Arbeitsfelder der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung



Initiative Transparente Zivilgesellschaft

BMFSFJ

bkj.de
NEUERSCHEINUNGEN >>
/// Stellungnahme: Für eine starke Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt



Angesichts zunehmender gesellschaftlicher Spaltung ruft die BKJ, der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland, dazu auf, dass Zivilgesellschaft und Politik gemeinsam tragfähige Zukunftsvisionen für ein gesellschaftliches Zusammenleben entwickeln, in denen die Versprechen der Demokratie auf Gerechtigkeit, Teilhabe, auskömmliche Lebensgrundlagen und Anerkennung für alle eingelöst werden.

Wie sollen sich Praktiker*innen und Fachorganisationen der Kulturellen Bildung angesichts demokratiegefährdender Rhetorik und menschenfeindlicher gewalttätiger Übergriffe verhalten? Worin liegt die Verantwortung derjenigen, die in Verbänden und Vereinen vor Ort die kulturelle Praxis junger Menschen ermöglichen? Was können wir tun? – Diese Fragen diskutierten die Delegierten der Mitgliedsorganisationen der BKJ bei ihrer Frühjahrstagung und verabschiedeten eine gemeinsame Positionierung.

Wir stehen in besonderer Verantwortung

Darin verpflichten sich die Mitglieder der BKJ, der gesellschaftlichen Spaltung in Politik und Gesellschaft aktiv, öffentlich und entschlossen entgegenzutreten. Sie wollen deren Ursachen und ihren Anteil daran reflektieren und einen offenen Dialog führen. In der Stellungnahme heißt es:

„Wir sind gefordert, unsere Praxis viel mehr als bisher zu Orten und Anlässen zu machen, an denen Menschen kontroverse Fragen aushandeln und einander zuhören können. Die Künste und die Kulturelle Bildung haben den Anspruch, Perspektivwechsel zu fördern. Deshalb stehen wir in einer besonderen Verantwortung, den gemeinsamen Dialog wieder anzuregen und Prozesse zu unterstützen, die zu neuen Zukunftsvisionen beitragen.“

Ein zentrales Thema der Debatte waren gesellschaftliche Spaltungsprozesse, ihre Ursachen und das Ringen um Strategien, wie sich ihnen entgegenwirken lässt. Die Vorsitzende der BKJ, Prof.in Dr.in Susanne Keuchel betont:

„Wir müssen eine mutige Vision für ein gerechtes und diskriminierungsfreies Zusammenleben entwickeln und uns noch viel stärker für Menschenrechte und Demokratie einsetzen. Zugleich müssen wir unbedingt vermeiden, dass wir unwillentlich ein Wir konstruieren, das sich über den Ausschluss Anderer definiert, und so unbewusst Spaltungsprozesse noch befördern. Stattdessen sollten wir gemeinsam neue Strategien entwickeln, wie wir im Kulturbereich und in der Kulturellen Bildung mit Menschen, die andere Werte vertreten und bisher von unseren Angeboten nicht erreicht wurden, ins Gespräch kommen.“

Weitere Informationen

Stellungnahme „Für eine starke Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt“:

Auf der BKJ-Website lesen

Als PDF herunterladen

172 mal gelesen

nach oben | zurück
Demokratie in Not – Aufruf zum Innehalten

/// TERMINKALENDER


Zehntausende demonstrieren gegen Nationalismus und für Kunst- und Meinungsfreiheit
19.05.2019 12:00 - 00:00 Bundesweit
Eine Woche vor der Europawahl sind gestern zehntausende Mens...
BKJ Logo

Fortbildung: „Intercultural Learning for Absolute Beginners”
20.05.2019–24.05.2019 - Oslo (Norwegen)
Die von Erasmus+ und Bufdir (Norwegisches Direktorat für Kin...

Netzwerkveranstaltung: „Kultur macht stark“ Berlin meets Brandenburg
23.05.2019 10:00 - 14:00
Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg ist Servicestelle d...





/// SOCIAL MEDIA


       

Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Jobs | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz