BUNDESTAGSWAHL 2017 >>
Politik für Kulturelle Bildung

Titelseite BKJ-Forderungen zur Bundestagswahl 2017Diversität anerkennen, Inklusion umsetzen, Zusammenhalt stärken – KULTURELLE BILDUNG FÖRDERN!

Forderungen der Fachorganisationen Kultureller Bildung zur Bundestagswahl 2017

> Anzeigen im Web

> Download als PDF


Wahlprüfsteine: Das sagen die Parteien zu den Wahlforderungen der BKJ

Die BKJ hat die Parteien im Bundestag gefragt, was sie nach der Bundestagswahl in Sachen Kultureller Bildung umsetzen wollen und wie sie zu den Wahlforderungen der BKJ-Mitglieder stehen. Hier sind die Antworten.

mehr


Die wichtigsten Forderungen der Kulturellen Bildung an die neue Bundesregierung in vier Grafiken:

Grafik mit der Aufschrift: Die Kulturelle Bildung steht für Diversität und zielt auf eine inklusive Gesellschaft, in der Verschiedenheit der Normalfall ist und jeder Mensch mit allen Facetten seiner Persönlichkeit anerkannt wird. Die BKJ und ihre Mitglieder fordern die Bundespolitik auf: Unterstützen Sie Kultureinrichtungen und andere Akteure Kultureller Bildung bei ihrer diversitätsbewussten und inklusiven Öffnung und ermöglichen sie inklusive Bildungslandschaften! Foto: Friederike Faber (Foto: Friederike Faber) – Hier klicken und bei Facbook teilen!

Flagge zeigen für inklusive Bildungslandschaften!

Die Kulturelle Bildung steht für Diversität und zielt auf eine inklusive Gesellschaft, in der Verschiedenheit der Normalfall ist und jeder Mensch mit allen Facetten seiner Persönlichkeit anerkannt wird. Die BKJ und ihre Mitglieder fordern die Bundespolitik auf: Unterstützen Sie Kultureinrichtungen und andere Akteure Kultureller Bildung bei ihrer diversitätsbewussten und inklusiven Öffnung und ermöglichen sie inklusive Bildungslandschaften!

Social Media

Auf Facebook oder Twitter teilen (Login erforderlich)

Download

Klein (510 x 252 px): [ JPEG | 131 KB ]

Groß (917 x 768 px): [ JPEG | 135 KB ]

Druck-Grafik (DIN A6): [ PDF | 1 Seite | 530 KB ]

Foto: Friederike Faber

Grafik mit der Aufschrift: Grenzüberschreitende Begegnungserfahrungen vermitteln jungen Menschen ein weltoffenes Bewusstsein, das sie befähigt, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz entgegenzutreten. Die BKJ-Mitglieder fordern die Bundespolitik auf: Stärken Sie durch ein gezieltes Förderprogramm die europäische und internationale Dimension der kulturellen Jugendbildung! Lockern Sie restriktive Visaregelungen für mehr Austausch auch mit Partnern aus dem Globalen Süden! (Foto:© Zirkus Zack im Vuesch gGmbH) – Hier klicken und bei Facbook teilen!

Internationale Begegnungen öffnen Horizonte!

Grenzüberschreitende Begegnungserfahrungen vermitteln jungen Menschen ein weltoffenes Bewusstsein, das sie befähigt, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz entgegenzutreten. Die BKJ-Mitglieder fordern die Bundespolitik auf: Stärken Sie durch ein gezieltes Förderprogramm die europäische und internationale Dimension der kulturellen Jugendbildung! Lockern Sie restriktive Visaregelungen für mehr Austausch auch mit Partnern aus dem Globalen Süden!

Social Media

Auf Facebook oder Twitter teilen (Login erforderlich)

Download

Klein (510 x 256 px): [ JPEG | 141 KB ]

Groß (917 x 768 px): [ JPEG | 134 KB ]

Druck-Grafik (DIN A6): [ PDF | 1 Seite | 1 MB ]

Foto: © Zirkus Zack im Vuesch gGmbH

Grafik mit der Aufschrift: Kulturelle Bildung braucht freiwilliges Engagement. Denn Ehrenamtliche* in der Kultur ermöglichen die Partizipation von Kindern und Jugendlichen, Freiwilligen-dienste in Kultur und Bildung schaffen Teilhabe. Die BKJ-Mitglieder fordern die Bundespolitik auf: Machen Sie Engagement unkompliziert – sorgen Sie für weniger Bürokratie! Ermöglichen Sie flexible Dienstzeiten und verbessern Sie die Rahmenbedingungen in den Freiwilligendiensten, damit noch mehr Menschen daran teilhaben können! (Foto: von Clar, Jens Draser-Schieb) – Hier klicken und bei Facbook teilen!

Kulturelle Bildung braucht freiwilliges Engegement!

Kulturelle Bildung braucht freiwilliges Engagement. Denn Ehrenamtliche* in der Kultur ermöglichen die Partizipation von Kindern und Jugendlichen, Freiwilligen-dienste in Kultur und Bildung schaffen Teilhabe. Die BKJ-Mitglieder fordern die Bundespolitik auf: Machen Sie Engagement unkompliziert – sorgen Sie für weniger Bürokratie! Ermöglichen Sie flexible Dienstzeiten und verbessern Sie die Rahmenbedingungen in den Freiwilligendiensten, damit noch mehr Menschen daran teilhaben können!

Social Media

Auf Facebook oder Twitter teilen (Login erforderlich)

Download

Klein (510 x 256 px): [ JPEG | 130 KB ]

Groß (917 x 768 px): [ PNG | 851 KB ]

Druck-Grafik (DIN A6): [ PDF | 1 Seite | 348 KB ]

Foto: von Clar, Jens Draser-Schieb

Grafik mit der Aufschrift: Grundlegende Werte des Miteinanders werden in kulturellen Ausdrucksformen sichtbar und erfahrbar. Doch die sind nicht starr, sondern verändern sich ständig. Eine Gesellschaft, die auf gerechte Teilhabe zielt, braucht gerechte Formen der Aushandlung und des Dialogs. Kulturelle Bildung kann eine davon sein. Die BKJ-Mitglieder fordern die Bundespolitik auf: Unterstützen Sie zivilgesellschaftliche Organisationen der Kulturellen Bildung durch dauerhafte Absicherung und mehr Fördermittel, damit sie dringend benötigte Orte und Gelegenheiten für gerechte Teilhabe und demokratischen Dialog schaffen können. Foto: Laura Promehl/www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by-nc) http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/deed.de – Hier klicken und bei Facbook teilen!

Kulturelle Bildung schafft Orte für kulturelle Teilhabe und demokratischen Dialog!

Grundlegende Werte des Miteinanders werden in kulturellen Ausdrucksformen sichtbar und erfahrbar. Doch die sind nicht starr, sondern verändern sich ständig. Eine Gesellschaft, die auf gerechte Teilhabe zielt, braucht gerechte Formen der Aushandlung und des Dialogs. Kulturelle Bildung kann eine davon sein. Die BKJ-Mitglieder fordern die Bundespolitik auf: Unterstützen Sie zivilgesellschaftliche Organisationen der Kulturellen Bildung durch dauerhafte Absicherung und mehr Fördermittel, damit sie dringend benötigte Orte und Gelegenheiten für gerechte Teilhabe und demokratischen Dialog schaffen können.

Social Media

Auf Facebook oder Twitter teilen (Login erforderlich)

Download

Klein (510 x 255 px): [ JPEG | 209 KB ]

Groß (917 x 768 px): [ PNG | 872 KB ]

Druck-Grafik (DIN A6): [ PDF | 1 Seite | 859 KB ]

Foto: Laura Promehl/www.jugendfotos.deCC-Lizenz (by-nc)