1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Nachrichten
  3. Umfragen: Zusammenarbeit von Schule und Zivilgesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels

Nachricht

Umfragen: Zusammenarbeit von Schule und Zivilgesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels

19.03.20

Im Auftrag des Forum Bildung Digitalisierung wird am Institut für Technische Bildung und Hochschuldidaktik der TU Hamburg eine Studie zu Formen der Zusammenarbeit zwischen Schulen und zivilgesellschaftlichen Initiativen zur Gestaltung des digitalen Wandels durchgeführt. Dafür sollen Beispiele gesammelt und aufbereitet werden. Es wird um eine Teilnahme an den Umfragen bis zum 10. April 2020 gebeten. Die erste Umfrage richtet sich an Schulleitungen und Projektverantwortliche an Schulen, die zweite Umfrage richtet sich an zivilgesellschaftliche Initiativen.

Im Rahmen dieser Erhebung sind derzeit zwei Umfragen aktiv. 

  1. Schulleitungen und Projektverantwortliche an Schulen sind herzlich eingeladen, ihre Erfahrungen bis zum 10. April 2020 über eine Online-Befragung zu teilen. Sie dauert ca. 30 Minuten. Nach der Auswertung durch die TU Hamburg fließen die Erfahrungen in einen Leitfaden ein, der Schulen darin unterstützen soll, externe Partner für die Gestaltung des digitalen Wandels zu finden und erfolgreich in die Prozesse der Schulentwicklung einzubinden.  
  2. Zivilgesellschaftliche Initiative, z.B. Stiftungen, gemeinnützige Einrichtungen, Sozialunternehmen, Nichtregierungsorganisationen sind bis zum 10. April 2020 herzlich eingeladen, im Rahmen dieser Studie ihr Angebot für Schulen zur Gestaltung des digitalen Wandels sichtbar zu machen. Machen Sie hier Angaben zu Ihrer Organisation und den Handlungsfeldern, in denen Sie aktiv sind. Die Übersicht der Angebote soll Schulen der Orientierung dienen. 

Die Bedeutung der Digitalisierung für Fragen der Schulentwicklung, für die Planung und Gestaltung von Unterricht oder auch für die Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften nimmt zu. Dabei holen sich Schulen immer öfter Unterstützung und Expertise von außen, insbesondere von zivilgesellschaftlichen Initiativen. In der Zusammenarbeit mit Stiftungen, Partnern der außerschulischen Bildung, gemeinnützigen Einrichtungen, Sozialunternehmen oder Nichtregierungsorganisationen definieren Schulen neue Ziele, entwickeln Maßnahmen und organisieren die Veränderungsprozesse für den digitalen Wandel.

Die Studie wird am Institut für Technische Bildung und Hochschuldidaktik der Technischen Universität Hamburg umgesetzt.

Frist

10. April 2020

Weitere Informationen

Informationen zum Forum Bildung Digitalisierung

  • Medienbildung
  • Schule

Mehr Nachrichten

  • 25.03.20
  • Sonstige

Deutsch-polnischer Jugendaustausch: Antragsfrist verlängert!

Die BKJ verschiebt die Antragsfrist für deutsch-polnische Begegnungen. Anträge für Begegnungen im Jahr 2020 können bis zum 10. Mai 2020 bei der BKJ eingereicht

 ...

BKJ-Inhalt
  • 23.03.20
  • Sonstige

Vision Kino: Filmbildung für zu Hause

Als Unterstützung in der Zeit des „Shutdown" finden Eltern auf der Webseite von Vision Kino Ideen für Filmbildungs-Aktivitäten, die einfach umzusetzen sind,

 ...

Diese Seite teilen:

 

Gefördert durch

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.