Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Nachrichten
  3. Stiftung Lesen fördert neue Leseclubs und media.labs

Nachricht

Stiftung Lesen fördert neue Leseclubs und media.labs

17.10.19

Um die Lesemotivation sowie die Lese- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu steigern richtet die Stiftung Lesen auch in den Jahren 2019 und 2020 neue Leseclubs für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren und media.labs für Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren ein.

Bereits 10.000 Kinder und Jugendliche besuchen regelmäßig die rund 350 Leseclubs und media.labs im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Dort werden sie von rund 1.000 Ehrenamtlichen unterstützt, die viele kreative Aktionen anbieten: Vom Vorlesen über Bastelaktionen hin zu Projekten mit digitalen Medien. Bewerben können sich alle Einrichtungen, die Zugang zu bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen haben. Die Förderung besteht aus einer umfangreichen Medienausstattung sowie Weiterbildungsangeboten und Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Betreuer*innen.

Um einen Leseclub und ein media.lab zu erhalten, ist eine Bewerbung von zwei lokalen Bündnispartnern bei der Stiftung Lesen möglich. Die Stiftung Lesen bietet im Herbst digitale Infoveranstaltungen an, bei der die Leseclubs und media.labs vorgestellt werden und Teilnehmer*innen Fragen z. B. zu ihrer Bewerbung stellen können:

  • Am 22. Oktober 2019 um 11.00 Uhr
  • Am 14. November 2019 um 16.00 Uhr

Alle Infos dazu sind unter https://www.leseclubs.de/nachrichten/#digitale-informationsveranstaltung zu finden.

Für Fragen zu den Leseclubs und media.labs steht das Leseclub-Team auch jederzeit unter 06 131 - 28 890 - 41 telefonisch zur Verfügung.

Stiftung Lesen

Stiftung Lesen

Ziel der Stiftung Lesen ist es, Lesefreude zu wecken, Lesekompetenz zu fördern und Zugänge zum Lesen für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen zu schaffen. Als bundesweit tätige Stiftung führt sie in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern Forschungs- und Modell projekte sowie breitenwirksame Initiativen und Programme durch. Diese richten sich an unterschiedlichste Zielgruppen und Altersstufen, beispielsweise an Familien, Kitas, Schulen, und beziehen die außerschulische Leseförderung mit ein. Die Stiftung Lesen geht dabei von einer Gleichwertigkeit aller Lesemedien aus. Zu den großen Initiativen und Programmen der Stiftung Lesen gehören unter anderem der Bundesweite Vorlesetag, der Welttag des Buches sowie „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, ein bundesweites frühkindliches Leseförderprogramm.

Kontakt

Stiftung Lesen
Römerwall 40
55131 Mainz
Telefon +49  (0) 61 31 - 28 890 - 0
Fax +49  (0) 61 31 - 23 03 33
Web www.stiftunglesen.de

  • Medienbildung
  • Kultur macht stark

Mehr Nachrichten

  • 06.07.20
  • Förderung

MEET UP! Förderung für (digitale) deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen

Deutsch-ukrainische und deutsch-ukrainisch-russische Begegnungen für junge Menschen zwischen 16 und 35 Jahren fördert die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung

 ...

  • 06.07.20
  • Förderung

Tipps für Jugendbegegnungen online

Der Austausch mit der polnischen Partnergruppe wurde wegen der Corona-Krise abgesagt? Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) stellt verschiedene Plattformen

 ...

Diese Seite teilen:

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.