Arbeitsfelder der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung



Initiative Transparente Zivilgesellschaft

BMFSFJ

bkj.de
WEITERE NACHRICHTEN, FORDERUNGEN UND STIMMEN ZUR BUNDESTAGSWAHL >>
Was fordern Mitglieder und Partnerorganisationen von der Jugend-, Kultur- und Bildungspolitik? Was antworten Politiker*innen und Parteien?
20.09.2017 /// Was sagen die Parteien zur Kinder- und Jugendpolitik?
Viele Themen, die Kinder und Jugendliche betreffen, sind Gegenstand der Wahlprogramme zur Bundestagswahl. Das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe hat die wichtigsten Aussagen der Parteien zusammengestellt. Es geht unter anderem um Kinderrechte im Grundgesetz, den Ausbau der Kindertagesbetreuung, eine inklusive Ausgestaltung der Kinder- und Jugendhilfe sowie die bessere Mitbestimmung von jungen Menschen....

> mehr


14.09.2017 /// Wahlprüfsteine zum Thema Kinderrechte
Die National Coalition Deutschland – Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention hat die im Bundestag vertretenen Parteien und die FDP gefragt, was sie in der kommenden Legislaturperiode zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention tun wollen....

> mehr


28.08.2017 /// Wahlprüfsteine zur Medienbildung
Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und die bundesweite Initiative „Keine Bildung ohne Medien!“ haben Wahlprüfsteine zur Förderung von Medienkompetenz und Medienbildung an die zur Bundestagswahl antretenden Parteien verschickt. Die Antworten wurden jetzt veröffentlicht....

> mehr


25.08.2017 /// Wahlprüfsteine: So stehen die Parteien zur Ganztagsschule
Der Ganztagsschulverband hat die Parteien u. a. gefragt, wie sie Ganztagschulen ausbauen möchten, ob sie einen Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz befürworten und was sie für die bessere Umsetzung von Inklusion tun wollen. ...

> mehr


28.07.2017 /// SPD will Kooperationsverbot im Bildungsbereich abschaffen
Der Deutschen Kulturrat begrüßt die von der SPD angekündigte nationale Bildungsallianz von Bund, Ländern und Kommunen. Zugleich gibt er zu bedenken, dass eine zeitgemäße nationale Bildungsallianz ohne Einbindung der zivilgesellschaftlichen Akteure nicht denkbar ist. ...

> mehr


28.07.2017 /// Kulturrat richtet Projektbüro „Frauen in Kultur und Medien“ ein
Geschlechtergerechtigkeit im Kultur- und Medienbereich soll nach dem Willen der Kulturstaatsministerin Monika Grütters ein Kernthema der kulturpolitischen Agenda in der kommenden Legislaturperiode werden. Das Projektbüro „Frauen in Kultur und Medien“ des Deutschen Kulturrates soll den Diskurs zur Geschlechtergerechtigkeit im Kultur- und Medienbereich unterstützen und mit konkreten Maßnahmen unterlegen. ...

> mehr


26.06.2017 /// Forderungen des Kulturrats zur Bundestagswahl 2017
Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat vierzehn Forderungen zur Bundestagswahl 2017 vorgestellt. Er fordert u. a. ein Bundeskulturministerium, ein großes Bundesprogramm für Integration und Teilhabe, die Abschaffung des Kooperationsverbots und eine eigenständige Förderung der Infrastruktur für Kulturelle Bildung....

> mehr


24.05.2017 /// Dossier #1 - Freiwilligendienste und Bundestagswahl 2017
Geschichten und Hintergründe aus dem Trägerverbund Freiwilligendienste Kultur und Bildung gibt es ab sofort in Dossierform. Das erste Dossier zum Thema „Bundestagswahl #btw17” ist jetzt erschienen, u. a. mit einem Interview mit Axel Schneider, Geschäftsführer der LKJ Sachsen-Anhalt, über „Gemeinsame Verantwortung für Weltoffenheit”....

> mehr


22.05.2017 /// VdM fordert mehr Festanstellungen in öffentlichen Musikschulen
Der Verband deutscher Musikschulen (VdM) hat die Träger seiner Mitgliedsschulen aufgefordert, den Anteil angestellter Lehrkräfte kontinuierlich zu erhöhen, um die Qualität der öffentlichen Musikschulen zu gewährleisten. Nur über qualitätssichernde Rahmenbedingungen für öffentliche Musikschulen, deren Grundlage die Perspektive einer Festanstellung ist, bleibe das Berufsbild Musikschulpädagog*in auch in Zukunft attraktiv....

> mehr


16.05.2017 /// Ohne politische und ökonomische Teilhabe keine „Kulturelle Integration“
Die BKJ begrüßt das klare Bekenntnis der „Initiative Kulturelle Integration“ zu einer vielfältigen Einwanderungsgesellschaft. „Kulturelle Integration“ kann nach Ansicht des Dachverbands der Kulturellen Bildung jedoch nur gelingen, wenn Chancen gerechter verteilt und strukturelle Diskriminierungen abgebaut werden....

> mehr



nach oben | zurück

/// TERMINKALENDER


Tagung „Aufwachsen in digitalisierten Lebenswelten“
20.09.2017 09:30 - 16:00 Köln
Bei  der Tagung sollen neue Herausforderungen, Methoden...

Tagung „Kreative Wege gehen. (Lebens-)Kunst im pädagogischen Alltag“
22.09.2017–23.09.2017 - Bremen
Die Bedeutung von Kunst und Ästhetik in der (früh-)kindliche...
BKJ Logo

Informationsveranstaltung „Kultur macht stark“ in München
28.09.2017 16:45 - 18:00 München
Eine öffentliche Informationsveranstaltung zur zweiten Förde...





/// SOCIAL MEDIA


       

Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Jobs | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz