Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen

Nachricht

Dieter Baacke Preis

Sonderpreis 2020: „Speak out & connect – Digitale Beteiligung von Kindern und Jugendlichen“

05.06.20

Die bundesweite Auszeichnung für medienpädagogische Projekte wird in sechs Kategorien vergeben und ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert. Mit dem Dieter Baacke Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bundesweit beispielhafte Projekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit in Deutschland aus.

Ziel ist es, herausragende medienpädagogische Projekte und Methoden aktiver Medienarbeit zu würdigen und bekannt zu machen, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen, kritischen Umgang mit Medien vermitteln und damit Mediennutzung und die Ausgestaltung der Medienkompetenz fördern. In allen Kategorien sind Bewerbungen medienpädagogischer Projekten willkommen, welche die aktuelle, besondere Situation bereits reflektieren und kreativ aufgreifen.

Die sechs Kategorien des Dieter Baacke Preises

  1. Projekte von und mit Kindern
  2. Projekte von und mit Jugendlichen
  3. Interkulturelle und internationale Projekte
  4. Intergenerative und integrative Medienprojekte
  5. Projekte mit besonderem Netzwerkcharakter
  6. Sonderpreis 2020: Speak out & connect

Für den Sonderpreis 2020 bewerben können sich medienpädagogische Projekte, die Kindern und Jugendlichen kreativ und kritisch die Nutzung digitaler Medien zur Umsetzung und Verbreitung ihrer Interessen, ihrer Themen und für ihr Engagement vermitteln. Im Mittelpunkt des Sonderpreises stehen Projekte, die Kinder und Jugendliche zur engagierten Teilhabe und Äußerung ermutigen und anregen. Der Preis zeichnet Pädagog*innen aus für Methoden und Angebote, die Kinder und Jugendliche dazu befähigen oder darin unterstützen, digitale Medien couragiert, phantasievoll und zugleich reflektiert als Sprachrohr oder zur Vernetzung zu nutzen.

Frist

Bewerbungen können bis zum 31. Juli 2020 eingereicht werden.

Weitere Informationen

Dieter Baacke Preis

Ein Wettbewerb des BKJ-Mitglieds:

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur in der Bundesrepublik Deutschland e. V. (GMK) wurde 1984 als bundesweiter Zusammenschluss von Fachleuten aus den Bereichen Bildung, Kultur und Medien gegründet. Als größter medienpädagogischer Dach- und Fachverband für Institutionen und Einzelpersonen ist die GMK Plattform für Diskussionen, Kooperationen und neue Initiativen. Sie setzt sich als bundesweiter Fachverband der Bildung, Kultur und Medien für die Förderung von Medienpädagogik und Medienkompetenz ein. Auch in der Schweiz und in Österreich ist die GMK aktiv. Sie bringt medienpädagogisch Interessierte und Engagierte aus Wissenschaft und Praxis zusammen und sorgt für Information, Austausch und Transfer.

Kontakt

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e. V.
Obernstraße 24A
33602 Bielefeld
Telefon +49 (0) 521 - 677 - 88
Fax +49 (0)521 - 677 - 27
Mail gmk(at)medienpaed.de
Web www.gmk-net.de

  • Corona-Krise
  • Medienbildung

Mehr Nachrichten

  • 03.07.20
  • Wettbewerb

BRaVE Award: Auszeichnung für Jugendkulturprojekte

Der BRaVE Award zeichnet Projekte aus den Sparten Kunst, Jugendkultur und Sport aus, deren Ziel die Prävention von Gewalt und Exklusion ist. Bewerben können

 ...

  • 10.06.20
  • Wettbewerb

Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule“ 2020 – Chancen-Gerechtigkeit l(i)eben?

Gesucht werden Projektideen, die sowohl Chancengerechtigkeit und gesellschaftliche Teilhabe als auch die Entwicklung individueller Potenziale in den Fokus

 ...

Diese Seite teilen:

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.