VERANSTALTUNGEN >>
/// Symposium „Public! Debatten über Öffnung und Demokratie“

21.02.2019–22.02.2019 - München

Die Praxis einer offenen Stadtgesellschaft fordert unsere Demokratie heraus. Welche Kultur und welche Institutionen brauchen wir, die diese Offenheit moderieren und kuratieren? Was können Bibliotheken, Museen, Theater und Kulturzentren beitragen, um Gemeinsinn jenseits von Filterblasen zu fördern? Welche Rolle spielen lokale Gruppen oder Organisationen dabei? Wie gestalten wir öffentliche Räume gemeinsam für eine Gesellschaft, die Komplexität als Gestaltungsauftrag annimmt?

Das interdisziplinäre Symposium „Public! Debatten über Öffnung und Demokratie“  findet in bewegten Zeiten statt: Die aktuellen politischen Diskussionen werden mit harten Bandagen geführt, der gesellschaftliche Konsens ist oft nicht mehr gegeben. Vor diesem Hintergrund versucht #public19 im intensiven Austausch mit den Vortragenden und dem Publikum, Antworten auf die gestellten Fragen zu finden. #public19 knüpft damit an die beiden Vorgängersymposien an, die die veränderte Lebenswirklichkeit in den Städten und die Renaissance der Bibliotheken als Stätten der Kultur, des Wissens und der sozialen wie kulturellen Teilhabe in den Vordergrund stellten.

Public! findet statt mit freundlicher Unterstützung des Goethe-Instituts und des Deutschen Bibliotheksverbands.

Weitere Informationen

Das komplette Programm wird Mitte Januar 2019 unter www.muenchner-stadtbibliothek.de veröffentlicht. Der Eintritt ist frei. Das Platzkontingent ist begrenzt. 

Voranmeldung: stb.oeffentlichkeitsarbeit(at)muenchen.de

Termin: 21./22.02.2019

Ort: Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig

466 mal gelesen