Arbeitsfelder der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung



Initiative Transparente Zivilgesellschaft

BMFSFJ

bkj.de
KULTURELLE BILDUNG INTERNATIONAL>>
29.05.2019 /// Jugendarbeit des Europarats durch finanzielle Kürzungen gefährdet

In einem gemeinsamen Appell haben sich die Deutsche Sportjugend, der Deutsche Bundesjugendring und das Deutsch-Französische Jugendwerk an die Mitgliedsstaaten des Europarats gewandt: Durch drohende Budgetkürzungen sei der Jugendbereich enorm gefährdet.

Mit großer Sorge verfolgen die Deutsche Sportjugend, der Deutsche Bundesjugendring und das Deutsch-Französische Jugendwerk die derzeitigen Beratungen im Europarat über die Zukunft seiner Jugendaktivitäten als Folge ausbleibender Zahlungen von Russland und starrer Haushaltsprinzipien.

Ein seit dem 3. Mai 2019 vorliegender Entwurf für einen Notfallplan von Europarat-Generalsekretär Thorbjørn Jagland sieht vor, infolge finanzieller Engpässe, die Jugendaktivitäten des Europarates vollständig aus dem Doppelhaushalt 2020/21 zu streichen und sie in eine gesonderte Vereinbarung auszulagern. Die Jugendorganisationen kritisieren diesen Schritt als weder sinnvoll noch nachhaltig und er berge ein großes Risiko für die Zukunft der europäischen Jugendarbeit. Der Vorschlag sende eine äußerst entmutigende Botschaft an Jugendliche, Jugendarbeiter*innen und Jugendorganisationen in den Mitgliedstaaten.

Auch bei der IJAB-Mitgliederversammlung am 22. Mai 2019 in Bonn war die dramatische finanzielle Situation des Europarates ein Thema. Aus der Mitgliederversammlung wurde gefordert, dass sich alle Beteiligten für den Erhalt des Jugendbudgets im Europarat auf allen Ebenen stark machen. Ute Trentini, Referentin im Bundesjugendministerium, unterstrich: „Die Bundesregierung setzt sich dafür ein, dass der Jugendbereich weiterhin umfassend finanzierter Bestandteil des Europarats bleiben wird.“

Vorreiter in Fragen der Jugendpartizipation

Der Europarat gilt in Fragen der Jugendpartizipation als Vorreiter: In keiner anderen politischen Institution wird Jugendpartizipation so aktiv gelebt. Im Advisory Council on Youth des Europarats werden alle Entscheidungen von Regierungsvertreter*innen und jungen Menschen in Jugendangelegenheiten gemeinsam getroffen. Der Europarat unterhält bislang vielfältige Angeboten für Demokratie- und Menschenrechtsbildung.

Weitere Informationen

Jugendhilfeportal: „Appell an den Europarat: Jugendarbeit durch finanzielle Kürzungen gefährdet“

IJAB: Bericht von der Mitgliederversammlung


121 mal gelesen

nach oben | zurück
Demokratie in Not – Aufruf zum Innehalten

/// TERMINKALENDER


Kulturpolitischer Bundeskongress: „KULTUR.MACHT.HEIMATen“
27.06.2019–28.06.2019 - Berlin
Das Thema »Heimat« ist derzeit in aller Munde. Der 10. Kultu...

Tagung „Anzetteln – neue Formate in der Kulturellen Bildung Vol. 2“
28.06.2019–29.06.2019 - Wolfenbüttel
Die Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel lädt ...

Kulturwerk³-Fachtagung „Wieviel Kultur ist in Schule drin?“
02.07.2019 - Hannover
Es werden unter anderem folgende Fragen diskutiert: Was heiß...





/// SOCIAL MEDIA


       

Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Jobs | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz