Arbeitsfelder der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung



Initiative Transparente Zivilgesellschaft

BMFSFJ

bkj.de
PRESSEFOTOS >>
Hier finden Sie Fotos der BKJ zur freien Verwendung

Diese Bilder dürfen in Veröffentlichungen über die BKJ und ihre Aktivitäten frei verwendet werden. Wenn nicht anders angegeben, bitte die Urheberangabe „BKJ“ verwenden und nach Möglichkeit auf www.bkj.de verlinken.

Um zu einer größeren Version zu gelangen und sie herunterzuladen, klicken Sie bitte auf das gewünschte Bild.

Unsere Fotos finden Sie auch bei Flickr. Abonnieren Sie unseren Fotostream als RSS-Feed, um kein neues Foto zu verpassen!

Wenn Sie Fragen zu unseren Fotos haben oder anderes Bildmaterial benötigen, wenden Sie sich bitte an:

Christoph Brammertz
Referent für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
02191.794-393
brammertz(at)bkj.de


Die BKJ hat am 10. November 2018 einen neuen Vorstand gewählt:

Presseinformation, 12.11.2018

Von links: Dr. Karsten Steinmetz (Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise) – Beisitzer, Insa Lienemann (Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen) – stellvertretende Vorsitzende, Peter Kamp (Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen) – Beistzer, Prof. Dr. Susanne Keuchel (Akademie der kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW) – Vorsitzende, Alexander Luttmann (Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Schleswig-Holstein) – Beisitzer, Tom Braun (BKJ-Geschäftführer)

Nicht im Bild: Matthias Pannes (Verband deutscher Musikschulen) – stellvertretender Vorsitzender, Dr. Eva Bürgermeister (Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum) – Beisitzerin

Druckfähige Datei: [ JPG  | 6,34 MB ]


Tagung „Perspektiven wechseln. Chancen schaffen“

Wie Kulturelle Bildung gesellschaftliche Entwicklungen kritisch begleiten, jugendpolitische Konzepte konsequent umsetzen und dadurch jungen Menschen Entwicklungs- und Freiräume eröffnen kann, war Thema der bundesweiten Tagung „Perspektiven wechseln. Chancen schaffen“ der BKJ am 16. und 17. März 2018 in Remscheid.

Presseinformation, 16.03.2018

Flickr-LogoWeitere Bilder der Tagung in hoher Auflösung auf Flickr

Der BKJ-Vorsitzende Prof. Dr. Gerd Taube eröffnet die bundesweite Fachtagung „Perspektiven wechseln. Chancen schaffen“ am 16. März 2018 in der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid. Foto: BKJ | Andi Weiland
Prof. Dr. Susanne Keuchel, Leiterin der Akademie der Kulturellen Bildung, begrüßt als Hausherrin die Tagungsteilnehmer*innen. Foto: BKJ | Andi Weiland
Thomas Thomer, Unterabteilungsleiter in der Abteilung Kinder und Jugend des Bundesjugendministeriums, begrüßt das Tagungspublikum im Namen der neuen Bundesjugendminsterin Dr. Franziska Giffey. Foto: BKJ | Andi Weiland
Prof. Dr. Karin Böllert, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendhilfe (AGJ), spricht in ihrer Keynote über „Gesellschaftlichen wandel und jugendgerechte ganztägige Bildung“. Foto: BKJ | Andi Weiland
Foto: BKJ | Andi Weiland
Foto: BKJ | Andi Weiland
Foto: BKJ | Andi Weiland

MIXED UP Wettbewerb 2018

Webbanner zum MIXED UP Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften 2018. Foto: Alex Tsvetkov MIXED UP Banner 2018
Webbanner zum MIXED UP Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften 2018. Foto: Alex Tsvetkov

MIXED UP Preisverleihung 2017

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder und Jugendbildung hat am 29. November 2017 in Hannover zusammen mit dem Bundesjugendministerium, dem Niedersächsischen Kultusministerium und dem Pädaggischen Austauschdienst des Sekretariats der Kultusministerkonferenz herausragende Kooperationsprojekte von Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Partnern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung mit dem MIXED UP Preis 2017 ausgezeichnet.

> Presseinformation, 29.11.2017

Flickr-LogoBilder der Preisverleihung und vom Praxis- und Vernetzungsforum in hoher Auflösung auf Flickr

Begegnung mit dem "Fremden", Bad Zwischenahn, MIXED UP Preis Ländlicher Raum 2017. Ein Kooperationsprojekt von Social land art project (Slap) e. V. und der Oberschule Bad Zwischenahn. Foto: BKJ, (c) Katrin Kutter
Creativity connected - die AG, Dortmund, MIXED UP Preis Partizipation 2017 - vergeben von der Jugendjury. Ein Kooperationsprojekt von „Angekommen in deiner Stadt Dortmund“, der Johann-Gutenberg-Realschule sowie dem Paul-Ehrlich-Berufskolleg in Dortmund. Foto: BKJ, (c) Katrin Kutter
ganz schön anders, Oldenburg, MIXED UP Länderpreis Niedersachsen 2017. Ein Kooperationsprojekt von Blickwechsel e. V., dem Verein für Kultur- und Medienpädagogik, und dem Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte Oldenburg (LBZH OL). Foto: BKJ, (c) Katrin Kutter
10 Jahre KS:BAM, Bamberg, MIXED UP Preis Bildungslandschaft 2017. Ein Kooperationsprojekt von Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas (KS:BAM), 70 Schulen und 120 Kitas in Stadt und Landkreis Bamberg. Foto: BKJ, (c) Katrin Kutter
Laboratorium Bill Viola, Hamburg, MIXED UP Preis Zusammenspiel 2017. Ein Kooperationsprojekt von den Deichtorhallen Hamburg und dem Kulturforum21 der Schulen im Erzbistum Hamburg. Foto: BKJ, (c) Katrin Kutter
Manege frei für Inklusion, Jena, MIXED UP Preis Diversity 2017. Ein Kooperationsprojekt von Circus MoMoLo, der UniverSaale Jena Freie Gesamtschule und QuerWege e. V. Foto: BKJ, (c) Katrin Kutter
Museum der Träume, Hürth, MIXED UP Preis International 2017. Ein Kooperationsprojekt der Filmemacherin Angelika Levi, dem Albert-Schweitzer-Gymnasium in Hürth und der Celal Toraman Anadolu Lisesi in Burhaniye/Türkei. Foto: BKJ, (c) Katrin Kutter
Stranger than ..., München, MIXED UP Preis Dauerbrenner 2017. Ein Kooperationsprojekt von Spielen in der Stadt e. V. (im Rahmen von CultureClouds), dem NS-Dokumentationszentrum und der Mittelschule an der Guardinistraße in München. Foto: BKJ, (c) Katrin Kutter
TUKI - Theater & Kita, Berlin, MIXED UP Kita 2017. Ein Kooperationsprojekt von TUKI – Theater und Kita (Träger: JugendKulturService gGmbH) und zahlreichen Theatern sowie Kindertageseinrichtungen in Berlin. Foto: BKJ
MIXED UP Preisverleihung 2017 im Kulturzentrum Pavillon in Hannover. Foto: BKJ, (c) Katrin Kutter

MIXED UP Preisverleihung 2016

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder und Jugendbildung hat am 17. November 2016 in Wiesbaden zusammen mit dem Bundesjugendministerium, dem Hessischen Kultusministerium und dem Bundeselternrat herausragende Kooperationsprojekte von Schulen und Partnern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung mit dem MIXED UP Preis ausgezeichnet.

> Presseinformation, 27.10.2015

Die Leiterin der Abteilung „Kinder und Jugend“ im BMFSFJ, Bettina Bundszus, bei ihrer jugendpolitischen Ansprache.
Creativity connected, MIXED UP Preis Ankommen 2016. Ein Kooperationsprojekt der Johann-Gutenberg-Realschule, des Paul-Ehrlich-Berufskollegs und dem Programm „angekommen in deiner Stadt“ Dortmund. Foto: Katrin Schander
In Fechenheim geht die Sonne auf, MIXED UP Preis Dauerbrenner 2016. Ein Kooperationsprojekt der Freiligrathschule Fechenheim, Kunst für Kinder! e. V. und Freies Theaterhaus gGmbH, Frankfurt am Main. Foto: Katrin Schander
Kulturbüro der Realschule Dornum, MIXED UP Preis Ländlicher Raum 2016. Ein Kooperationsprojekt der Kunst- und Kulturfreunde Dornum und Umgebung e. V. und der Realschule Dornum. Foto: Katrin Schander
Präventives Mediensuchtprojekt k.NIF kreativ. Netz und Information, MIXED UP Preis Elternbeteiligung 2016. Ein Kooperationsprojekt der Erich Zeigner Grundschule und des Kinder- und Jugendtheaters Theater der jungen Welt Leipzig. Foto: Katrin Schander
Bremer Schulhausroman, MIXED UP Preis Teilhabe 2016. Ein Kooperationsprojekt der Wilhelm-Olbers-Schule Bremen und des Literaturhauses Bremen. Foto: Katrin Schander
Schumanns Geister – Audioguide für Kinder, MIXED UP Preis Partizipation 2016 – vergeben von der Jugendjury. Ein Kooperationsprojekt der Freien Grundschule Clara Schumann und des Schumann-Vereins Leipzig e. V. Foto: Katrin Schander
Wilhelm und Hedwig – Geschichten von Oktogon und Kuppeldach, MIXED UP Preis Start Up 2016. Ein Kooperationsprojekt der kleinen baumeister, der Katholischen Schule St. Hildegard, der Katholischen Schule Liebfrauen, der Katholischen Schule St. Franziskus, der Grundschule am Kollwitzplatz, der Kita der Gedächtniskirche, dem Architekturforum Aedes und dem Förderverein der Gedächtniskirche und des Kathedralforums der Hedwigsgemeinde. Foto: Katrin Schander
Der Hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz mit den Preisträgern „Träumst du noch oder erfindest du schon?“, MIXED UP Länderpreis Hessen 2016. Ein Kooperationsprojekt der Friedrich-Ebert-Schule (FES) in Schwalbach am Taunus, der Kulturkreis Schwalbach am Taunus GmbH und des internationalen Theaterfestivals für junges Publikum Rhein-Main „Starke Stücke“. Foto: Katrin Schander
Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz. Foto: Katrin Schander
Gruppenfoto mit allen MIXED UP Preisträgern 2016. Foto: Katrin Schander

Mehr Inklusion in der Kulturellen Bildung: „Aus Potenzialen erwächst

Musiker*innen von DoMo (Dortmunder Modell: Musik) spielen zum Auftakt des Fachtags „AllerArt Inklusion“ am 16. Juni 2016 in Essen. Foto: Andi Weiland | BKJ
Uta-Christina Biskup vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend dankt in ihrem Grußwort den aus dem Innovationsfonds geförderten Projekten für ihre vielversprechenden Ideen für eine inklusive Orientierung der Kinder- und Jugendarbeit, die strukturell die Vielfalt der Lebenslagen und Lebensbezüge von Kindern und Jugendlichen mitdenken. Foto: Andi Weiland | BKJ
Matthias Pannes, stellvertretender BKJ-Vorsitzender, begrüßt die Teilnehmenden und ruft dazu auf, in Sachen Inklusion mutig aktiv zu werden und erste Schritte zu gehen ohne Angst vor Fehlern zu haben. Foto: Andi Weiland | BKJ
Der Tänzer und Inklusionsberater Christian Judith hält den Impulsvortrag. Foto: Andi Weiland | BKJ
Blick in den Saal während des Vortrags von Christian Judith. Foto: Andi Weiland | BKJ
Musik-Workshop mit Claudia Schmidt vom Dortmunder Modell: Musik, Foto: Andi Weiland | BKJ

Die BKJ hat am 15. November 2015 einen neuen Vorstand gewählt und setzt die Stärkung der Zivilgesellschaft für 2016 auf ihre Agenda

hinten von links: Dr. Eva Bürgermeister (Beisitzerin); Insa Lienemann (stellvertrende Vorsitzende); Alexander Luttmann (Beisitzer); mitte von links: Peter Kamp (Beisitzer), Prof. Dr. Gerd Taube (Vorsitzender), Matthias Pannes (stellvertretender Vorsitzender); vorn: Tom Braun (Geschäftsführer), Marleen Mützlaff (Beisitzerin)
hinten von links: Dr. Eva Bürgermeister (Beisitzerin); Insa Lienemann (stellvertrende Vorsitzende); Alexander Luttmann (Beisitzer); mitte von links: Peter Kamp (Beisitzer), Prof. Dr. Gerd Taube (Vorsitzender), Matthias Pannes (stellvertretender Vorsitzender); vorn: Tom Braun (Geschäftsführer), Marleen Mützlaff (Beisitzerin)

Bundesweite Fachtagung „Illusion Partizipation – Zukunft Partizipation. (Wie) macht Kulturelle Bildung unsere Gesellschaft jugendgerecht(er)“

Die Fachtagung war eine Kooperation der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und fand in Zusammenarbeit mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Berlin statt.

Presseinformation, 13.11.2015

Heiner Keupp bei seinem Vortrag "Partizipation - Voraussetzung für Selbstbestimmung und Freiheit", Foto: BKJ | Andi Weiland
Begrüßung von Prof. Dr. Gerd Taube, Vorsitzender der BKJ, Foto: BKJ | Andi Weiland
Eröffnung von Rainer Wiebusch, Leiter des Referats „Eigenständige Jugendpolitik“ im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dort Koordinator der Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“, Foto: BKJ | Andi Weiland
Begrüßung von Thomas Krüger, Präsident der bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Foto: BKJ | Andi Weiland

MIXED UP Wettbewerb 2015: Innovative Impulse für eine beteiligungsorientierte Ganztagsbildung und mehr kulturelle Teilhabe

Bundesjugendministerium und nordrhein-westfälisches Schulministerium haben am 26. Oktober 2015 in Düsseldorf besonders herausragende Kooperationsprojekte von Schulen und Partnern aus der Kultur- und Jugendarbeit mit dem MIXED UP Preis ausgezeichnet.

> Presseinformation, 27.10.2015

Jugendpolitische Ansprache von Bettina Bundszus, Abteilungsleiterin „Kinder und Jugend“ im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Foto: Caroline Schreer
Laudatio von NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann, Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „Kulturdonnerstag“ (Aachen), Foto: Caroline Schreer
Bettina Bundszus im Gespräch mit der MIXED UP Jugendjury, Foto: Caroline Schreer
Laudatio von NRW Schulministerin Sylvia Löhrmann, Foto: Caroline Schreer
Laudatio von NRW Schulministerin Sylvia Löhrmann, Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „Orte in der Fremde“ (Bad Zwischenahn), Foto: Caroline Schreer
Bettina Bundszus und der BKJ-Vorsitzende Prof. Dr. Gerd Taube im Gespräch mit der MIXED UP Jugendjury, Foto: Caroline Schreer
Streicherklassen der GGS Schönforst, Aachen (Preisträger „Kulturdonnerstag“), Foto: Caroline Schreer
Streicherklassen der GGS Schönforst, Aachen (Preisträger „Kulturdonnerstag“), Foto: Caroline Schreer
Prof. Dr. Gerd Taube, Bettina Bundszus und BKJ-Geschäftsführer Tom Braun, Foto: Caroline Schreer
Streicherklassen der GGS Schönforst, Aachen (Preisträger „Kulturdonnerstag“), Foto: Caroline Schreer
Streicherklassen der GGS Schönforst, Aachen (Preisträger „Kulturdonnerstag“), Foto: Caroline Schreer
Alle MIXED UP Preisträger 2015, Foto: Caroline Schreer
Preisträger „Watt’n Zirkus“: Schülerinnen und Schüler der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule in Bochum-Wattenscheidt , Foto: Caroline Schreer
Foto: Caroline Schreer
Veranstaltungsort zakk in Düsseldorf, Foto: Caroline Schreer
Preisträger „Watt’n Zirkus“: Schülerinnen und Schüler der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule in Bochum-Wattenscheidt , Foto: Caroline Schreer
Begrüßung durch Prof. Dr. Gerd Taube, Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „Orte in der Fremde“ (Bad Zwischenahn), Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „Alle Kinder auf die Bühne“ (Wiesbaden), Foto: Caroline Schreer
Preisträger „Watt’n Zirkus“: Schülerinnen und Schüler der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule in Bochum-Wattenscheidt , Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „Generationen-Werkstatt Flingern-Süd“ (Düsseldorf), Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „Romantische Zeitreise“ (Thüringen), Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „Orte in der Fremde“ (Bad Zwischenahn), Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „Alle Kinder auf die Bühne“ (Wiesbaden), Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „Generationen-Werkstatt Flingern-Süd“ (Düsseldorf), Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „Weiß Gott Wann“ (München), Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „zündeln & lodern“ (Berlin), Foto: Caroline Schreer
Preisträgerteam „Kulturdonnerstag“ (Aachen), Foto: Caroline Schreer
Preisträger „Watt’n Zirkus“: Schülerinnen und Schüler der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule in Bochum-Wattenscheidt , Foto: Caroline Schreer
Streicherklassen der GGS Schönforst, Aachen (Preisträger „Kulturdonnerstag“), Foto: Caroline Schreer
Preisübergabe an „zündeln & lodern“, Foto: Caroline Schreer

Eine Schule der Zukunft: Kulturelle Bildung fest verankern

Beim Fachtag „Den Künsten Räume geben“ am 12. Dezember 2014 in der Akademie Remscheid haben Fachleute aus Schule und Kultur, darunter der Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Schulministerium, Ludwig Hecke, beraten, wie Kulturelle Bildung an Schulen dauerhaft strukturell verankert werden kann.

> Presseinformation, 12.12.2014

BKJ-Geschäftsführer Tom Braun eröffnet den Fachtag „Den Künsten Räume geben – Strukturelle Verankerung Kultureller Bildung an Schulen“. Foto: Wolf Sondermann
BKJ-Geschäftsführer Tom Braun eröffnet den Fachtag „Den Künsten Räume geben – Strukturelle Verankerung Kultureller Bildung an Schulen“. Foto: Wolf Sondermann
Sybille Linke, Programmleitende Geschäftsführerin der Forum K&B GmbH. Foto: Wolf Sondermann
Prof. Dr. Susanne Keuchel, Direktorin der Akademie Remscheid für Kulturelle Bildung. Foto: Wolf Sondermann
Prof. Dr. Susanne Keuchel, Direktorin der Akademie Remscheid für Kulturelle Bildung. Foto: Wolf Sondermann
Experimente lassen das Publikum erleben, dass Lernen Erfinden bedeutet. Foto: Wolf Sondermann
Experimente lassen das Publikum erleben, dass Lernen Erfinden bedeutet. Foto: Wolf Sondermann
Prof. Dr. Peter Fauser, Vorsitzender der Imaginata e. V., Jena und Beiratsmitglied des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen“. Foto: Wolf Sondermann
Prof. Dr. Peter Fauser, Vorsitzender der Imaginata e. V., Jena und Beiratsmitglied des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen“. Foto: Wolf Sondermann
Prof. Dr. Max Fuchs und Staatssekretär Ludwig Hecke, Schulmisterium NRW
Staatssekretär Ludwig Hecke, Schulmisterium NRW. Foto: Wolf Sondermann
Rosemarie Meyer-Behrendt, Jugendministerium NRW; Tom Braun, BKJ; Prof. Dr. Max Fuchs; Brigitte Schorn, Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW"; Staatsekretär Ludwig Hecke, Schulmimisterium NRW; Prof. Dr. Susanne Keuchel, Akademie Remscheid; Prof. Dr. Gerd Taube, BKJ; Teresa Darian, Kulturstiftung des Bundes; Bianca Fischer, Landesbüro "Kulturagenten für kreative Schulen" NRW/BKJ. Foto: Wolf Sondermann
Stehtischgespräch mit Max Fuchs (Moderation), Teresa Darian, Ludwig Hecke, Sybille Linke und Gerd Taube. Foto: Wolf Sondermann
Prof. Dr. Gerd Taube, Vorsitzender der BKJ. Foto: Wolf Sondermann
Teresa Darian, Kulturstiftung des Bundes. Foto: Wolf Sondermann
Sybille Linke, Programmleitende Geschäftsführerin der Forum K&B GmbH. Foto: Wolf Sondermann

Eine neue Kultur der Partizipation

Die Mitglieder der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) haben das Thema Partizipation auf die Agenda des Dachverbands der Kulturellen Bildung gesetzt. Der Staatsekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Dr. Ralf Kleindiek, begrüßte diesen Schwerpunkt. Das BMFSFJ wolle die kulturelle Bildung stärken, um gesellschaftlichen Entwicklungen wie der Bedeutung digitaler Welten im Alltag junger Menschen zu begegnen.

> Presseinformation, 31.10.2014

Der Staatsekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Dr. Ralf Kleindiek, im Gespräch mit den Mitgliedern der BKJ
V. l.: BKJ-Geschäftsführer Tom Braun, BKJ-Vorsitzender Prof. Dr. Gerd Taube, Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek
Daumen hoch für die kulturelle Kinder- und Jugendbildung
Aufnahme des Bundesverbands Leseförderung in die BKJ (v. l.): der BKJ-Vorsitzende Prof. Dr. Gerd Taube, die Mitgründerin den Bundesverbands Leseförderung Iris Wolf, die stellvertretenden BKJ-Vorsitzenden Insa Lienemann und Peter Kamp

„Kultur eröffnet neue Blickrichtungen“ – Bundesjugendministerin zeichnet erfolgreiche Kooperationen zwischen Kultur und Schule aus

Bundesjugendministerin Manuela Schwesig hat am 5. September 2014 im Podewil Berlin die MIXED UP Kulturpreise 2014 feierlich überreicht. In ihrer Ansprache betonte die Ministerin die zentrale Bedeutung der kulturellen Kinder- und Jugendbildung für die Umsetzung der von ihr vorangetriebenen Eigenständigen Jugendpolitik.

Presseinformation, 05.09.2014

Bundesjugenministerin Manuela Schweisig und BKJ-Geschäftsführer Tom Braun. Foto: Matthias Steffen/BKJ
Manuela Schwesig, BKJ-Vorsitzender Prof. Dr. Gerd Taube und Tom Braun im Gespräch mit Preisträgern des Projekts „Tschamedan – Kofferpacken“ aus Neumünster. Foto: Matthias Steffen/BKJ
Jugendpolitische Ansprache der Ministerin. Foto: Matthias Steffen/BKJ
Jugendpolitische Ansprache der Ministerin. Foto: Matthias Steffen/BKJ
Manuela Schwesig mit den Preisträgern des Theaterprojekts „Was ist wirklich wichtig“ aus dem Landkreis Rostock. Foto: Matthias Steffen/BKJ
Poetry Slammer Jonis Aden Omar vom Preisträgerprojekt „Slam it!“ aus Münster. Foto: Matthias Steffen/BKJ
Prof. Dr. Gerd Taube im Gespräch mit Moderatorin Lydia, daneben Marie Lorbeer vom Kindermuseum MACHmit! und Ludger Pieper von der Berliner Senatsverwaltung für für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Foto: Matthias Steffen/BKJ
Ludger Pieper bei seiner Laudatio für den Gewinner des MIXED UP Länderpreises Berlin, das Kinderrechte-Filmfestival. Foto: Matthias Steffen/BKJ
Gruppenbild mit allen MIXED UP Preisträgern 2014. Foto: Matthias Steffen/BKJ

V. l.: Prof. Dr. Hans-Heino Ewers, Direktor des Instituts für Jugendbuchforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main, Honrarprofessor Dr. Gerd Taube und die die Dekanin des Fachbereichs Neuere Philologien, Prof. Dr. Cecilia Poletto. Foto: Carmen Treulieb

Honorarprofessur für den BKJ-Vorsitzenden Dr. Gerd Taube

Die Goethe-Universität in Frankfurt am Main hat dem Vorsitzenden der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ), Dr. Gerd Taube, am 9. Juli 2014 den akademischen Titel eines Honorarprofessors verliehen.

Presseinformation, 09.07.2014


MIXED UP Wettbewerb 2014: Die Finalisten stehen fest

> Presseinformation, 06.05.2014

Das Projekt „Pinselklang“, eine Kooperation der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule Siegen und des Museums für Gegenwartskunst Siegen, war Teilnehmer des MIXED UP Wettbewerbs 2012. Foto: Julia Schumann.

Tom Braun ist neuer Geschäftsführer der BKJ

Tom Braun ist seit dem 1. Januar 2014 Geschäftsführer der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ). 

> Presseinformation 23.01.2014


Raum – Bildung – Horizonte: Fachtagung und Themenheft der BKJ zur sozialräumlichen Dimension kultureller Bildungsarbeit

In ihrem Programm „Künste öffnen Welten“ und als Partnerin des BMBF-Förderprogramms „Kultur mach stark. Bündnisse für Bildung“ hat die BKJ das Themenheft „Sozialraum“ veröffentlicht. Es erschien begleitend zu einer Fachtagung, bei der 80 Akteure aus lokalen Bildungsbündnissen gemeinsam der Frage nachgingen, wie Kinder und Jugendliche, die weniger Bildungschancen haben, für Kulturelle Bildung begeistert werden können.

Presseinformation, Remscheid, 15.01.2015: [ PDF | 1 Seite | 77 KB ]


„Wie du mich bewegst“ – ein Film von Jugendlichen über Kulturelle Bildung, Filmpremiere am 20.12.2013

Presseinformation, Remscheid, 11.12.2013: [ PDF | 1 Seite | 219 KB ]

Poster „Wie du mich bewegst“ (DIN A3, Druckqualität): [ PDF | 1 Seite | 23 MB ]

© TMO-Bilderwelten/Tom Schneider
© TMO-Bilderwelten/Tom Schneider
© TMO-Bilderwelten/Tom Schneider
© TMO-Bilderwelten/Tom Schneider
© TMO-Bilderwelten/Tom Schneider
© TMO-Bilderwelten/Tom Schneider
© TMO-Bilderwelten/Tom Schneider
© TMO-Bilderwelten/Tom Schneider
© TMO-Bilderwelten/Tom Schneider
Poster (DIN A4, Webqualität)

Viel erreicht – und viel zu tun: BKJ feiert 50. Jubiläum

Presseinformation, Remscheid, 28.11.2013: [ PDF | 1 Seite | 186 KB ]

KMK-Präsident Stephan Dorgerloh, Foto: J. Wick
KMK-Präsident Stephan Dorgerloh, Foto: J. Wick
TanzZeit Jugendcompany EVOKE, Foto: J. Wick
Der Schauspieler und Theaterpädagoge Martin Bretschneider im Gespräch mit Moderator Armin Nagel. Foto: J. Wick
YOUNG VOICES BRANDENBURG, Foto: J. Wick
Circus Sonnenstich, Foto: Janina Wick
Abschluss-Song mit allen Künstler*innen, Foto: J. Wick

Künste öffnen Welten – BKJ-Programm innerhalb von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

Presseinformation, Remscheid, 22.11.2013: [ PDF | 2 Seiten | 200 KB ]

Interkulturelle Leseclubs, BKJ-Programm „Künste öffnen Welten“ innerhalb von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“, Foto: Berliner Süden
Kinderkilombo, BKJ-Programm „Künste öffnen Welten“ innerhalb von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“, Foto: Berliner Süden

MIXED UP Preisverleihung 2013

Presseinformation, Remscheid, 09.09.2013: [ PDF | 1 Seite | 84 KB ]

Alle MIXED UP Preisträger 2013, Foto: Simone Ahrend; SAH-Photo
Schülerinnen der Erich-Kästner-Grundschule Leipzig, ausgezeichnet mit dem Länderpreis; Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Der MIXED UP Länderpreis des Freistaats Sachsen ging an eine Kooperation der Stiftung Galerie für Zeitgenössische Kunst/GFZK FÜR DICH, der Kindertageseinrichtung Mottelerstraße und der Erich Kästner-Grundschule der Stadt Leipzig. Links: Staatssekretär Herbert Wolff; Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Aycin Akbayir, Mitglied der MIXED UP Jugendjury; Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Die Gewinner des Jugendjurypreises, Jürgen Koch und Anne Lachmuth, mit den Jugendjury-Mitgliedern Jakob Flügel, Susanna Pahlke und Aycin Akbayir (v. l.); Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Start UP Preisträger von der Sophie-Scholl-Gesamtschule Berlin; Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Staatssekretär Lutz Stroppe mit den Gewinner*innen des Start UP Preises; Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Die Start UP Gewinner geben eine Kostprobe aus ihrem Projekt „Traumatical – das ganz und gar selbstgemachte Klassenmusical“. Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Lutz Stroppe mit den Preisträgern Prof. Gerhard Müller-Hornbach, Komponist, und Annette Schekahn, Theater Osnabrück, ausgezeichnet für die mit Osnabrücker Schüler*innen umgesetzte Wasseroper „Die Aquanauten“; Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Lutz Stroppe ehrt die Preisträger Christa Lüdemann, Franziska Schmidt und Thomas Meiseberg für das mit Hannoveraner Schüler*innen umgesetze Projekt „Hauptsache in Bewegung“. Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Elke Bauer von den Münchner Kammerspielen gewann mit dem Projekt „The Killer in me is the killer in you, my love“. Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Elke Bauer, hier mit Staarssekretär Stroppe, wurde für ein Theaterrojekt geehrt, das sie in Kooperation mit der Münchner Mittelschule an der Elisabeth-Kohn-Straße durchgeführt hatte. Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Felicia Jübermann vom Pakt e. V. Freiburg, Gewinnerin des Sonderpreises Inklusion; Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Lutz Stroppe gratuliert Felicia Jübermann zum Sonderpreis Inklusion für das Projekt „Caravan Artists on the Road“. Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo
Foto: Simone Ahrend, SAH-Photo

Cover „Planungstool: Künste bilden Umwelten?“

Planungstool: Künste bilden Umwelten – Potenziale Kultureller Bildung für Zukunftsgestaltung

Presseinformation, Remscheid, 03.09.2013: [ PDF | 1 Seite | 110 KB ]

 


Cover „Ohne Moos nix los!?“

Ohne Moos nix los?! Finanzierungshinweise und -ideen für „Kultur macht Schule“

Presseinformation, Remscheid, 12.07.2013: [ PDF |1 Seite | 100 KB ]


MIXED UP Wettbewerb 2013: Die Preisträger 2013 stehen fest

Presseinformation, Remscheid, 17.06.2013: [ PDF | 2 Seiten | 261 KB ]

Das Projekt „Pinselklang“, eine Kooperation der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule Siegen und des Museums für Gegenwartskunst Siegen, war Teilnehmer des MIXED UP Wettbewerbs 2012. Foto: Julia Schumann.

Aktionstag Kulturelle Bildung im Dormunder U

Sie tanzten, trommelten und performten, sie filmten und „video-tricksten“, sie diskutierten, sahen, hörten und staunten: Am 21. Mai 2013 erlebten beim Aktionstag Kulturelle Bildung im Dortmunder U rund 250 Besucher*innen Kulturelle Bildung live in all ihren Facetten.

 

Hier gehts lang ... Foto: Christoph Brammertz
Florian Bölker am Piano. Foto: Christoph Brammertz
Kurt Eichler (LKJ NRW/Kulturbetriebe Dortmund) begrüßt die Gäste im „View“, dem Panorama-Saal unter dem Dach des Dortmunder U. Foto: Christoph Brammertz
Gerd Taube (BKJ) eröffnet den Aktionstag Kulturelle Bildung. Foto: Christoph Brammertz
Franz Josef Röll (Hochschule Darmstadt) bei seinem Vortrag „Pad meets Pinsel. Kulturelle Bildung mit Medien!“. Foto: Christoph Brammertz
Prof. Dr. Franz Josef Röll. Foto: Christoph Brammertz
Prof. Dr. Franz Josef Röll. Foto: Christoph Brammertz
Prof. Dr. Franz Josef Röll. Foto: Christoph Brammertz
Prof. Dr. Franz Josef Röll. Foto: Christoph Brammertz
Im Foyer des U konnten sich die Gäste orientieren und über das Programm informieren, das über alle sieben Etagen verteilt stattfand. Foto: Christoph Brammertz
Auch auf dem Vorplatz war dank des guten Wetters eine Menge los. Foto: Christoph Brammertz
Aufwärmübungen im Parkour-Workshop vor dem U. Foto: Christoph Brammertz
Beim Parkour überwinden Fortgeschrittene akrobatisch urbane Hindernisse aus Stein und Beton. Für die Worshopteilnehmer ging es zur Übung erst einmal über Matten und Kästen. Foto: Christoph Brammertz
Früh übt sich, was mal ein Parkour-Meister werden will. Foto: Christoph Brammertz
Parkour von oben. Foto: Karl-Heinz Strötzel/LAG Kunst und Medien
Unter dem Motto „Dance Together – Dream Together“ zeigten Dortmunder Jugendliche unter der Leitung von Chris Greiffenbach, was sie tänzerisch drauf haben. Foto: Karl-Heinz Strötzel/LAG Kunst und Medien
Tanzperformance. Foto: Christoph Brammertz
Tanzperformance. Foto: Karl-Heinz Strötzel/LAG Kunst und Medien
Publikum. Foto: Karl-Heinz Strötzel/LAG Kunst und Medien
Warten auf den Auftritt. Foto: Karl-Heinz Strötzel/LAG Kunst und Medien
Tanzperformance. Foto: Karl-Heinz Strötzel/LAG Kunst und Medien
Tanzperformance. Foto: Christoph Brammertz
Im Workshop „Animationsfilm“ des Kinder- und Jugendfilmzentrums in Deutschland (KJF) produzierten die Teinehmer*innen einen eigenen Animationsfilm mittels Pixilations-Technik. Foto: Christoph Brammertz
Der Trommelworkshop zeigt, was er unter Anleitung von Arnd Dalbeck und Obi Odametey von der LAG Arbeit Bildung Kultur NRW an nur einem Tag gelernt hat. Foto: Christoph Brammertz
Max Fuchs, Diektor der Akademie Remscheid, und Hildegard Bockhorst, Geschäftsführerin der BKJ. Foto: Christoph Brammertz
Manuela Wenz (LKD NRW) stellte im Kinosaal des Dortmunder U Preisträger des Jugendkulturpreises Nordrhein-Westfalen vor: Hier einige der Macher der Dokumentarfilmreihe „Fremdes Leben“. Foto: Christoph Brammertz
Das Kunstkollektiv thearmonkeys' society zeigte eine Life- und Video-Performance, in der Maden eine zentrale Rolle spielen. Foto: Christoph Brammertz
thearmonkeys' society. Foto: Christoph Brammertz
thearmonkeys' society. Foto: Christoph Brammertz
thearmonkeys' society. Foto: Christoph Brammertz
Bei der abschließenden Podiumsdiskussion, u. a. mit Staatssekretär Bernd Neuendorf (Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW), ging es darum, wie kulturelle Bildungspraxis aussehen muss, um Kindern und Jugendliche gute kreative Wachatumsbedingungen zu bieten. Foto: Christoph Brammertz
Kurt Eichler, Vorsitzender der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW und zugleich als Leiter der Kulturbetriebe der Stadt Dortmund Hausherr des Dortmunder U, unterstrich die Bedeutung außerschulischer Angebote und Bildungsorte. Foto: Christoph Brammertz

BKJ-Magazin KULTURELLE BILDUNG Nr. 10: Wie gelingt ästhetisches Lernen?

„Wie gelingt ästhetisches Lernen?“: Diese Frage war Ausgangspunkt der BKJ-Fachtagung 2012, aus deren deren Beiträgen und Diskussionen sich eine Momentaufnahme der Diskurse um die Qualitätsbedingungen Kultureller Bildung ergab. Im Anschluss an die Tagung haben wir Referent*innen und weitere Autor*innen eingeladen, bestimmten Fragestellungen, die im Laufe der Diskussionen aufschienen, weiter nachzugehen. Daraus ist die 10. Ausgabe des BKJ-Magazins KULTURELLE BILDUNG entstanden.

Presseinformation, Remscheid, 06.03.2013: [ PDF | 1 Seite | 96 KB ]


Länderkonferenz der Kulturellen Bildung in Thüringen

Die Landesverbände der Kulturellen Bildung haben am 18. und 19. Januar 2013 in Erfurt aktuelle Herausforderungen im Feld der kulturellen Kinder- und Jugendbildung diskutiert und Erwartungen an die Politik formuliert.

Presseinformation, Erfurt/Remscheid, 21.01.2013: [ PDF | 1 Seite | 63 KB ]

V. l.: Monika Bohne, 1. Vorstandsvorsitzende der LKJ Thüringen, Elke Harjes-Ecker, Abteilungsleiterin für Kultur im Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Dr. Jürg Kasper, 2. Vorstandsvorsitzender der LKJ Thüringen, Heike Taubert, Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit, Dr. Gerd Taube, Vorsitzender der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ), Marion Minkus, Geschäftsführerin der LKJ Thüringen, und Hildegard Bockhorst, Geschäftsführerin der BKJ. Foto: Lutz Edelhoff.

© kopaed

Die Vermessung des Felds: „Handbuch Kulturelle Bildung“ erschienen

Nach dreijähriger Vorbereitung ist es vollbracht: Mit Unterstützung des Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) haben die BKJ und die Universität Hildesheim das „Handbuch Kulturelle Bildung“ herausgebracht. Auf über 1.000 Seiten stellen rund 180 Autor*innen Theorie und Praxis der Kulturellen Bildung umfassend dar.

Presseinformation, Berlin, 26.11.2012: [ PDF | 1 Seite | 67 KB ]

 


Bundesweite Studie untersucht kommunale Gesamtkonzepte für Kulturelle Bildung


Eine Untersuchung Kommunaler Gesamtkonzepte für Kulturelle Bildung identifiziert zentrale Koordinierungsstellen und individuelle Schwerpunkte als Erfolgsfaktoren für lokale Netzwerke, die Kulturakteure, Schulen und Kitas zu langfristigen Kooperationen zusammenbringen. Die Studie bestätigt den Deutschen Städtetag in seiner Forderung, kommunale Bildungslandschaften weiterzuentwickeln.

Presseinformation, Remscheid, 13.11.2012: [ PDF | 1 Seite | 61 KB ]


Am 7. Oktober 2012 hat die Mitgliederversammlung der BKJ einen neuen Vorstand gewählt:

Von links: Matthias Pannes, Michael M. Roth, Gerd Taube, Insa Lienemann, Peter Kamp, Hildegard Bockhorst (BKJ-Geschäftsführerin) und Axel Schneider. Abwesend: Eva Bürgermeister.

Was nur Kunst kann – BKJ-Fachtagung über das Besondere des Lernens mit und in den Künsten

Am 5. Oktober 2012 hat in der Akademie Remscheid die BKJ-Fachtagung „KÜNSTE – SINNE – BILDUNG“ begonnen. Rund 200 Interessierte befassen sich in Erfahrungsräumen, Gesprächsrunden und Vorträgen mit der Kernfrage der Kulturellen Bildung: „Wie gelingt ästhetisches Lernen?“ Zum Auftakt sprachen der BKJ-Vorsitzende Dr. Gerd Taube, der Vorsitzende des Deutschen Kulturrats Prof. Dr. Max Fuchs und die Forscherin, Performerin und BKM-Preisträgerin Dr. Sibylle Peters.

Presseinformation, Remscheid, 05.10.2012: [ PDF | 1 Seite | 64 KB ]

Bilder von Freitag, 5.10.2012:


BKJ-Magazin KULTURELLE BILDUNG Nr. 9: Kulturelle Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die Zukunft ereignet sich nicht einfach so. Wir können sie gestalten. Aber das erfordert Mut und Fantasie. Die neue Ausgabe des BKJ-Magazins zeigt, dass Konzepte und Methoden der Kulturellen Bildung Kindern und Jugendlichen helfen, Fähigkeiten zu entwickeln, die sie brauchen, um eine lebenswerte Welt gestalten zu können.

Presseinformation, Remscheid, 01.08.2012: [ PDF | 1 Seite | 63 KB ]


„Ein Blick zurück nach vorn”: Kunst und Kultur ermöglichen Jugendlichen individuelle Zugänge zu kulturellem Erbe

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (SdpZ) hatten vom 22. bis 25. März 2012 zur Fach- und Jahrestagung des deutsch-polnischen Netzwerks jugend.kultur.austausch nach Warschau eingeladen. Die Tagung hat gezeigt, wie die Auseinandersetzung mit kulturellem Erbe Jugenkulturarbeit und -austausch bereichern und Perspektivwechsel ermöglichen kann. Die E-Book-Dokumentation der Tagung ist im September 2012 erschienen.

Presseinformation, Remscheid, 03.09.2012: [ PDF | 1 Seite | 128 KB ]
Presseinformation, Remscheid, 27.03.2012: [ PDF | 1 Seite | 73 KB ]

Titelseite der E-Book-Dokumentation der Tagung
Małgorzata Ławrowska, Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, © SdpZ
Prof. Dr. Małgorzata Omilanowska, Staatssekretärin im polnischen Kulturministerium, © SdpZ
Lutz Lienke, Bundesvereinigung Kulturelle Kinder und Jugendbildung, © SdpZ
Prof. Dr. Sławomir Ratajski, Generalsekretär der Polnischen UNESCO-Kommission, © BKJ e. V.
Teilnehmer*innen der Fach- und Jahrestagung des deutsch-polnischen Netzwerks jugend.kultur-austausch, © SdpZ
Prof. Dr Tomasz Torbus, Universität Danzig, © SdpZ
Performance © SdpZ

Allgemeine Pressefotos

Publikationen der BKJ
Schild der BKJ vor der Geschäftsstelle in Remscheid
Schild der BKJ vor der Geschäftsstelle in Remscheid
Schild der BKJ vor der Geschäftsstelle in Remscheid
Die BKJ beim Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag 2011
Die BKJ beim Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag 2011

nach oben | zurück
Demokratie in Not – Aufruf zum Innehalten

/// TERMINKALENDER


27. EMSE-Tagung „Kulturelle Schulentwicklung im Querschnitt von Schule, Kultur und Jugend“
18.12.2018–19.12.2018 - Remscheid
Durch kulturelle Schulentwicklung können Schulen zum Bildung...
BKJ Logo

Kurzfilmtag 2018
21.12.2018 - Bundesweit
Seit 2012 ruft die AG Kurzfilm dazu auf, am kürzesten Tag de...

Infoveranstaltung und Antragsworkshop: „Künste öffnen Welten“ goes Jugendkunstschule
12.01.2019 11:00 - 16:00 Nürnberg
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (...





/// SOCIAL MEDIA


       

Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Jobs | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz