KOOPERATIONEN UND
BILDUNGSLANDSCHAFTEN

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
LOKALE BILDUNGSLANDSCHAFTEN >>
Bundesweite Programme und Projekte
Lokale Bildungslandschaften und kulturelle Jugendarbeit im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe – eine Studie

Lokale Bildungslandschaften und kulturelle Jugendarbeit im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe – eine Studie

Mit den Ergebnissen aus dem Forschungsvorhaben „Lokale Bildungslandschaften im empirischen Blick. Die kulturelle Kinder- und Jugendbildung im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe“ werden Strategien entwickelt, damit lokale Bildungslandschaften bestmöglich durch die Potenziale der Kulturellen Bildung und der Kinder- und Jugendhilfe bereichert und in ihren Zielen für die Kinder und Jugendlichen unterstützt werden.

Das Forschungsvorhaben ist ein Kooperationsprojekt der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) und der Universität Kassel, Fachgebiet „Erziehungswissenschaft, Soziale Arbeit & außerschulische Bildung“. Die Stiftung Deutsche Jugendmarke fördert das Forschungsvorhaben von 2017 bis 2019.


Bundesministerium für Bildung und Forschung

Das Förderprogramm "Lernen vor Ort" des BMBF und mehreren Stiftungen hat versucht – ähnlich den regionalen Bildungsnetzwerken –, "ein kohärentes Bildungsmanagement" mit den Beteiligten vor Ort zu entwickeln (2009-2014). Auch hier sind Kulturelle Bildung und Kulturinstitutionen gefragt!

Um die Erfolge von "Lernen vor Ort" in die Breite der kommunalen Bildungslandschaft zu tragen, wurde 2013 die Initiative "Transferagenturen Kommunales Bildungsmanagement" ins Leben gerufen. Die Transferagenturen unterstützen seit 2014 interessierte Städte und Kreise in ganz Deutschland bei der Entwicklung eines kommunalen Bildungsmanagements, in dem die lokalen Bildungsangebote aufeinander abgestimmen und Kooperationen zwischen zentralen Bildungsakteuren initiiert werden.

"Bildung integriert" ergänzt diese Transferinitiative.


Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Die Website www.lokale-bildungslandschaften.de der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) bündelt Programme und Informationen zum Thema. Im Rahmen ihres Bereichs "Bildungspartner vernetzen" begleitet die DKJS lokale Bildungslanschaften in mehreren Bundesländern. "Lebenswelt Schule" ist ein gemeinsames Programm der DKJS und der Jacobs Foundation. Die Kooperation unterstützt ausgewählte Modellkommunen, durch die Vernetzung von Bildungsangeboten verschiedener Akteure lokale Bildungslandschaften aufzubauen. Ziel ist es, Beteiligte und Ressourcen so zu vernetzen, dass die Kinder und Jugendlichen vor Ort bestmöglich gefördert werden. Neben "Lebenswelt Schule" führt die DKJS auch das Programm für frühe Bildung, "Anschwung für frühe Chancen" und "Bildungslandschaften zwischen den Meeren 2.0" in Schleswig-Holstein durch.


Deutsches Jugendinstitut

Das Projekt "Lokale Bildungslandschaften in Kooperation von Ganztagsschule und Jugendhilfe" beschäftigte sich in den Jahren 2007 bis 2010 mit der Erforschung des Zusammenhangs zwischen der Gestaltung lokaler Bildungslandschaften und dem Ausbau schulischer und schulbezogener Ganztagsangebote. Die Abschlusstagung des gleichnamigen Forschungsprojektes am DJI im April 2010 diskutierte auch die Themen "Bildungslandschaften und Teilhabegerechtigkeit" bzw. "Inklusion".


Fachhochschule Köln

Im Blickpunkt der Arbeitsansätze des Forschungsschwerpunkts "Sozial - Raum - Management (SRM)" stehen die Lebenswelten, Aktions- und Handlungsräume der Stadtteile und Wohnquartiere. In diesem Rahmen setzt sich der Forschungsschwerpunkt SRM auch mit lokalen Bildungsnetzwerken auseinander und evaluiert unter anderem das Programm "Lebenswelt Schule". (S. oben: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung).



nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz