Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Nachrichten
  3. Land in Sicht: Förderung und Vernetzung von Amateurtheatern in ländlichen Räumen

Nachricht

Land in Sicht: Förderung und Vernetzung von Amateurtheatern in ländlichen Räumen

29.10.20

Amateurtheaterbühnen auf dem Land können beim Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) erneut eine Förderung für die Bewirtschaftung und Gestaltung von Räumen des Miteinanders und der kulturellen Teilhabe (z. B. Proberäumlichkeiten) beantragen. Für den Zeitraum vom 15. Januar 2021 bis zum 31. Oktober 2021 stehen hierfür voraussichtlich insgesamt 130.000 Euro zur Verfügung.  

Auch der Anstoß sowie die Teilförderung von baulichen Maßnahmen (z. B. Instandsetzungen von Bühnen- und Zuschauer*innen-Räumen; Planungsleistungen wie etwa Landschaftsplanung im Vorfeld baulicher Maßnahmen) sind mögliche Antragsfelder. Zielgruppe sind ländliche Bühnen in Gemeinden bis max. 20.000 Einwohner*innen, die entweder eine bestehende Infrastruktur pflegen müssen oder neu aufbauen wollen. Der Bewerbungsschluss ist am 15. Dezember 2020.

Mindestens 50 Prozent der Gesamtkosten eines Projekts müssen in der Regel durch andere Fördergeber*innen akquiriert werden. Das Gesamtvolumen der beim BDAT beantragten Förderung darf 25.000 Euro nicht überschreiten. Die Kofinanzierung darf nicht aus Mitteln des Bundes stammen; Eigenmittel des Vereins sowie Unterstützung des Landes, Kreises oder der Gemeinden sind möglich.

Im Rahmen von „Land  in  Sicht!“  wird  es 2021  außerdem Workshops  zu  den Themen Nachwuchsgewinnung und Öffentlichkeitsarbeit geben und den Amateurtheaterbühnen werden Regionalbeauftragte zur Seite gestellt, die sie in Sachen Kulturmanagement und Fördermittelgewinnung beraten. 

Frist

15.12.2020

Weitere Informationen

BDAT: Land in Sicht

Ein Programm des BKJ-Mitglieds:

Bund Deutscher Amateurtheater

Bund Deutscher Amateurtheater

Der BDAT vertritt als öffentlich anerkannter und geförderter Dachverband das deutsche Amateurtheater auf nationaler und internationaler Ebene in Kunst, Kultur, Politik und Gesellschaft. Der BDAT versteht sich als Repräsentant und Förderer der vielfältigen Ausdrucksformen der Darstellenden Künste und seiner unterschiedlichen Zielgruppen.

Den Mitgliedsverbänden und angeschlossenen Mitgliedsbühnen werden zahlreiche Fort- und Weiterbildungsprogramme, ein breites Serviceangebot sowie Fördermöglichkeiten für internationale Spielbegegnungen im In- und Ausland offeriert. Der BDAT ist Träger des Bundesfreiwilligendienstes Kultur.

Kontakt

Bund Deutscher Amateurtheater
Bundesgeschäftsstelle
Lützowplatz 9
10785 Berlin
Telefon +49 (030) - 26 39 859 - 0
Fax +49 (030) - 26 39 859 - 19
Mail berlin(at)bdat.info
Web www.bdat.info

Mehr Nachrichten

  • 11.11.20
  • Förderung

Förderpreis Junge Kulturförderung 2020

Mit dem Förderpreis werden junge Mitglieder von Kulturfördervereinen ausgezeichnet, die mit ihren Ideen zeigen, wie sie das Engagement für ihre Institutionen

 ...

  • 02.11.20
  • Förderung

Neue Fördersätze für deutsch-polnische Begegnungen

Ab dem 1. Januar 2021 erhöht das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) die Fördersätze für Jugend- und Fachkräftebegegnungen. Damit reagiert das DPJW auf die

 ...

Diese Seite teilen:

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.