internationaler jugend.kultur.austausch

Sonderprogramm Griechenland

Hier finden Sie Informationen rund um die Förderung von Begegnungsformaten für Jugendliche und Fachkräfte aus Deutschland und Griechenland. Wir unterstützen Akteure der Kulturellen Bildung dabei, Partnerorganisationen zu finden, Begegnungen vorzubereiten sowie sich mit anderen Akteuren zu vernetzen und auszutauschen.

Als Partner des BMFSFJ können wir auf Antrag Fördermittel des Sonderprogramms Griechenland zur Verfügung stellen. Für deutsch-griechische Begegnungen gelten die Förderbedingungen des KJP sowie bestimmte Sonderregelungen. Informationen zum Förderablauf

Was wird gefördert?

Im Sonderprogramm Griechenland werden nur bilaterale deutsch- griechische Kinder- und Jugendbegegnungen gefördert.

Fachkräfteprogramme für ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter*innen und Multiplikatoren*innen der Jugendarbeit bzw. Jugendhilfe, die aus einer bestehenden Kooperation mit Partnern aus Griechenland hervorgehen oder eine solche aufbauen möchten, können im SP ebenfalls nur bilateral gefördert werden.

Trilaterale Projektvorhaben sind im Sonderprogramm Griechenland nicht förderfähig.

Fördersätze bei Jugendbegegnungen

Dauer: mindestens 5 Tage (inkl. der An- und Abreistage)
Altersgrenzen: mindestens 8 Jahre alt und höchstens 26.
Gruppengröße: Die Anzahl der Teilnehmenden sollte ausgeglichen sein!

Die Anzahl der Betreuer*innen je Gruppe soll in einem angemessen Verhältnis zur Gesamtteilnehmendenanzahl stehen. Bei überwiegend minderjährigen TN*innen werden bei 10 Jugendlichen 2 Betreuer*innen anerkannt. 

Begegnungen

in Deutschland (D)

 in Griechenland (GR)

Reisekosten

 0,12 € / km (Gruppe GR)

0,12 € / km (Gruppe D)

Programmkosten

24 € (pro Tag / TN*in)

24 € (pro Tag / TN*in)

Vor- oder Nachbereitung

_

30 € / TN*in
max. 300 € / Gruppe aus D

Sprachmittler*in

305 € / Tag

_

 

Die mögliche Zuwendung für TN*innen aus Deutschland an Programmen in Griechenland beträgt bis zu 24 €/Tag und TN*in für Jugendbegegnungen. Bei Programmen in Deutschland werden alle TN*innen beider Gruppen (GR und D) mit dem Tagessatz gefödert. 

Fördersätze bei Fachkräftebegegnung

Gruppengröße: max. 10 Teilnehmer*innen  inkl. Betreuer*innen je Gruppe.

Begegnungen

in Deutschland (D)

 in Griechenland (GR)

Reisekosten

0,12 € / km (Gruppe GR)0,12 € / km (Gruppe D)

Programmkosten

40 € (pro Tag / TN*in)

40 € (pro Tag / TN*in)

Vor- oder Nachbereitung

_

50 € / Person
max. 500 € / Gruppe aus D

Sprachmittler*in

305 € / Tag

_

 

Die mögliche Zuwendung für TN*innen aus Deutschland an Programmen in Griechenland beträgt bis zu 40 €/Tag und TN*in für Fachkräftebegegnungen. Bei Programmen in Deutschland werden alle TN*innen beider Gruppen (GR und D) mit dem Tagessatz gefödert. 

Welche Antragsfristen gelten?

Anträge können laufend gestellt werden. Spätestens jedoch 3 Monate vor Projektbeginn.

Hintergrund

Die Einrichtung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks wird in den europapolitischen Vereinbarungen des Koalitionsvertrages besonders hervorgehoben und ist ein wichtiges politisches Anliegen. Parallel zum Aufbau des Jugendwerkes soll der deutsch-griechische Jugendaustausch erweitert und intensiviert werden. Deshalb stellt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zur Initiierung von Begegnungen mit Griechenland Mittel im Rahmen eines Sonderprogrammes zur Verfügung.

Diese Seite teilen:

Ihre Ansprechpartnerinnen

Porträt von Karolina Kuhnhenn

Karolina Kuhnhenn

internationaler jugend.kultur.austausch

Fon: +49 (0) 21 91 - 794 - 382Mail: kuhnhenn@bkj.de

Kristin Crummenerl

internationaler jugend.kultur.austausch

Fon: +49 (0) 21 91 - 794 - 414Mail: crummenerl@bkj.de

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.