FINANZIERUNG /// ÖFFENTLICHE FÖRDERUNG>>
Kultur macht Schule in Baden-Württemberg

Mit grundlegenden Reformen des Bildungssystems setzt Baden-Württemberg seit dem Jahr 2004 auf eine strategische Schulentwicklungspolitik. Mit Bildungsplänen, -standards und sogenannten Niveaukonkretisierungen soll die individuelle Förderung aller Schüler*innen gesichert sein. Die Kompetenzen der jungen Menschen stehen im Mittelpunkt der Unterrichtsgestaltung. Entsprechend fällt die Reduzierung des zu vermittelnden Schulstoffs zugunsten der Gestaltung von Freiräumen für profilbildende Angebote oder fächerübergreifenden Unterricht aus. Mit derart variablen Zeiten können die eigenverantwortlich tätigen Schulen ein kulturelles, sportliches oder naturwissenschaftlich-technisches Profil etablieren. Nicht zuletzt die im Jugendbildungsgesetz festgeschriebene Verpflichtung der Schulen zur Implementierung außerschulischer Lernangebote hat zum Ausbau von Kooperation zwischen Kultur und Schule beigetragen; auch der Ausbau von Ganztagsschulen soll die Vielfalt an Angeboten in alle Schulformen bringen.

[ Letzte Aktualisierung: 21.03.2012 ]


Lesen Sie mehr über Kultur macht Schule in Baden-Württemberg:


Lesen Sie auch die Broschüre:

Kultur macht Schule in Baden-Württemberg. Herausgegeben von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung und der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg. Remscheid/Stuttgart, 2013. Download [ PDF | 2,5 MB ]