Leichte SpracheGebärdensprache
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Nachrichten
  3. Deutsch-Französischer Tag: Ausbau von Zusammenarbeit und Austausch

Nachricht

Deutsch-Französischer Tag: Ausbau von Zusammenarbeit und Austausch

24.01.22

Anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am 22. Januar 2022 hat Bundesjugendministerin Anne Spiegel die Bedeutung des grenzüberschreitenden Jugendaustauschs betont und auf Pandemie-angepasste Fördermöglichkeiten hingewiesen.

Laut einer Pressemitteilung sagte die Ministerin:

„Gerade mit Blick auf die Corona-Pandemie sind junge Menschen über Landesgrenzen hinweg von Einschränkungen betroffen. Das darf nicht dazu führen, dass sie auf internationalen Austausch verzichten müssen. Deswegen haben Deutschland und Frankreich für unser gemeinsames Jugendwerk und seine Partner ein Programm gestartet, mit dem wir verstärkt virtuelle und hybride Formate der Jugendbegegnungen fördern.“

Anne Spiegel, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Mit dem Projektaufruf „Digital ganz nah“ fördert das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) innovative Begegnungen im digitalen oder hybriden Format, die den Austausch zwischen Jugendlichen und Fachkräften im Rahmen deutsch-französischer und trilateraler Projekte auch während der Corona-Krise ermöglichen und mithilfe von Online-Tools interkulturelle und sprachliche Lernsituationen schaffen. Akteure der Kulturellen Bildung können sich von der BKJ zu diesen und weiteren Fördermöglichkeiten für den deutsch-französischen Austausch beraten lassen und bei der BKJ Förderanträge einreichen.

Ausbau der zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit und der Jugendmobilität

Um die zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit und die Jugendmobilität zwischen Deutschland und Frankreich zu stärken, haben die Regierungen beider Länder außerdem die folgenden gemeinsamen Vorhaben auf den Weg gebracht:

  • Der Deutsch-Französische Bürgerfonds wurde im April 2020 als niedrig­schwelliges Förderinstrument für deutsch-französische Initiativen und Städtepartnerschaften eingeführt und stellt mittlerweile ein wichtiges Instrument der Zusammenarbeit und des zivilgesellschaftlichen Austauschs zwischen Frankreich und Deutschland dar. Mithilfe des Bürgerfonds wurden bereits 440 Projekte erfolgreich gefördert (Stand Dezember 2021). 2020 wurden von Deutschland und Frankreich insgesamt 2,4 Millionen Euro bereitgestellt. Mittel in dieser Höhe standen auch 2021 zur Verfügung. 2022 ist geplant, die Mittel auf insgesamt fünf Millionen Euro aufzustocken.
  • Der Ausbau der Jugendmobilität zwischen Deutschland und Frankreich ist in den letzten Jahrzehnten maßgeblich durch das DFJW vorangetrieben worden. Das DFJW hat für die Jahre 2021 bis 2023 ein Programm für einen Neustart des deutsch-französischen Austauschs erarbeitet. 2023 soll die Zahl von zehn Millionen Teilnehmer*innen an Programmen des DFJW seit dem Gründungsjahr 1963 erreicht und der Anteil junger Menschen mit besonderem Förderbedarf dauerhaft bei 20 Prozent gehalten werden.

Ihre Ansprachpartnerin

Odile Bourgeois

deutsch-französischer jugend.kultur.austausch

Telefonnummer: +49 2191 - 934 82 56E-Mail-Adresse: bourgeois@bkj.de

  • Jugendaustausch

Mehr Nachrichten

  • 05.02.24
  • Politik

Haushalt 2024: Endlich da, ohne Kürzungen, dafür mit einem ABER

Nach einer langen Zitterpartie ist nun klar, dass ‒ dank des massiven Einsatzes zivilgesellschaftlicher Träger, darunter die BKJ, ‒ im Kinder- und Jugendplan

 ...

  • 29.01.24
  • Politik

BKJ-Vorstand ruft dazu auf, für Demokratie, Vielfalt und Teilhabe einzustehen

Der Vorstand der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ruft dazu auf, gemeinsam und aktiv für gesellschaftlichen Zusammenhalt und

 ...

BKJ-Inhalt

Diese Seite teilen:

 

Gefördert vom

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.