Leichte SpracheGebärdensprache
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Nachrichten
  3. Bund-Länder-Konferenz: Kulturelle Bildung steht für Demokratie, Vielfalt und Teilhabe

Nachricht

Bund-Länder-Konferenz: Kulturelle Bildung steht für Demokratie, Vielfalt und Teilhabe

23.01.24

Bild: Nadia Boltes/.lkj) Sachsen-Anhalt

Die Landesdachverbände der Kulturellen Bildung betonen höchste Dringlichkeit, gerade jetzt aktiv und entschieden für Demokratie einzustehen. Ebenso tauschten sich die Verbände zum Beitrag Kultureller Bildung für eine nachhaltige Gesellschaft aus.

Bei der diesjährigen Bund-Länder-Konferenz in Magdeburg kamen auf Einladung der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V. vergangene Woche die Spitzen der Landesdachverbände zusammen. Die Sitzung war geprägt von der Präsenz der Demonstrationen, die aktuell vielerorts stattfinden und sich zugunsten einer starken Demokratie positionieren.

Vor dem Hintergrund der anstehenden Landtagswahlen in drei Bundesländern sowie zahlreicher Kommunalwahlen und der Europawahl, diskutierten die Vertreter*innen der Landesdachverbände die Rolle kultureller Bildungsorte. Sie bieten jungen Menschen wichtige Möglichkeiten Positionen auszuhandeln, für Persönlichkeitsbildung und dafür, gemeinsam ein Miteinander auf Basis demokratischer Grundprinzipien zu gestalten. In Zeiten gesellschaftlicher Spaltung sind diese wichtiger denn je und das gelte es auch zu zeigen, sind sich die Verbandsvertreter*innen einig. Aus diesem Grund hat die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) den Aufruf „Hand in Hand - jetzt solidarisch aktiv werden!“ des Bündnisses „Gemeinsam Hand in Hand – Brandmauer gegen rechts“ gezeichnet, das u. a. zu einer Demonstration am 03. Februar 2024 vor dem Bundestag aufruft.

Die BKJ-Vorsitzende, Prof.in Dr.in Susanne Keuchel, betont:

Gerade jetzt ist es von höchster Dringlichkeit, dass wir als Akteure der Kulturellen Bildung aktiv und entschieden für die Demokratie einstehen.

BKJ-Vorsitzende, Prof.in Dr.in Susanne Keuchel

Die Vertreter*innen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung setzen sich für ein gutes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen ein. Neben der Stärkung demokratischer Werte ist Nachhaltigkeit dafür ein wichtiges Thema, was ein weiterer Schwerpunkt auf der Tagesordnung der Konferenz war.

Dr. Christian Reineke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der LKJ Sachsen-Anhalt, stellte zum Auftakt fest:

Kulturelle Bildung ist ein bedeutender Teil des Fundaments für eine nachhaltige und demokratische Zukunft.

Dr. Christian Reineke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der LKJ Sachsen-Anhalt

Als Gast diskutierte Dr. Sebastian Putz, Staatssekretär für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt, den Beitrag Kultureller Bildung für eine gesellschaftliche Transformation mit den Anwesenden. Für ihn hat Kulturelle Bildung diesbezüglich eine hohe Relevanz ‒ insbesondere für junge Menschen, ihre Zukunft mitzugestalten. Er sagte:

Generationengerechtigkeit ist ein entscheidendes Anliegen. Kulturelle Bildung kann junge Menschen dazu befähigen, die Transformation unserer Gesellschaft aktiv mitzugestalten.

Dr. Sebastian Putz, Staatssekretär für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

Die Bund-Länder-Konferenz der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist das Forum, in dem sich die 14 Landesdachverbände der Kulturellen Bildung jährlich über wichtige strukturelle und fachliche Themen der Kulturellen Bildung austauschen. Sie findet in Kooperation mit einer Partnerorganisation auf Landesebene statt. Im Jahr 2024 hat die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V. zur Konferenz eingeladen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit BKJ-Mitglied:

Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt

Die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen-Anhalt ist der Dach- und Fachverband im Land Sachsen-Anhalt für kulturelle Kinder- und Jugendbildung, kulturelle Freiwilligendienste im In- und Ausland sowie Breitenkulturarbeit und Soziokultur. In der LKJ sind landesweite Fachverbände der Kinder- und Jugendkulturarbeit sowie kulturelle Einrichtungen mit landesweiter Bedeutung als Mitglieder organisiert.

Die LKJ will die Interessen ihrer Mitglieder auf politischer und fachlicher Ebene vertreten und die Förderung der Kulturellen Bildung und soziokulturellen Angebote sichern und verbessern. Neue Impulse für die fachspezifische Arbeit werden entwickelt und mit internationalen Jugendkultur-Projekten ein Beitrag für Weltoffenheit und Toleranz, gegen Rassismus und Rechtsextremismus in Sachsen-Anhalt geleistet.

Publikationen

Torsten Sowada, Mieste Hotopp-Riecke (Hrsg.) (2020): Auf dem Lande alles dicht? Ein interdiszipllinäres Lesebuch über die kreative Füllung von Leerstand. Berlin: Hirnkost.

Kontakt

Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen-Anhalt e. V.
Brandenburger Straße 9
39104 Magdeburg
Hotline +49 (0) 90 - 01 09 00 10 (48ct/min)
Telefon +49 (0) 391 - 24 45 - 160 oder +49 (0) 391 - 24 45 - 164
Fax +49 (0) 391 - 24 45 - 170
Mail info(at)lkj-lsa.de
Web www.lkj-lsa.de

  • Nachhaltigkeit
  • Politik

BKJ-Inhalt

Mehr Nachrichten

  • 05.02.24
  • Politik

Haushalt 2024: Endlich da, ohne Kürzungen, dafür mit einem ABER

Nach einer langen Zitterpartie ist nun klar, dass ‒ dank des massiven Einsatzes zivilgesellschaftlicher Träger, darunter die BKJ, ‒ im Kinder- und Jugendplan

 ...

  • 29.01.24
  • Politik

BKJ-Vorstand ruft dazu auf, für Demokratie, Vielfalt und Teilhabe einzustehen

Der Vorstand der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ruft dazu auf, gemeinsam und aktiv für gesellschaftlichen Zusammenhalt und

 ...

BKJ-Inhalt

Diese Seite teilen:

 

Gefördert vom

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.