Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Nachrichten
  3. Deutsche Chorjugend fordert infrastrukturelle Förderung von Chorvereinen

Nachricht

Deutsche Chorjugend fordert infrastrukturelle Förderung von Chorvereinen

20.11.20

In einem Positionspapier weist die Deutsche Chorjugend darauf hin, dass immer mehr Chorvereine Schwierigkeiten haben, bezahlbare und geeignete Proberäume und Konzertorte zu finden – sowohl in ländlichen Regionen als auch in Städten. Gerade in der aktuellen Pandemie bestehe aufgrund der Hygieneauflagen ein deutlich höherer Bedarf an großen Proberäumen. Wenn die Chöre aus der momentanen Zwangspause wieder in einen funktionierenden Regelbetrieb starten sollen, müssen nach Ansicht des Jugendverbands Deutschen Chorverbands diese gerade bei etwaigen Raum- und Saalmieten entlastet werden.

In dem Positionspapier, das in einer Denkfabrik Chorjugendpolitik mit Teilnehmenden aus dem Vorstand, den Landesverbänden und der Geschäftsstelle entstanden ist und am 13. September 2020 auf dem Chorjugendtag beschlossen wurde, heißt es weiter:

Chöre sind wichtige Angebote für die Bildung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, bei denen diese Anschluss und Gemeinschaft finden und die Schönheit des gemeinsamen Singens erleben. Zudem tragen Chorvereine zum gesellschaftlichen Leben bei und sind somit eine wichtige Säule der Zivilgesellschaft. Eine infrastrukturelle Förderung von Chorvereinen ist aus Sicht der Deutschen Chorjugend daher sehr wichtig und längst überfällig, wo noch nicht geschehen.

Positionspapier „1 m² Kultur“ der Deutschen Chrojugend

Ein Position des BKJ-Mitglieds

Deutsche Chorjugend

Deutsche Chorjugend

Die Deutsche Chorjugend (DCJ) ist die größte Interessensvertretung junger Sänger*innen in Deutschland und vertritt rund 100.000 Kinder und Jugendliche in etwa 3.500 Chören und Ensembles. Unter dem Dach des Deutschen Chorverbandes ist sie in Landesjugendverbänden organisiert. Mit ihren Programmen fördert die Deutsche Chorjugend die musisch-kulturelle Bildung junger Menschen, Jugendbeteiligung, ehrenamtliches Engagement und den internationalen Austausch.

Im Rahmen des Programms "Kinderchorland" kurbelt die DCJ die Gründung neuer Kinderchöre - insbesondere in ländlichen Regionen - an. Mit der D-Ausbildung im Chorsingen entwickelt die DCJ  mit der Bundesakademie für musikalische Jugendbildungen Trossingen eine Rahmenrichtlinie für die erste Ausbildungsstufe von Chorsänger*innen, die Anregungen zur inklusiven Umsetzung beinhaltet. In den Bildungsprogrammen der DCJ lernen junge Sänger*innen Chormanagement in Theorie und Praxis kennen und engagieren sich jugendpolitisch. Außerdem leitet die DCJ als Zentralstelle des Bundes Fördermittel aus dem Kinder- und Jugendplan an junge Chöre für deren Jugendbegegnungen weiter. Internationale Jugendchorbegegnungen sind mit fast jedem Land der Erde möglich.

Kontakt

Deutsche Chorjugend
Alte Jakobstraße 149
10969 Berlin
Telefon +49 (0)30 - 84 71 089 - 50
Fax +49 (0)30 - 84 71 089 - 59
Mail info(at)deutsche-chorjugend.de
Web www.deutsche-chorjugend.de

  • Corona-Krise

Mehr Nachrichten

  • 04.12.20
  • Politik

Deutsches Kinderhilfswerk: Ehrenamtliches Engagement besser fördern und absichern

Eine bessere Absicherung des Engagements und der Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen mahnt das Deutsche Kinderhilfswerk anlässlich des

 ...

  • 04.12.20
  • Politik

„Wir machen Zukunft – Jetzt!“: Leitpapier zum 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

Das vom Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ beschlossene kinder- und jugendpolitische Leitpapier greift zwei Perspektiven auf die

 ...

Diese Seite teilen:

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.