KOOPERATIONEN UND
BILDUNGSLANDSCHAFTEN

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
ONLINEMAGAZIN „KOOPERATIONEN UND BILDUNGSLANDSCHAFTEN“ >>
/// Julia Teek, Projektmanagerin Team Kulturelle Teilhabe der Robert Bosch Stiftung



Was ist ein Kulturschocker? Wie sieht die Schule meiner Träume aus? An dieser Stelle gibt es 5 Fragen und 5 Antworten zum Thema Kultur und Schule. Schnell wird klar, dass für Julia Teek Kulturelle Bildung ein Schlüssel für die Zukunft ist.

Julia Teek ist Kunsthistorikerin und Kulturmanagerin und arbeitet seit 2015 als Projektmanagerin bei der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart. Dort ist sie im Themenbereich Gesellschaft im Team Kulturelle Teilhabe tätig. Mit ihren Kolleg*innen verfolgt sie das Ziel Kindern und Jugendlichen einen Zugang zu kulturellen Angeboten zu ermöglichen. In ihrem besonderen Fokus stehen dabei Kunst- und Kultureinrichtungen als Orte kultureller Teilhabe für die Jüngsten der Gesellschaft. Im Programm „Kunst und Spiele“ arbeitet sie mit renommierten Kultureinrichtungen zusammen, in denen schon die Allerkleinsten kreativ Kunst erleben können. Nebenberuflich ist Julia Teek als Kunstvermittlerin in der Kunsthalle Mannheim tätig.

Kultur macht Schule …

weil Kunst und Kultur so viel kann, die Möglichkeiten der Kulturellen Bildung in der Schule noch lange nicht ausgeschöpft werden, da vielleicht noch nicht verstanden wurde, dass Kulturelle Bildung ein wichtiger Schlüssel für die Zukunft ist.

Ein echter Kulturschock wäre für mich …

spannend, hätte ich großen Spaß dran.

Die wichtigste Schlüsselkompetenz ist für mich …

Begeisterungsfähigkeit, weil, wenn du liebst was du tust, bist du authentisch und gut.

Mein kulturelles Netzwerk ist …

für mich im beruflichen Kontext Inspiration und Motivation, privat aber auch ein Zuhause – denken, reden und Spaß haben unter Gleichgesinnten.

Die Schule meiner Träume ist …

ein Ort, an dem alle Kinder in ihrer Vielfalt, mit ihren Bedarfen, Stärken und Interessen wahrgenommen werden, unterschiedliche Wege zu lernen erfahren und Begeisterung für Themen entwickeln können.

Diese 5 Fragen an und 5 Antworten von Julia Teek sind im Onlinemagazin Kooperationen und Bildungslandschaften der BKJ, Ausgabe November 2018, erschienen.

258 mal gelesen


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz