerstehen.

No. 17: Widerstehen – sich selbst positionieren

Ihr Ansprechpartner

Kilian Schmuck

Leitung Finanzen, Infrastruktur und Personal

Fon: +49 (0) 30 - 48 48 60 - 48Mail: schmuck@bkj.de

 

Gefördert durch

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.