Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Nachrichten
  3. Ziviz-Studie: Die Auswirkungen der Pandemie auf ehrenamtlich gestützte Organisationen

Nachricht

Ziviz-Studie: Die Auswirkungen der Pandemie auf ehrenamtlich gestützte Organisationen

21.05.21

Das ZiviZ-Policy Paper „Ländlich engagiert, wirtschaftlich aktiv, professionalisiert“, das im Rahmen des Engagement-Barometers beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft erschienen ist, beleuchtet die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Finanzierung, Mitgliederschaft und die infrastrukturellen Herausforderungen zivilgesellschaftlicher Organisationen v. a. in ländlichen Gebieten. U. a. heißt es darin:

  • Besonders Organisationen der Bereiche Kultur und Medien sind finanziell stark von der Pandemie betroffen, da durch den Wegfall von Veranstaltungen der größte Finanzierungszweig ausbleibt, während Organisationen der Bildung und Erziehung durch ihre größtenteils öffentliche Finanzierung hiervon verschont bleiben. Da sich die finanzielle Lage auch nach Wiederaufnahme der Aktivitäten nur langsam erholen wird, sollten Liquiditätshilfen deshalb vorerst nicht eingestellt werden.
  • Alle befragten Organisationen sind von Kündigungen der Mitgliedschaften sowie dem Ausbleiben ehrenamtlicher Unterstützung betroffen. Hier ist nicht nur der Rückgang aufgrund aussetzender Angebote zu verzeichnen, sondern auch das Engagement langjähriger Ehrenamtlicher. Diese nach der Pandemie zurückzugewinnen wird nicht leicht und es empfiehlt sich, eine gemeinsame Werbeaktion, um den Wert des freiwilligen Engagements für die Zivilgesellschaft, Unternehmen und Politik in den Fokus zu rücken um ehemalige und neue Engagierte dazu zu gewinnen.
  • Organisationen im ländlichen Raum sind während der Pandemie vor besondere Herausforderungen gestellt, ihre Angebote aufrecht zu erhalten, da bestehende Probleme wie Landflucht forciert werden und die bestehenden schwierigen infrastrukturelle Voraussetzungen (z. B. Mobilität, Internetverbindung) besonders deutlich werden und daher auch Alternativangebote erschweren. Mehr Engagement könnte hier durch bessere Mobilität gefördert werden, indem z. B. Freiwilligen* die kostenlose Nutzung des ÖPNV ermöglicht wird.
  • Corona-Krise
  • Ländlicher Raum

Mehr Nachrichten

  • 11.06.21
  • Sonstige

#ichwählekubi-Kampagne gestartet: jetzt beteiligen

#ichwählekubi ist eine gemeinsame Kommunikationskampagne der Fachorganisationen Kultureller Bildung und ihrer Akteur*innen anlässlich der Bundestagswahl 2021.

 ...

BKJ-Inhalt
  • 01.06.21
  • Sonstige

Neuzugang im Trägerverbund der Freiwilligendienste Kultur und Bildung: Demokratie & Dialog e. V.

Die Freiwilligendienste Kultur und Bildung konnten mit dem Verein Demokratie & Dialog einen weiteren Träger für Berlin und Brandenburg gewinnen. Dieser setzt

 ...

BKJ-Inhalt

Diese Seite teilen:

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.