Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Nachrichten
  3. Förderung beantragen bei „Movies in Motion‟

Nachricht

Förderung beantragen bei „Movies in Motion‟

05.10.20

Für das Projektlaufjahr 2021 nimmt der Bundesverband Jugend und Film ab jetzt wieder Förderanträge für das Programm „Movies in Motion – Mit Film bewegen‟ im Rahmen von „Kultur macht stark" entgegen.

Gefördert werden Projekte, in denen bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche ihre eigene(n) Filmveranstaltung(en) organisieren, gestalten und durchführen. Dabei sind zwei inhaltliche Schwerpunkte möglich, die auch kombiniert werden können:

  • „Filme sehen und zeigen“ – Filme sichten und analysieren, Filme auswählen, Filmveranstaltungen organisieren.
  • „Filme drehen und zeigen“ – eigene Werke produzieren und Präsentationen organisieren.

Die antragstellenden lokalen Bündnisse für Bildung müssen aus mindestens drei Bündnispartner*innen bestehen.

Die Antragsfristen für das Projektlaufjahr 2021 sind gestaffelt:

  • 19. Oktober 2020 für Projekte mit Laufzeitbeginn ab 18. Januar 2021
  • 04. Januar 2021 für Projekte mit Laufzeitbeginn ab 08. März 2021
  • 15. März 2021 für Projekte mit Laufzeitbeginn ab 15. Juni 2021
  • 14. Juni 2021 für Projekte mit Laufzeitbeginn ab 13. September 2021

Frist

19. Oktober 2020, 04. Januar, 15. März, 14. Juni 2021

Weitere Informationen

Website des Programms „Movies in Motion‟

„Movies in Motion‟ ist ein Programm von BKJ-Mitglied:

Bundesverband Jugend und Film

Bundesverband Jugend und Film

Als Spitzenorganisation der Kinder- und Jugendfilmarbeit in Deutschland sorgen der BJF und seine Mitglieder dafür, dass Kinder und Jugendliche überall ein altersgemäßes filmkulturelles Angebot vorfinden, besonders da, wo es keine Kinos gibt. Dazu bietet der BJF nicht nur eine starke Lobby, sondern auch umfangreichen Service: Junge Leute, die selbst Filme drehen wollen, finden Infos und Gleichgesinnte in der Jungen Filmszene im BJF. Wer Filme zeigen will, greift zum Filmverleih des BJF mit über 500 Spielfilmen und vielen Kurzfilmen – alle ausgestattet mit dem Recht, diese Filme nicht gewerblich öffentlich vorzuführen, um sie gemeinsam zu erleben. Besonderen Wert wird dabei auf qualitativ hochwertige Filme für Kinder und Jugendliche gelegt, auch auf solche, die auf kommerziellen Wegen kaum oder gar keine Verbreitung finden. Denn genau das sind oft Filme, die einen Bezug haben zur Lebenswirklichkeit der jungen Generation und die ihnen Orientierung bieten auf dem Weg des Erwachsenwerdens.

Kontakt

Bundesverband Jugend und Film e. V
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt a. M.
Telefon +49 (0) 69 - 63 12 723
Fax +49 (0) 69 -63 12 922
Mail mail(at)bjf.info
Web www.bjf.info

  • Kultur macht stark

Mehr Nachrichten

  • 14.10.20
  • Förderung

Förderung für Online-Begegnungen deutsch-polnischer Projekte

Mit dem Förderprogramm „Wir sehen uns. Vor Ort. Im Internet. Hier und da.“ unterstützt das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) Austauschprojekte, die u. a.

 ...

  • 13.10.20
  • Förderung

Neustart Kultur „Zentren“

Kulturzentren, soziokulturelle Einrichtungen und Literaturhäuser können im Programm Neustart Kultur „Zentren“ vom Bundesverband Soziokultur noch bis 31. Oktober

 ...

Diese Seite teilen:

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.