Leichte SpracheGebärdensprache
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Nachrichten
  3. Deutsch-Französisches Jugendwerk fördert Engagement- und Teilhabeprojekte

Nachricht

Deutsch-Französisches Jugendwerk fördert Engagement- und Teilhabeprojekte

08.09.22

Im Jahr 2023 feiert das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) sein 60. Jubiläum. Aus diesem Anlass und zur Weiterentwicklung der deutsch-französischen Zusammenarbeit hat die bilaterale Organisation die Sonderausschreibung „Engagement leben, Zukunft gestalten“ veröffentlicht: Deutsch-französische und trilaterale Projekte, die sich mit dem Engagement und der Teilhabe junger Menschen beschäftigen, werden mit Förderungen von mit bis zu 40.000 Euro unterstützt.

Themen und Formate

Die geförderten Projekte sollen die vielfältigen Bedarfe und Interessen junger Menschen in Deutschland und Frankreich abbilden. Sie sollen sich Zukunftsthemen widmen, die junge Menschen betreffen und beschäftigen. Dabei kann es sich um die Folgen der Pandemie, Umwelt- und Klimaschutz, demokratische Werte, Geschlechtergerechtigkeit, Diskriminierung und Rassismus, Extremismus, Krieg und Frieden oder die Zukunft von Engagement, den Wandel der Arbeitswelt und der Wirtschaft, um Bildung, Kultur, Medien und Politik oder auch die Zukunft der deutsch-französischen Beziehungen handeln. Auch Fort- und Weiterbildungen von Fachkräften (z. B. Teamer*innen, Jugendleiter*innen oder Lehrer*innen) sind förderfähig.

Die Umsetzung kann im Präsenzformat, digital oder hybrid erfolgen.

Engagement und Teilhabe Jugendlicher

Im Fokus der geförderten Projekte sollen das Engagement und die Teilhabe junger Menschen stehen. Sei es, indem sie von der Vorbereitung bis zur Nachbereitung eines Austauschs gleichberechtigt in dessen Organisation integriert sind, oder indem ein Projekt das Engagement besonders fördert. Es kann sich bspw. um soziale Unterstützung, Umweltengagement und Naturschutz, ein Kinder-, Schul- oder Vereinsfest, Straßentheater, einen Sportwettbewerb oder eine Projektwerkstatt zu neuen Berufsfeldern handeln.

Die Projekte müssen im Jahr 2023 stattfinden, vorzugsweise zwischen Januar und August 2023.

Frist

Bewerbungen müssen bis zum 14. November 2022 beim DFJW eingereicht werden.

Unterstützung durch die BKJ

Träger der kulturellen Kinder- und Jugendbildung aus Deutschland können sich von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) beraten lassen. Sie werden gebeten, die BKJ als die für sie zuständige Zentralstelle im Bereich der Kulturellen Bildung über eine Beteiligung an diesen Projektausschreibungen zu informieren. Im Falle einer Absage vonseiten des DFJW wird geprüft, ob das Projekt im Rahmen einer Regelförderung unterstützt werden kann. In diesem Falle wird die BKJ den Antrag weiter bearbeiten und die Organisation des Projekts begleiten und unterstützen.

Weitere Informationen

DFJW: Projektausschreibung 60 Jahre Élysée-Vertrag „Engagement leben, Zukunft gestalten“

Ansprechperson

Porträt von Odile Bourgeois

Odile Bourgeois

deutsch-französischer jugend.kultur.austausch

Telefonnummer: +49 2191 - 934 82 56E-Mail-Adresse: bourgeois@bkj.de

  • Austausch finanzieren
  • Jugendaustausch
  • Partizipation

Mehr Nachrichten

  • 21.09.22
  • Förderung

Förderprogramm für junge Kulturinitiativen: U25-Projekte jetzt fördern lassen!

Der Fond Soziokultur fördert eigenverantwortliche Soziokultur-Projekte junger Akteur*innen zwischen 18 und 25 Jahren. Pro Projekt kann eine Förderhöchstsumme

 ...

  • 21.09.22
  • Förderung

Stipendienprogramm „Bibliotheken und Archive“ für Kulturschaffende aus der Ukraine

Der Deutscher Bibliotheksverband (dbv) vergibt bis zu 50 Stipendien für Geflüchtete aus der Ukraine, die mit Bibliotheken und Archiven in Deutschland

 ...

Diese Seite teilen:

 

Gefördert vom

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.