Leichte SpracheGebärdensprache

Aus der Praxis

Future Visions

Eine südafrikanisch-deutsche kreative Jugendbegegnung zum Nachhaltigkeitsziel „Qualitativ hochwertige Bildung“

03.11.22

Vierzehn junge Menschen suchen gemeinsam nach Antworten auf die Frage, was gute und nachhaltige Bildung in Deutschland und in Südafrika bedeutet.

Die Welt ist kleiner geworden, da der technologische Fortschritt es den Menschen ermöglicht hat, schneller und weiter zu reisen und sich sofort virtuell über verschiedene Medien zu verbinden. Doch das „globale Dorf“ ist nach wie vor ungleich und es gibt eine Reihe von Herausforderungen zu überwinden, um die Zukunft zu erreichen, die wir uns für uns selbst und für zukünftige Generationen vorstellen. Die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDG – Sustainable Development Goals) bieten einen detaillierten Einblick in viele dieser Herausforderungen und geben einen Plan vor, wie sie angegangen werden können.

Thematischer Ausgangspunkt für das Projekt „Future Visions“ der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg und ihrer südafrikanischen Partnerorganisation „E3:Educate Enlighten and Empower“ war das SDG 4 „Hochwertige Bildung“, welches darauf abzielt, dass alle Menschen eine inklusive, chancengerechte und qualitativ hochwertige Bildung erhalten.

Nachdem sie sich bereits zu einigen virtuellen Begegnungen treffen konnten, haben sieben junge Menschen aus Baden-Württemberg und sieben aus der südafrikanischen Provinz Mpumalanga im Sommer 2022 zwei Wochen in Stuttgart verbracht, um sich gemeinsam mit diesem Nachhaltigkeitsziel zu befassen: Was bedeutet hochwertige, nachhaltige Bildung in beiden Ländern? Und wie sieht für sie die künftige Vision einer guten Bildung aus? Um diese Fragen anzugehen, haben die Teilnehmer*innen crossmediale Porträts über verschiedene Personen erstellt, die alle in unterschiedlichen Bildungsbereichen arbeiten.

Zu Beginn der transkulturellen Begegnung lernten sich die Jugendlichen kennen, erfuhren mehr über das jeweils andere Land und bekamen Inputs über die 17 Nachhaltigkeitsziele, insbesondere zum 4. SDG „Hochwertige Bildung“. Im Verlauf der Woche besuchten sie Workshops zu den Themen Interviewführung und Ton, Fotografie, kreatives Schreiben sowie Audio Editing. Dabei wurden sie von vier Medienpädagog*innen aus beiden Ländern unterstützt, die ihnen Kenntnisse und Fähigkeiten in den verschiedenen Bereichen vermittelten.

Außerhalb der Workshops haben die Teilnehmer*innen verschiedene Einrichtungen, wie das Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe besucht sowie die Container City und den Kulturkiosk in Stuttgart kennengelernt. Hierbei machten sie Fotos, schrieben Texte und erhielten die Gelegenheit, verschiedene Menschen zu interviewen – von zufälligen Fremden auf der Straße bis hin zu Universitätsstudent*innen, Pädagog*innen und anderen Fachleuten aus dem breiten Spektrum des Bildungssektors – und näherten sich so der Zusammenstellung der crossmedialen Porträts über die Interviewpartner*innen.

Im Anschluss an die Begegnung nutzte die Gruppe die Fähigkeiten und Ressourcen, die sie während des Programms erworben hatte und präsentierte ihre Erkenntnisse mithilfe von Multimedia-Tools. War's das? Nein: Im März 2023 geht es dann gemeinsam nach Südafrika, damit weitere Interviews geführt und die Profile vervollständigt werden können.

Das internationale Jugendprojekt „Future Visions“ der LKJ Baden-Württemberg wurde von Engagement Global gGmbH mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert und fand in Kooperation mit E3:Educate Enlighten and Empower aus Mbombela, Südafrika, statt.

Die BKJ berät und unterstützt Akteur*innen aus dem Bereich der Kulturellen Bildung dabei, gemeinsam mit Partnern aus Ländern des afrikanischen Kontinents Jugendbegegnungen zu gestalten, für die sie diese finanzielle Unterstützung nutzen können. Weitere Informationen

Der Beitrag wird mit freundlicher Genehmigung der LKJ Baden-Württemberg hier veröffentlicht. Er basiert auf Informationen aus dem Newsletter der LKJ (20.07.2022) und dem zugehörigen englischsprachigen Blog-Eintrag.

Zitiervorschlag

BKJ: Future Visions
https://www.bkj.de/internationales/wissensbasis/beitrag/future-visions/
Remscheid und Berlin, .

„Future Visions“ ist ein Projekt des BKJ-Mitglieds

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg

Als Dachverband vertritt die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg die politischen Interessen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung auf Landesebene. Sie formuliert fachlich-politische Positionen und ist Ansprechpartner der Landesregierung. Mit großer Resonanz initiiert die LKJ Modellvorhaben und führt zahlreiche kulturelle Projekte an Schulen und außerschulischen Einrichtungen durch. Die Förderung von Kooperation und Vernetzung ist dabei von großer Bedeutung. Die LKJ ist auch Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Kultur (FSJ Kultur) in Baden-Württemberg.

Aktivitäten

Medienprojekte und Mentorenprogramm
Kreative Kultur- und Medienbildung – das bietet die LKJ in zahlreichen Projekten für Schüler*innen in Baden-Württemberg an. In Medienprojekten steigern Jugendliche ihre Medienkompetenz und werden selbst zu Produzent*innen von Audio- oder Videobeiträgen.

Als „Schülermentor Kulturelle Jugendbildung“ bringen sie mehr Kulturelle Bildung an ihre Schulen. Wer selbst kreativ wird und seine Ideen einbringen kann, lernt neben den künstlerischen und medialen Inhalten noch viel über die eigenen Stärken, die Zusammenarbeit im Team und steigert sein Selbstbewusstsein.
www.lkjbw.de/schule-kultur-medien

Publikationen

Markus Kosuch, Agnes Will (Hrsg.) (2020): Kreativ und Digital – Kulturelle Bildung in Zeiten der Digitalität in Baden-Württemberg. Stuttgart: Eigenverlag.
www.lkjbw.de/service/publikationen

Markus Kosuch (Hrsg.) (2017): Vom Mut weiterzugehen – Kulturelle Bildung mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Baden-Württemberg. Stuttgart: Eigenverlag.
www.lkjbw.de/service/publikationen

Kontakt

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e. V.
Rosenbergstraße 50
70176 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11 - 95 80 28 10
Fax +49 (0) 7 11 - 95 80 28 99
Mail info(at)lkjbw.de
Web www.lkjbw.de

  • UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs)
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Jugendaustausch
Typo: 246

Diese Seite Teilen:

 

Gefördert vom

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.