Leichte SpracheGebärdensprache
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Termine
  3. Global learning in postcolonial times? New perspectives on arts and culture

Termin

Global learning in postcolonial times? New perspectives on arts and culture

Hybride internationale Konferenz

Globales Lernen ist ein Bildungsansatz, der darauf abzielt, Bildung nicht fragmentarisch, partikular oder fachspezifisch, sondern „global“, d. h. ganzheitlich, multiperspektivisch und umfassend zu gestalten.

Postkolonialismus ist ein kulturtheoretischer Ansatz, der an antiimperialistische Bewegungen anknüpft und sich gegen den vorherrschenden Ethno- und Eurozentrismus richtet. Zentrales Thema ist der fortbestehende Einfluss kolonialer Strukturen auf eine formal entkolonialisierte Gegenwart, um deutlich zu machen, dass die kolonialen Machtverhältnisse nicht überwunden sind. Didaktisch wird ein emanzipatorischer Ansatz verfolgt, der auf eine Rekonstruktion der kulturellen Wissensbasis abzielt.

Beide Ansätze zielen auf eine geänderte Perspektive auf Lerninhalte und Wissensbestände. Was bedeuten diese Ansätze für die Künste und die Kulturelle Bildung? Wie können wir uns von bestehenden kunst- und kulturpädagogischen Ansätzen lösen und eine offene Haltung bewahren, um die Multiperspektivität der Künste in einer Vielzahl von Dimensionen zu erfassen? Wie können wir multiperspektivische Sichtweisen im Sinne des Globalen Lernens fördern?

Auf der Grundlage postkolonialer und globaler Lernperspektiven wird die Konferenz diese Fragen diskutieren, um gemeinsam Empfehlungen für neue pädagogische Perspektiven auf Kunst und Kultur zu entwickeln. Sie bietet zahlreiche Podiumsdiskussionen und Vorträge von renommierten Referent*innen aus der ganzen Welt.

Datum

21.10.21 – 22.10.21

Art der Veranstaltung

Fachveranstaltung

Veranstalter

European Network of Observatories in the Field of Arts and Cultural Education (ENO), Akademie der Kulturellen Bildung, Kulturstiftung der Länder

Ort

  • Akademie der Kulturellen Bildung
  • Küppelstein 34, 42857 Remscheid
  • und
  • Online

Hinweis

Die Konferenz wird eine hybride Veranstaltung sein, bei der die Teilnahme sowohl digital als auch vor Ort in der Akademie der Kulturelle Bildung in Remscheid möglich ist. Konferenzsprache ist Englisch.

Download

Programm (PDF)

Mehr zur Veranstaltung

Akademie der Kulturellen Bildung: Global learning in postcolonial times? New perspectives on arts and culture

Eine Veranstaltung von BKJ-Mitglied:

Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Die Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW ist das zentrale Institut für kulturelle Kinder- und Jugendbildung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen. Ihr Kernauftrag ist die kulturpädagogische Fort- und Weiterbildung von Fachkräften der Jugend-, Sozial-, Bildungs- und Kulturarbeit. Diesen Auftrag setzt die Akademie der Kulturellen Bildung durch ein breitgefächertes Angebot in Musik, Rhythmik, Tanz, Theater, Spiel, Literatur und Sprache, Bildende Kunst, Medien und Kommunikation, Sozialpsychologie und Beratung sowie Allgemeiner Kulturpädagogik um. Darüber hinaus verwirklicht die Akademie der Kulturellen Bildung ihren Auftrag durch die Übernahme zahlreicher Aufgaben, die über das Kerngeschäft der Fort- und Weiterbildung hinausgehen. Sie ist Sitz oder Rechtsträger verschiedener Einrichtungen und Verbände der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und ist Träger der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW.

Kontakt

Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e. V.
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Telefon +49 (0) 21 91 - 794 - 0
Fax +49 (0) 21 91 - 794 - 205
Mail info(at)kulturellebildung.de
Web www.kulturellebildung.de

Diese Seite teilen:

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.