Perspektiven wechseln.
Chancen schaffen



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
  Gefördert von:
  Unterstützt von:


bkj.de

Tagungsrückblick thematisch: Antidiskriminierung und Radikalisierung


Kontroverse: „Mind the gap/trap! Diskriminierung in kulturellen Bildungsangeboten und –organisationen“

Kontroverse: „Mind the gap/trap! Diskriminierung in kulturellen Bildungsangeboten und –organisationen“

In der Kontroverse „Mind the gap/trap! Diskriminierung in kulturellen Bildungsangeboten und –organisationen“ wurde die Frage diskutiert, inwieweit kulturelle Bildungsangebote von Diskriminierung betroffen sind und welche Möglichkeiten des Umgangs es mit Rassismen und Ungleichheiten gibt. Prof. Dr. María do Mar Castro Varela von der Alice-Salomon-Hochschule Berlin, Saraya Gomis von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin und Ute Handwerg von der BAG Spiel und Theater haben ihre Impulse, Thesen und Fragen für die Kontroverse zur Verfügung gestellt.

Zur Kontroverse


Interview und Thesen: Kulturelle Bildung und Radikalisierung

Interview und Thesen: Kulturelle Bildung und Radikalisierung, Foto: BKJ | Andi Weiland

Im Interview spricht Benno Hafeneger, Professor am Institut für Erziehungswissenschaften der Philipps-Marburg-Universität, mit der BKJ über den Einfluss von Radikalisierungstendenzen auf Kinder und Jugendliche und wie die Kulturelle Bildung dem begegnen kann. Dies untermauert er in Thesen zu „Kultureller Bildung und Radikalisierung“. Er empfiehlt Aufklärungsarbeit und gute Kulturarbeit, um das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen zu begleiten.

Zum Interview

Zu den Thesen



nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz