Leichte SpracheGebärdensprache

Nachricht

Neue Broschüre zum Gaming

03.01.23

Titelbild: Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW

Das Merkheft „Gaming – Potenziale für Kultur, Jugendarbeit und Schule“ der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW beschäftigt sich mit der Bedeutung, die das Gaming heute für Kinder und Jugendliche hat, weist darauf hin, wie digitale Spiele pädagogisch genutzt werden können und beschreibt gelungene Praxisbeispiele aus Kultur, Schule und Jugendarbeit.

Zusätzlich enthält das Heft wertvolle Hilfen für die pädagogische Praxis: eine Checkliste für Kooperationen, Erläuterungen zu Tools und Plattformen, Hinweise zum Kinder- und Jugendschutz, Finanzierungstipps, Adresslisten, Praxis- und Techniktipps, Hinweise auf Festivals und Wettbewerbe, eine Literaturauswahl, Linklisten u. v. m.

Weitere Informationen

Zur Publikation

Mehr Nachrichten

  • 26.01.23
  • Neuerscheinung

„Jugend, psychische Gesundheit und Kultur“

Welches Potenzial haben kulturelle Aktivitäten für das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit junger Menschen? Wie können Kunst und Kultur angesichts der

 ...

  • 17.01.23
  • Neuerscheinung

Kulturkarte und Kulturpass: Welche Modelle funktionieren gut?

Im Fokus der BKJ-Expertise steht die Frage, wie „Kulturkarten“ als Instrument zur Schaffung von mehr kultureller Teilhabe für Kinder und Jugendliche vor Ort

 ...

BKJ-Inhalt

Diese Seite teilen:

 

Gefördert vom

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.