Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Nachrichten
  3. DFJW fördert Projekte zu Klimawandel und Nachhaltigkeit

Nachricht

DFJW fördert Projekte zu Klimawandel und Nachhaltigkeit

29.09.20

„Der Planet in deinen Händen“: Unter diesem Motto will das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) junge Menschen in ihrem umweltpolitischen Engagement unterstützen und durch die politische und gesellschaftliche Teilhabe der jungen Generation den sozialen und generationsübergreifenden Zusammenhalt stärken.

Kein anderes Thema treibt die junge Generation derzeit so um wie der Klimawandel. Immer mehr Kinder und Jugendliche engagieren sich für den Umweltschutz und machen sich für weltweite Klimagerechtigkeit stark. Die Ergebnisse der letzten Kommunalwahlen in Frankreich, bei der in mehreren großen Städten grüne Bürgermeister*innen gewählt wurden, und auch die Jugendbewegung „Fridays for Future“ untermauern den Willen und das Bedürfnis junger Menschen, sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise aktiv für eine lebenswerte Zukunft einzusetzen. 

Mit der Projektausschreibung „Der Planet in deinen Händen“ werden deutsch-französische, trilaterale und multilaterale Projekte gefördert, die die kreative Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der Nachhaltigen Entwicklung, dem Klimawandel und der Zukunft des Planeten in den Fokus nehmen. Es werden 2021 bis zu 20 Projekte von einer deutsch-französischen Jury ausgewählt. Das DFJW gewährt eine Pauschalförderung von bis zu 14.000 Euro pro ausgewähltes Projekt.

An wen richtet sich die Ausschreibung?

Die Ausschreibung richtet sich an Einrichtungen und Fachkräfte, die im Bereich der außerschulischen, schulischen, und beruflichen Bildung sowie in der Jugendarbeit in Deutschland und Frankreich tätig sind. Auch junge Menschen ab 18 Jahren können die Förderung ihrer Projekte als Einzelantragsteller*innen beantragen.

Die Projektteilnehmer*innen können Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene oder Multiplikator*innen sein, die sich aktiv und konstruktiv den Themen „Klimawandel“ und/oder „Nachhaltige Entwicklung“ widmen möchten. Ein besonderes Augenmerk soll auf die Vielfalt des Zielpublikums gerichtet werden: Es sollen vor allem junge Menschen angesprochen werden, die wenig Zugang zu deutsch-französischer, europäischer und internationaler Mobilität haben und die sich bisher wenig oder gar nicht mit dem Thema „Klimaschutz“ beschäftigt haben.

Was wird gefördert?

Die Projektformate und -aktivitäten sind frei wählbar. Es kann sich beispielsweise um Konferenzen, Seminare, kulturelle Aktivitäten, hybride oder virtuelle Formate oder um einen Jugendaustausch handeln. Die Projekte sollen neue Wege aufzeigen, wie Umweltschutz auf lokaler, regionaler und europäischer Ebene gelingen kann.

Bewerbungen sind unter Verwendung des dafür vorgesehenen Antragsformulars (PDF) per E-Mail an gainville(at)dfjw.org zu senden.

Ansprechpartnerin

Anne Gainville
Telefon: +33 1 40 78 18 30
E-Mail: gainville(at)dfjw.org

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Jugendaustausch

Mehr Nachrichten

  • 14.10.20
  • Förderung

Förderung für Online-Begegnungen deutsch-polnischer Projekte

Mit dem Förderprogramm „Wir sehen uns. Vor Ort. Im Internet. Hier und da.“ unterstützt das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) Austauschprojekte, die u. a.

 ...

  • 13.10.20
  • Förderung

Neustart Kultur „Zentren“

Kulturzentren, soziokulturelle Einrichtungen und Literaturhäuser können im Programm Neustart Kultur „Zentren“ vom Bundesverband Soziokultur noch bis 31. Oktober

 ...

Diese Seite teilen:

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.