Leichte SpracheGebärdensprache
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Nachrichten
  3. Neue Studie: „Offene Kinder- und Jugendarbeit in Krisenzeiten aus Sicht von Jugendlichen“

Nachricht

Neue Studie: „Offene Kinder- und Jugendarbeit in Krisenzeiten aus Sicht von Jugendlichen“

28.11.23

Ein wichtiger Ort für Jugendliche, um zusammenzukommen, ist die Offene Kinder- und Jugendarbeit, die ihnen Räume zur Entfaltung, Mitgestaltung und leicht zugängliche Unterstützung bietet. Denn es ist essenziell, jungen Menschen inmitten gesellschaftlicher Krisen die Möglichkeit zu geben, ihre Perspektiven zu äußern und aktiv an der Gestaltung der Welt teilzuhaben.

In Zeiten der Pandemie wurden jedoch viele Anliegen und Interessen von Jugendlichen vernachlässigt, was sich negativ auf ihre psychische Gesundheit und Lebensqualität auswirkt. Vor allem soziale Unterschiede wurden verschärft, insbesondere für junge Menschen, die auf Unterstützung durch Kinder- und Jugendhilfe angewiesen sind.

Die neu erschienene Studie „Offene Kinder- und Jugendarbeit in Krisenzeiten aus Sicht von Jugendlichen – Eine empirische Studie zur Bedeutung von Einrichtungen in Hamburg“ von Gunda Voigts und Thurid Blohm leistet einen Beitrag dazu, die Stimmen junger Menschen durch empirische Daten hör- und sichtbar zu machen.

Ziel ist es, dass diese Perspektiven in wichtige Debatten über die Zukunft von Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit einfließen. Kinder- und Jugendarbeit ist gesetzlich als von jungen Menschen geprägter Raum definiert, und ihre Meinungen sollten daher in alle relevanten konzeptionellen, programmatischen und politischen Diskussionen einbezogen werden. Die vorliegende Forschung schafft eine empirische Grundlage dafür.

Einige Studienergebnisse sind zum Beispiel:

Die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit spielen im Alltag der befragten Jugendlichen eine bedeutende Rolle, insbesondere in Zeiten von Krisen. In verschiedenen Gruppendiskussionen wird betont, dass die Nutzung und die Bedeutung dieser Einrichtungen während der Pandemie zugenommen haben. Für viele Jugendliche fungieren offene Kinder- und Jugendeinrichtungen als Zufluchts- und Schutzräume, nicht nur während Lockdowns und Homeschooling-Phasen. Kinder- und Jugendarbeit werden als Freiraum, als Ort der Selbstbestimmung und Akzeptanz ohne Leistungsdruck beschrieben, was ihnen die Möglichkeit gibt, sich von ihren familiären und schulischen Lebensrealitäten abzugrenzen.

Kinder und Jugendliche haben in Zusammenarbeit mit Mitarbeiter*innen in Gruppendiskussionen insgesamt vier Gründe für einen Besuch in Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit herausgearbeitet:

  1. Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit dienen den jungen Menschen als Rückzugsort und Schutzraum.
  2. In diesen Einrichtungen gibt es Erwachsene, insbesondere die Mitarbeiter*innen, von denen sich die Jugendlichen akzeptiert, verstanden und unterstützt fühlen.
  3. Die Angebote in den Einrichtungen sind vielfältig, attraktiv, sinnvoll und kostenfrei und bieten eine unterhaltsame Freizeitgestaltung.
  4. In den Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit verbringen die Jugendlichen gemeinsam mit anderen in einer entspannten Atmosphäre ihre Freizeit, treffen Freund*innen und knüpfen neue soziale Kontakte.
  • Corona-Krise
  • Prävention/Kinderschutz

Mehr Nachrichten

  • 15.02.24
  • Neuerscheinung

Rückblick: Videoaufzeichnungen zur Infoveranstaltung "Alle Kinder haben Rechte! "

Im November 2023 fand die Infoveranstaltung „Alle Kinder haben Rechte! Kinderrechte und Partizipation bei 'Kultur macht stark‘“ statt. Die Videos dazu sind

 ...

  • 12.02.24
  • Neuerscheinung

Neue Position zu internationalen Perspektiven der Kulturellen Bildung: Grenzen überschreiten im Denken und Handeln

Jugendaustauschprojekte fördern, den Fachkräfteaustausch stärken und international mit Partnern vernetzen – das sind wichtige Aufgaben der BKJ. Grundlage all

 ...

BKJ-Inhalt

Diese Seite teilen:

 

Gefördert vom

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.