1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Termine
  3. Schule als 3. Ort? Vom Lern- zum Lebensort

Termin

Schule als 3. Ort? Vom Lern- zum Lebensort

Das bundesweite Forum für kulturelle Bildungskooperationen „Schule als 3. Ort? Vom Lern- zum Lebensort“ in Mainz richtet sich an Fachkräfte und Praxisvertreter*innen aus Schule, Jugend und Kulturarbeit. Bei der Tagung werden außerdem die Preisträger im MIXED UP Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften ausgezeichnet.  

Der Begriff „Dritter Ort“ wurde von dem amerikanischen Soziologen Ray Oldenburg Anfang der 2010er Jahre geprägt und beschreibt, neben dem Zuhause als erstem und der Arbeitsstätte bzw. Schule als zweitem Ort des Alltags, einen in der Regel inszenierten und organisierten Raum – einen Ort der Kreativität, der Begegnung, der Kommunikation, des Experimentierens, der Entspannung, des Reflektierens, des Erlebens und der Persönlichkeitsentwicklung.  
Wir fragen uns: Wie können aus Schulen attraktive Lern- und Lebensorte werden, in denen sich die Gesellschaft bildet, wandelt und reflektiert und Kinder und Jugendliche sich gerne einbringen? Welche Rahmenbedingungen braucht es, um den Bildungsalltag in Schulen partizipativ und potentialorientiert zu gestalten und auch für weitere Akteur*innen im Stadtteil zugänglich zu machen? Wie kann Schule zu einem zentralen Begegnungsort im Stadtteil werden? Welche Rolle spielen dabei die Kooperationen mit außerschulischen Partnern wie Kultureinrichtungen, Jugendzentren, Künstler*innen? Und wie erhalten diese Orte ihre Eigenständigkeit?  

Auf dem Programm steht Joachim Sucker vom Logbuch Dritte Orte mit einer Keynote. Es wird Good-Practise-Beispiele und eine multimediale Performance geben, von Schulen, die sich auf den Weg gemacht haben. In einer Open Space-Diskussion werden die Teilnehmer*innen selbst Ideen und Visionen zum Thema entwickeln. Schließlich folgt ein Poetry Summary von dem freien Autor und Literaturvermittler Dorian Steinhoff.

Die diesjährige Preisverleihung im bundesweiten MIXED UP Wettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften ist Teil des Programms. Am Nachmittag des 21. November werden die neun MIXED UP Preisträger 2019 unter Beteiligung von Förderern, Partnern und Schüler*innen der Öffentlichkeit vorgestellt.  

Das Forum ist eine Veranstaltung der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) in Kooperation mit dem Kulturbüro Rheinland-Pfalz und der LAG Soziokultur und Kulturpädagogik e. V. und Generation K, die in diesem Jahr die Partner für die fachliche Begleitung in MIXED UP Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften sind. Gefördert wird die Veranstaltung vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie vom Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Rheinland-Pfalz. 

Datum

21.11.19

Art der Veranstaltung

Tagung

Veranstalter

Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V.

Ort

  • Gutenberg Gymnasium Mainz
  • An der Philippsschanze 5
  • 55131
  • Mainz

Kosten

Die Teilnahme am Forum ist kostenlos.

Barrierefreiheit

Das Gutenberg-Gymnasium ist barrierefrei zugänglich. Kostenlose Parkmöglichkeiten in der Nähe des barrierefreien Zugangs gibt es auf dem Schulhof hinter dem Gymnasium, Zufahrt über die Schillstraße (ausgeschildert). Das Forum wird in deutscher Sprache sta

Anmeldefrist

6. November 2019

Download

Programmflyer [pdf, 947 KB]

Mehr zur Veranstaltung

Informationen zum MIXED UP - Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften

Kristin Crummenerl

MIXED UP Wettbewerb

Fon: +49 (0) 21 91 - 794 - 394Mail: crummenerl@bkj.de

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem BKJ-Mitglied:

Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur & Kulturpädagogik Rheinland-Pfalz

Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur & Kulturpädagogik Rheinland-Pfalz

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Soziokultur & Kulturpädagogik e. V. stärkt mit ihrem Kulturbüro Rheinland-Pfalz die kulturelle Kompetenz von Erwachsenen und Jugendlichen. Das Kulturbüro versteht sich als Dienstleistungseinrichtung für die Kulturschaffenden und Künstler*innen des Landes. Ziel ist es, einerseits kulturelle Einrichtungen und Institutionen sowie Künstler*innen in ihrer Arbeit zu begleiten, sie zu beraten und zu qualifizieren und so ihre Zukunftsfähigkeit zu stärken und andererseits junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsbildung zu unterstützen und an die Kultur heranzuführen. So sind in den vergangenen Jahren immer wieder neue Aufgabenfelder hinzugekommen, die sich hauptsächlich mit den Bereichen Bildung und Weiterbildung, Qualifizierung und Professionalisierung sowie Vernetzung beschäftigen.

Kontakt

Kulturbüro Rheinland-Pfalz der LAG Soziokultur & Kulturpädagogik
Christian-Sebastian-Schmidt-Straße 9
56112 Lahnstein
Telefon +49 (0) 26 21 - 62 315 - 0
Fax +49 (0) 26 21 - 62 315-55
Mail info(at)kulturbuero-rlp.de
Web www.kulturbuero-rlp.de

    BKJ-Inhalt

     

    Gefördert durch

    Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.