Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen

Corona-Hilfe

Die Corona-Krise zieht für viele Akteure der Kulturellen Bildung massive finanzielle Einbußen nach sich. Betroffen sind insbesondere Initativen, Vereine, Agenturen und Einrichtungen der außerschulischen Jugend-, Bildungs- und Kulturarbeit sowie Freiberufler*innen und Solo-Selbständige. An dieser Stelle tragen wir fortlaufend Informationen zusammen, die helfen können, die Krise zu bewältigen.

Förderpraxis und finanzielle Hilfen in Bund und Ländern

Hilfsmaßnahmen des Bundes

Darlehen und Überbrückungshilfen für gemeinnützige Organisationen

Stand: 09.07.2020

Um die soziale Infrastruktur für Familien, Kinder, Jugendliche und soziale Zwecke zu sichern, hat die Bundesregierung Hilfsmaßnahmen für gemeinnützige Organisationen beschlossen. Für die gemeinnützigen Träger der kulturellen Kinder- und Jugendbildung werden vorwiegend die Überbrückungshilfen sowie ein ab September beginnendes Sonderprogramm relevant sein.

Weitere Informationen:
Pressemitteilung „Hilfsmaßnahmen für soziale Einrichtungen in der Krise“ des BMFSFJ vom 09.07.2020 und
Schaubild „Unterstützung für gemeinnützige Organisationen im Bereich des BMFSFJ“ des BMFSFJ.
 
Überbrückungshilfen
Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können, unabhängig von ihrer Rechtsform, bis zu 80 Prozent der durch die Corona-Krise bedingten Ausfälle im Zeitraum Juni bis August 2020 erstattet bekommen. Die Anträge müssen bis zum 31. August durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer gestellt werden. Weitere Informationen zum Bundesprogramm für Überbrückungshilfen

Sonderprogramm zur Stärkung gemeinnütziger Organisationen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe
Mit zusätzlichen Mitteln aus dem Nachtragshaushalt wird das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ab September ein Anschlussprogramm in Höhe von 100 Millionen Euro starten. Die Programmrichtlinien werden derzeit ausgearbeitet. Sobald die Antragsmodalitäten hierfür bekannt sind, werden wir dazu informieren.

Darlehen
Das KfW-Sonderkreditprogramm „Globaldarlehen an Landesförderinstitute für gemeinnützige Organisationen“ kann u. a. von Jugendherbergen, Familienferienstätten, Einrichtungen der Jugend- und Familienbildung oder Trägern der politischen Bildung genutzt werden. Gemeinnützige Organisationen erhalten Kredite in Höhe von max. 800.000 Euro über Landesförderinstitute. Der Bund sichert 80 Prozent des möglichen Ausfallrisikos. Die Länder können die übrigen 20 Prozent übernehmen. Start: 01. August 2020

Hilfspaket zur Unterstützung von Unternehmen und Solo-Selbstständigen

Stand: 02.04.2020

Am 27. März 2020 sind umfassende Hilfmaßnahmen für die Wirtschaft, für soziale Dienstleister und für Bürger*innen im Bundesrat verabschiedet worden. Ziel der Bundesregierung ist es, dass die Hilfen möglichst schnell bei den Antragsteller*innen ankommen. Die wichtigsten Maßnahmen im Einzelnen finden Sie hier.

Baden-Württemberg

Corona-Hilfen für Kunst und Kultur

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Chatbot "Corey"

Für aktuelle Informationen bietet das Land Baden-Württemberg den Chatbot "Corey" an, der Fragen zum Thema "Corona" beantwortet.

Masterplan Kultur Baden-Württemberg

Der Masterplan Kultur BW "Kunst trotz Abstand" beschreibt notwendige Hilfen und Öffnungsszenarien für den Kulturbereich des Landes Baden-Württemberg.

Telefonische Beratung Medien- und Filmgesellschaft (MFG) Baden-Württemberg

Telefonnummer: 0711 -90 71 53 46 (Montag, Mittwoch und Freitag , 14.00 bis 16.00 Uhr)

Die MFG hat auch ein umfangreiche Infoangebot zur Corona-Krise für Kultur- und Kreativschaffende online gestellt.

Bayern

Hilfsprogramme des  Bundes und des Freistaates Bayern

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren. Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Hilfsprogramm für Künstler*innen zur Sicherung des Lebensunterhalts

Antragsberechtigt sind freischaffende Künstlerinnen und Künstler mit Hauptwohnsitz in Bayern, wenn sie nach Künstlersozialversicherungsgesetz versichert sind oder nachweisen können, dass sie ihren Lebensunterhalt überwiegend mit erwerbsmäßiger künstlerischer Tätigkeit verdienen, auch wenn sie nicht über die KSK versichert sind, inhaltlich aber die Kriterien der KSK für eine künstlerische Tätigkeit erfüllen. 

Mit diesem „Modell KSK Plus“ werden die Kriterien für eine Mitgliedschaft angelegt, ohne formal eine KSK-Mitgliedschaft zu fordern, was etwa punktuell beschäftigten Künstlerinnen und Künstlern (z.B. Schauspielerinnen und Schauspielern) eine Unterstützung ermöglicht. Die Anpassung des Programms für einen erweiterten Kreis von Personen soll der Lebenswirklichkeit der Künstlerinnen und Künstlern gerecht werden (Stand 16.06.2020). Weitere Informationen gibt es beim Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

Berlin

Das Land Berlin unterstützt die Berliner Wirtschaft mit verschiedenen Maßnahmen. Diese werden von der Investitionsbank Berlin (IBB) abgewickelt.

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Einen Überblick zu den noch bestehenden Hilfeprogrammen des Landes Berlin gibt es auf der Website der Investitionsbank Berlin (IBB)

Soforthilfe V - Corona-Zuschuss für kleinere und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler der gewerblichen Wirtschaft

Von kleinen und mittleren Unternehmen der Berliner Wirtschaft mit über 10 und bis zu 100 Beschäftigten können Tilgungszuschüsse zum KfW-Schnellkredit 2020 oder einem Kredit aus dem KfW-Sonderprogramm 2020 oder nachrangig Soforthilfezuschüsse bis zu 25.000 EUR zur Überwindung einer existenzbedrohenden Wirtschaftslage beantragt werden. Anträge können bis zum 31.12.2020 gestellt werden.

Liquiditätshilfen

Mit den "Liquiditätshilfen BERLIN" richtet sich die IBB an etablierte Unternehmen mit Liquiditätsengpässen.

Weitere Informationen

Die LKJ Berlin hat eine Übersicht zu den Auswirkungen von Corona für die kulturelle Kinder-und Jugendbildung veröffentlicht.

Allgemeine Informationen für Unternehmen, also auch die der Kultur- und Kreativwirtschaft, finden Sie hier.

Weiter halten der Kulturförderpunkt Berlin und die Kulturwirtschaftsberatung Berlin Informationen bereit. Nähere Infos finden Sie hier.

Brandenburg

Das Land Brandenburg gewährt zur Zeit noch Zuschüsse und Unterstützungsmaßnahmen, um die finanziellen Härten, die durch die Corona-Pandemie verursacht werden, abzumildern. 

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Vom Land Brandenburg gibt es noch verschiedene Unterstützungsangebote.

Rettungsschirm für gemeinnützige Vereine und Einrichtungen

Gemeinnützige Träger von Einrichtungen der Bildung, der Kinder- und Jugendhilfe, der Weiterbildung und des Sports können zur Überwindung von existenzgefährdenden Notlagen, die durch die Coronakrise entstanden sind, einen Zuschuss beantragen. Die Soforthilfe wird für drei Monate ab dem Monat der Antragstellung als eine einmalige nicht rückzahlbare Leistung als Zuschuss in Form eines Schadensausgleichs gewährt. Eine Pressemeldung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) enthält detaillierte Informationen zu diesem Programm.

Corona-Kulturhilfe des MWFK

Ergänzend zu den unterschiedlichen Hilfsprogrammen des Landes und des Bundes stellt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) Mittel insbesondere für kommunale Kultureinrichtungen und gemeinnützige private Kultureinrichtungen und Projektträger zum Teilausgleich von Einnahmeausfällen bereit. Anträge können hier gestellt werden.

Förderzeitraum: 11.03.2020 bis 31.08.2020

Mikrostipendien für freiberufliche Künstler*innen

Das MWFK unterstützt freiberufliche professionelle Brandenburger Einzelkünstler*innen mit Wohnsitz in Brandenburg mit Mikrostipendien à 1.000 €, damit sie während der Corona-Krise kleine künstlerische Projekte realisieren können. Ein Anspruch auf die Gewährung eines Stipendiums besteht nicht. Die Mikrostipendien können hier beantragt werden.

Bremen

Das Land Bremen bietet weiterhin Betriebsmittelkredite sowie Unterstützung für freie Kulturschaffende an.

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Förderprogramm für freie Kulturschaffende

Der Senat hat ein neues „Sofortprogramm zur Unterstützung freischaffender Künstlerinnen und Künstler aufgrund der Auswirkungen der Coronavirus-Krise“ beschlossen. Dieses Programm läuft vom 1. Juni bis 31. August 2020.
Beantragt werden kann eine einmalige Förderung von bis zu 3.000 €. Hinweise zu diesem Förderprogramm sowie weitere Informationen für Kulturakteure erhalten Sie hier.

Betriebsmittelkredite für freiberuflich Tätige und Soloselbständige

Zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise bietet die Bremer Aufbaubank (BAB) als Förderbank des Landes Bremen Finanzierungsalternativen, wenn die Hausbank den Liquiditätsbedarf nicht finanziert.

Wesentliche Voraussetzung für die Kreditvergabe ist, dass das Unternehmen bzw. die Tätigkeit vor Ausbruch der Krise wirtschaftlich tragfähig war und der aktuelle Liquiditätsbedarf aufgrund der Corona-Krise schlüssig dargestellt werden kann.

Weitere Informationen

Hier gibt es einen Info-Ticker für Bremer und Bremerhavener Unternehmen.

Hamburg

Finanzielle Soforthilfen des Bundes und der Stadt Hamburg

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Übersicht über die finanziellen Soforthilfen

Das Hamburger Konjunktur- und Wachstumsprogramm hat unter anderem einen Digitalbonus vorgesehen. Die Handelskammer Hamburg bietet einen Überblick über alle Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung.

Weitere Informationen

Hamburg.de: Hilfsmaßnahmen für Kultur und Kreativwirtschaft in Hamburg

STADTKULTUR HAMBURG: Laufend aktualisierte Informationen zum Coronavirus

Hamburg Kreativ Gesellschaft: COVID-19 – Auswirkungen auf die Kreativwirtschaft

Hessen

Übersicht über die finanziellen Hilfsprogramme des Bundes und des Landes Hessen

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Soforthilfeprogramm für gemeinnützige Vereine

Die hessische Landesregierung unterstützt mit dem Förderprogramm „Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit“ die Vereins- und Kulturlandschaft, um die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie für die hessische Vereins- und Kulturlandschaft abzufedern. Nähere Informationen gibt es beim Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Kulturpaket

Am 11. Mai 2020 hat die hessische Landesregierung ein weiteres umfassendes Unterstützungspaket verabschiedet, mit dem Künstler*innen, Festivals sowie Kultureinrichtungen und Spielstätten in den Zeiten der Einschränkungen entlastet und beim Neubeginn unterstützt werden sollen. Weitere Informationen dazu gibt es beim Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Ab 1. Juni 2020 können Anträge bei der Hessischen Kulturstiftung gestellt werden.

Weitere kurzfristige Liquiditätshilfe durch Darlehen

Freiberufler*innen sowie kleine und mittlere Unternehmen können im Programm Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen in Hessen über ihre Hausbank Nachrangdarlehen zwischen 5.000 Euro und 200.000 Euro erhalten. Dabei sind zwei Jahre tilgungsfrei. Nähere Auskunft erteilt die WIBank.

Überblick

Alle bisherigen Hilfspakete der Landesregierung und die drei Phasen des Kulturpakets sind in diesem Zeitstrahl zusammengefasst.

Beratung zu den Hilfsprogrammen des Landes Hessen
Die LKB Hessen berät weiterhin Mitgliedsverbände sowie deren Mitglieder zur Vereinshilfe ("Förderprogramm zur Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit"). Wenn Sie Beratungsbedarf zu diesem Programm haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Susanne Hilf (hilf[at]lkb-hessen.de) oder Maren Ranzau (ranzau[at]lkb-hessen.de).

Mecklenburg-Vorpommern

Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern unterstützt Vereine, gemeinnützige Organisationen, Erholungs- und Freizeiteinrichtungen für Familien, Frauenhäuser und soziale Einrichtungen der Daseinsvorsorge, deren Bestand durch die Auswirkungen der Corona-Krise gefährdet ist.

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Unterstützung von Vereinen, gemeinnützigen Organisationen und sozialen Einrichtungen

Das Kabinett hat am 21.04.2020 die Einrichtung eines Sozialfonds in Höhe von insgesamt 20 Millionen Euro beschlossen und damit eine Entschließung des Landtags umgesetzt. Mit den Landeshilfen sollen Vereine, gemeinnützige Organisationen, Erholungs- und Freizeiteinrichtungen für Familien, Frauenhäuser und soziale Einrichtungen der Daseinsvorsorge deren Bestand durch die Auswirkungen der Corona-Krise gefährdet sind, unterstützt werden.

Detaillierte Informationen und Kontaktadressen wurden von der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern zusammengestellt.

Rettungsring MV - schnelle Hilfen für die Wirtschaft

Damit Unternehmer*innen einen tagesaktuellen Überblick erhalten und schnell auf vorhandene Soforthilfen des Bundes und des Landes zugreifen können, haben die kommunalen Wirtschaftsförderer Mecklenburg-Vorpommerns dieses Informations- und Serviceportal geschaffen.

Niedersachsen

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung hat eine Informationsseite online gestellt, auf alle wichtigen Informationen und Kontaktdaten gebündelt sind.

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Förderprogramm Digitalbonus.Niedersachsen

Niedersächsische Unternehmen können den Zuschuss von bis zu 10.000 Euro explizit auch für Homeoffice-, Videokonferenz- und Telemedizintechnik beantragen. Dies gilt für den Zeitraum vom 01.04.2020 bis zum 30.09.2020.

Wer einen Antrag gestellt hat, kann diese Technik umgehend beschaffen – ohne wie sonst üblich auf den Förderbescheid warten zu müssen. Insbesondere in der aktuellen Situation wird so die Beschaffung erheblich beschleunigt.

Der Digitalbonus.Niedersachsen kann bei der NBank beantragt werden. Die Investitionen müssen mindestens 5.000 Euro betragen. Der Zuschuss beträgt bis zu 50 Prozent für kleine Unternehmen und bis zu 30 Prozent für mittlere Unternehmen.

Nordrhein-Westfalen

Um Betroffenen unverzüglich zu helfen und Liquiditätsengpässe zu vermeiden, hat die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen Soforthilfen für Kultur und Weiterbildung beschlossen.

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

NRW-Stärkungspaket "Kunst und Kultur"

Am 1. Juli 2020 gab das Ministerium für Kultur und Wissenschaft in einer Pressemitteilung bekannt, das das Stärkungspaket „Kunst und Kultur“ in Höhe von 185 Millionen € gestartet ist. Das Paket umfasst Stipendienprogramme für freischaffende Künstler*innen und Stärkungsfonds für Kultureinrichtungen.

Kultureinrichtungen

Bereits bewilligte bzw. derzeit noch in Prüfung befindliche Förderungen in Höhe von mehr als 120 Millionen Euro werden in jedem Falle ausgezahlt – auch dann, wenn die Veranstaltungen und Projekte wegen Corona abgesagt oder verschoben werden müssen. Zusätzliche Ausnahmeregelungen sollen Veranstalter und Einrichtungen finanziell wie zeitlich entlasten: So können etwa Ausfallkosten, die durch Absagen entstehen, als zuwendungsfähige Ausgaben im Rahmen der Förderungen anerkannt werden sowie die üblicherweise bei der Ver-wendung von Fördermittel geltenden zwei-Monats-Fristen gelockert werden.

Einrichtung der Weiterbildung und politischen Bildung

Auch im Bereich der gemeinwohlorientierten Weiterbildung und politischen Bildung plant die Landesregierung, die bereits bewilligten gesetzlichen Fördermittel in Höhe von ebenfalls rund 120 Millionen Euro fortlaufend und beschleunigt auszuzahlen, auch wenn Bildungsveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie derzeit nicht durchgeführt werden können. Dadurch soll das Risiko verringert werden, dass die Einrichtungen in akute Liquiditätsprobleme kommen.

Kindertagesbetreuung und Ganztag

Land und Kommunen haben in gemeinsamer Verantwortung die vollständige Weiterfinanzierung der Kindertageseinrichtungen, der Kindertagespflege und der Ganztagsangebote in den Schulen unabhängig von der konkreten Inanspruchnahme zugesagt.

Rheinland-Pfalz

Übersicht über die finanziellen Hilfen des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Kulturprogramm „Im Fokus. 6 Punkte für die Kultur“

Mit einem neu eingerichteten Kulturprogramm möchte das Land Rheinland-Pfalz Künstler*innen und Kultureinrichtungen stärken. Mit den Hilfsmaßnahmen soll Kultur trotz Corona stattfinden können und die rheinland-pfälzische Kulturszene während und nach Corona erhalten bleiben. Es geht darum, künstlerisches Schaffen zu fördern, Darstellungsmöglichkeiten und Veranstaltungen neu zu denken und zu etablieren und digitale Formate auszubauen.

Weitere Informationen gibt es unter hier.

Übersicht über alle Unterstützungsmaßnahmen

Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirschaft  und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz hat eine Übersicht über alle Maßnahmen, die die finanziellen Härten in der Corona-Krise abfedern sollen, online gestellt.

Projektförderung des Landes

Die Förderbedingungen in Rheinland-Pfalz werden der aktuellen Situation angepasst:

  • Zuwendungsempfänger*innen erhalten ihre Förderungen auf der Grundlage ihrer Anträge, die sie bereits bis Ende Februar an das Land gestellt hatten.
  • Grundlegend ist die Verpflichtung durch Veränderungen oder Verschiebungen des Projekts einen möglichen finanziellen Schaden zu minimieren.
  • Für alle Projektförderungen des Landes wird der Bewilligungszeitraum bis zum Ende des Jahres verlängert. Damit werden die Veranstalter*innen unbürokratisch in die Lage versetzt, Veranstaltungen nicht abzusagen, sondern zu verschieben, eventuell bis zum Ende des Jahres.
  • Bei Veranstaltungen oder Projekte, die abgesagt wurden oder noch abgesagt werden müssen, soll die Förderung nicht zurückgefordert werden.
  • Bereits getätigte und nicht mehr abwendbare Ausgaben bzw. Verpflichtungen kann der Zuwendungsempfänger nun im Verwendungsnachweis als Ausgaben geltend machen.
  • Ebenso werden die institutionellen Förderungen unbürokratisch gehandhabt und so bewilligt wie im Haushaltsplan des Landes vorgegeben, damit die Liquidität dieser Einrichtungen sichergestellt ist.

Kultursommer

  • Projektverschiebungen sind bis zum Ende des Kalenderjahres möglich.
  • Projektänderung zur Minimierung des finanziellen Schadens werden unbürokratisch zugelassen.
  • Bei Projektabsagen können bereits getätigte oder nicht mehr abwendbare Verpflichtungen im Verwendungsnachweis geltend gemacht werden.
  • Zugesagte Förderung werden soweit wie möglich ausgezahlt. Sie können nun sofort abgerufen werden, die Frist „2 Monate vor Veranstaltungsbeginn“ ist aufgehoben.
  • Es wird darum gebeten, das Team des Kultursommers schnellstmöglich über geplante Änderungen von Projekten zu informieren, um die weitere Verbreitung falscher und veralteter Daten zu vermeiden oder zu korrigieren.

Saarland

Förderungsmöglichkeiten des Bundes und des Saarlandes.

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Vereint helfen - Vereinshilfe Saarland

Zur Unterstützung der durch die Corona-Pandemie betroffenen gemeinnützig anerkannten Vereine stellt das Land Mittel in Höhe von mehr als 9,7 Millionen Euro bereit. Ab dem 06. Juli 2020 können diese Hilfen bei der Landesregierung Saarland beantragt werden.

Sachsen

Übersicht über finanzielle Hilfen des Bundes und des Landes Sachsen

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Soforthilfe-Darlehen „Sachsen hilft sofort“

Einzelunternehmer*innen, Freiberufler*innen und Kleinstunternehmen in Sachsen können das Soforthilfe-Darlehen „Sachsen hilft sofort“, solange noch Mittel vorhanden sind, beantragen. Das zinsfreie Darlehen muss drei Jahre lang nicht zurück gezahlt werden. Die bankübliche Bonitätsprüfung entfällt. Das Darlehen wird als Projektförderung durch ein zinsloses, am Liquiditätsbedarf (weiterlaufende Betriebsausgaben) für zunächst vier Monate orientiertes Nachrang-Darlehen von mindestens 5.000 Euro und höchstens 100.000 Euro gewährt. Anträge können bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) gestellt werden.

Soforthilfezuschuss "Härtefall Kultur"

Freie Träger in Kunst und Kultur können ab sofort und bis Jahresende bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) Anträge auf Corona-Hilfen im Härtefall stellen. Der einmalige Zuschuss soll finanzielle Engpässe infolge der Pandemie überbrücken, die zwischen 15. März und 31. Dezember entstanden sind oder noch entstehen.

Sachsen-Anhalt

Finanzhilfen des Bundes und des Landes Sachsen-Anhalt

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Weitere Informationen

Die Landesregierung Sachsen-Anhalt veröffentlicht auf ihren Seiten Informationen für Kulturschaffende.

Das Landeszentrum Freies Theater Sachsen-Anhalt informiert fortlaufend über Tipps, Hilfen usw. in seinem Sondernewsletter Corona.

 

Schleswig-Holstein

Übersicht über die Finanziellen Förderungen des Bundes und des Landes Schleswig-Holstein

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Weitere Hilfen

Das Land Schleswig-Holstein stellt darüber hinaus auch Hilfen für Kultureinrichtungen zur Verfügung. Künstler können aus dem "Kulturhilfefonds SH" Soforthilfen in Höhe von 500,-€ beantragen.

Thüringen

Finanzielle Hilfe für das Bundesland Thüringen.

Stand: 09.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Jugendverbände, Träger der politischen, kulturellen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Familienerholungsstätten können sich auf der bundesweit geltenden Online-Antragsplattform für die Überbrückungshilfe des Bundes und der Länder registrieren.

Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen für den Zeitraum von Juni bis August 2020.

Auch Kreative Deutschland, der Bundesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Deutschland, bietet einen laufend aktualisierten Überblick über die verschiedenen Hilfsangebote.

Allgemeine Hinweise für Selbstständige mit Verdienstausfällen

1. Verdienstausfälle dokumentieren

Grundsätzlich ist es ratsam, Verdienstausfälle zu dokumentieren. Sammeln Sie Verträge, Auftragsbestätigungen, Mails, Briefe, Kurznachrichten etc., mit denen Sie nachweisen können, welche Aufträge Sie erhalten und wieder verloren haben. Das Landeszentrum Freies Theater Sachsen-Anhalt (LanZe) hat eine Vorlage für die Dokumentation von Verdienstausfällen (Excell-Tabelle) aufgrund der Absage von Veranstaltungen erarbeitet.

2. Vermindertes Einkommen der KSK melden

Mitglieder der Künstlersozialkasse (KSK) sollten dieser ihr zu erwartendes vermindertes Einkommen  melden. Damit sinken die monatlichen Beitragszahlungen. Der Versicherungsschutz bleibt im laufenden Jahr auch dann bestehen, wenn das Mindesteinkommen von 3.900 Euro jährlich nach aktueller Einschätzung nicht erreicht werden kann. Hier geht es direkt zum Antragsformular (PDF). Hier gibt es weitere Hinweise der KSK zu den Folgen der Corona-Pandemie.

3. Entschädigung des Verdienstausfalls durch Quarantäne

Wer aufgrund des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) einem Tätigkeitsverbot bzw. einer Quarantäne unterliegt und einen Verdienstausfall erleidet, ohne krank zu sein, erhält grundsätzlich eine Entschädigung. Auch Selbstständige und Freiberufler*innen erhalten den Verdienstausfall ersetzt. Der Antrag muss innerhalb einer Frist von drei Monaten nach Einstellung des Tätigkeitsverbots oder Ende der Quarantäne gestellt werden. Zuständig sind je nach Bundesland die Gesundheitsämter oder die Bezirksregierungen. 

4. Unterstützung durch Verwertungsgesellschaften

Über die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL) können Inhaber*innen eines Wahrnehmungsvertragseine einmalige Soforthilfe in Höhe von 250 Euro beantragen, wenn sie durch virusbedingte Veranstaltungsabsagen Honorarausfälle erlitten haben.

Wortautor*innen und Verleger*innen haben die Möglichkeit über den Sozialfonds der VG Wort ein zinsloses Darlehen bis max. 1.000 Euro zu beantragen. Für den Antrag sind Angaben zu Einkünften und Vermögenslage notwendig.

Die VG Bildkunst bringt in Kürze so viele Ausschüttungen wie möglich auf den Weg. Einmalige Sonderzahlungen über das Sozialwerk werden momentan geprüft.

Die GEMA  hat ein Corona-Nothilfe-Programm für GEMA-Mitglieder auf den Weg gebracht. Je nach seiner persönlichen Betroffenheit durch die Corona-Pandemie können Mitglieder Übergangshilfen von bis zu 5.000 Euro beantragen.

Die Genossenschaft Deutscher Bühnenangehöriger stellt einen Hilfetopf über 50.000 Euro für alle in Not geratenen Theaterschaffenden zur Verfügung. Gezahlt werden 500 Euro Sofort-Ausfall-Ausgleichszahlung pro Person. Enzelheiten und Informationen zum Antrag gibt es unter gdba(at)buehnengenossenschaft.de.

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.