Leichte SpracheGebärdensprache
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Themen
  3. Ganztagsbildung
  4. Kulturelle Schulentwicklung
  5. Wissensbasis
  6. Videoaufzeichnung: „Alle Kinder haben Rechte! Kinderrechte und Partizipation bei ‚Kultur macht stark‘“

Publikation

Videoaufzeichnung: „Alle Kinder haben Rechte! Kinderrechte und Partizipation bei ‚Kultur macht stark‘“

11.04.24

Die digitale Informationsveranstaltung zu den Themen Kinderrechte und Partizipation der „Kultur macht stark“-Beratungsstellen steht als Videoaufzeichnung auf YouTube zur Verfügung.

Die Videoaufzeichnung enthält auch den fachlichen Impuls „Das Kinderrecht auf Kulturelle Bildung“ von Anne-Charlotte Dehler, von der Fachstelle Kinderrechtebildung des Deutschen Kinderhilfswerkes. In dem knapp 20-minütigem Vortrag wird zunächst die Frage „Wie gut kennen sich Kinder mit Kinderrechten aus?“ in den Fokus gerückt, um anschließend das Recht auf kulturelle Teilhabe in den Vordergrund zu stellen.

Unter dem Titel „Starkmachen für Kinderrechte und Partizipation – Umsetzung, Voraussetzung und Visionen der Programmpartner“ kamen in einer von Alicia Bernhardt (Beratungsstelle Bonn) moderierten Gesprächsrunde Vertreter der Programmpartner zu Wort. Sie berichten aus der täglichen Praxis, den Grundsätzen ihrer Förderprogramme und ihren Arbeitsweisen.

Die Veranstaltung richtete sich an Akteur*innen aus den Bereichen Kultur, Bildung und Soziales sowie an alle Interessierten. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert seit 2013 mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ außerschulische Projekte der Kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche.

    Vollständiger Titel

    Alle Kinder haben Rechte! Kinderrechte und Partizipation bei „Kultur macht stark“

    Herausgeber*innen

    Beratungsstellen Kultur macht stark – bundesweit

    Reihe

    Kultur macht stark

    Ort

    online

    Jahr

    2023

    Preis

    kostenfrei

    Aufzeichnungen verfügbar unter

    Fachlicher Impuls: Das Kinderrecht auf Kulturelle Bildung
    Anne-Charlotta Dehler, Deutsches Kinderhilfswerk

    Gespräch: Starkmachen für Kinderrechte und Partizipation – Umsetzung, Voraussetzung und Visionen der Programmpartner
    Mit Alicia Bernhardt (Beratungsstelle Bonn), Jennifer Köhler (ASSITEJ e.V. – Wege ins Theater), Julia Behr (JFF – Jugend Film Fernsehen e.V., Labs4Future – Kreativlabore für Jugend. Kultur. Digitalität.) und Christina Nefzger (Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile e.V. – Spielen macht stark! – Erforschen, Gestalten und Aneignen)

    ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland

    Die ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland hat rund 400 Mitglieder in ganz Deutschland, die sich für die Darstellenden Künste für junges Publikum engagieren. In sechs regionalen Arbeitskreisen arbeiten die Mitglieder eng zusammen, gestalten Festivals und sind Ansprechpartner der Kultur- und Bildungspolitik in den Ländern. Die Association Internationale du Theatre pour l’Enfance et la Jeunesse (Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche) ist weltweit aktiv. Die ASSITEJ Deutschland ist Träger des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland (KJTZ).

    Aktivitäten

    Wege ins Theater
    Die ASSITEJ ist mit Wege ins Theater Programmpartner von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. https://www.jungespublikum.de/foerdern/wegeinstheater/

    Neustart Kultur Junges Publikum
    Die ASSITEJ unterstützt mit Mitteln der Staatsministerin für Kultur und Medien als Partner von Neustart Kultur die Kinder- und Jugendtheater bei der Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie.
    https://www.jungespublikum.de/foerdern/neustart-kultur/

    Publikationen

    IXYPSILONZETT Magazin und Jahrbuch für Kinder- und Jugendtheater
    erscheint dreimal jährlich im Verlag Theater der Zeit
    https://www.jungespublikum.de/wissen/publikationen/

    Kontakt

    ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland e. V.
    Schützenstraße 12
    60311 Frankfurt a. M.
    Telefon +49 (0) 69 - 291 - 538
    Fax +49 (0) 69 - 292 - 354
    Mail assitej(at)jungespublikum.de
    Web www.jungespublikum.de und www.assitej-international.org

    Spielmobile e. V. Bundesarbeitsgemeinschaft der mobilen spielkulturellen Projekte

    Für den Verband steht das Spiel als eigenständiges Phänomen im Mittelpunkt. Bei der spielerischen Auseinandersetzung mit sozialen und kulturellen Inhalten wird ein wichtiger Beitrag zur außerschulischen Kulturellen Bildung geleistet. Spielmobile sind da, wo Kinder im Stadtteil spielen.

    Spielmobile ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Fachleuten, Trägern der Spielmobilarbeit und Fachorganisationen. Der Verein hat bundesweit über hundert Spielmobilprojekte in unterschiedlichen Trägerschaften als direkte Mitglieder. Darüber hinaus gehören zur Verbandsstruktur mehrere hundert weitere Spielmobile in freier Trägerschaft.

    Kontakt

    Spielmobile e. V.
    Bundesarbeitsgemeinschaft der mobilen spielkulturellen Projekte
    Aschauer Straße 21
    81549 München
    Telefon +49 (0) 89 - 24 88 307 - 50
    Fax +49 (0) 89 - 24 88 307 - 51
    Mail info(at)spielmobile.de
    Web www.spielmobile.de

    • Kultur macht stark
    • Partizipation

    Diese Seite teilen:

    Ihr Ansprechpartner
    Dominik Eichhorn

    Leitung Kooperation und Bildung

    Telefonnummer:
    +49 30 - 48 48 60 38
    E-Mail-Adresse:
    eichhorn@bkj.de

     

    Gefördert vom

    Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

    Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.