BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:PHP METHOD:REQUEST BEGIN:VEVENT DTSTART:20200619T124400 DTEND:20200625T124400 DESCRIPTION:Vom 19. bis zum 25. Juni 2020 stehen Inszenierungen im Mittelpunkt, die sich durch eine erkennbar hohe SPIEL:lust und eine erkennbar kunstvolle Theaterarbeit aller Beteiligten auszeichnen. Für die Begegnung werden bis zum 31. Januar noch Theatergruppen aus den vier Ländern gesucht, deren Spieler*innen (schwerpunktmäßig) zehn bis 14 Jahre alt sind und denen in ihrer Theaterarbeit neben  SPIEL:lust auch die intensive eigene Erforschung von ästhetischen Formen und Mitteln wichtig ist. Die ausgewählten Gruppen sind eine Woche zu Gast in Köln und präsentieren in verschiedenen Kölner Spielstätten ihre Inszenierungen. In kreativen Feedback-Formaten stellen sie ihre Arbeitsweisen vor und tauschen sich mit den anderen Kindern und Jugendlichen intensiv über ihre Theaterarbeit aus. Hier können Sie sich bewerben. Für die Spielleiter*innen erforscht das SPIEL:lust-begleitende Symposium am Montag, 22. Juni 2020 systematisch, was die ausgewählten Inszenierungen und die Arbeit der Spielleiter*innen wie der Spieler*innen auszeichnet. Inwiefern haben Vielfalt, Innovation, Stück- und Themenauswahl, die Wahl theatraler, ästhetischer Mittel, der Mut zum Experiment oder schlicht Regie- und Spielleitungstalent Einfluß auf die Qualität? Und was ist Qualität im Theater mit Kindern und Jugendlichen überhaupt? Flankierend bieten Workshops von Spielleiter*innen für Spielleiter*innen neue Impulse für die eigene Praxis. Fachreferent*innen steuern Impulse zur aktuellen Theorie und Praxis des Theaters mit Jugendlichen bei. Und eins darf in Kölle natürlich nicht fehlen: Jet zo fiere! Internationale Gastspiele und ein Fest zum Feiern runden die sechs Tage in Köln heiter ab. Zentraler Treffpunkt ist das TPZAK Zirkushaus [An der Schanz 6] in Riehl. SUMMARY:SPIEL:lust LOCATION:\, \, \, Köln UID:163 SEQUENCE:0 DTSTAMP:20200602T160416 END:VEVENT END:VCALENDAR