Leichte SpracheGebärdensprache
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Themen
  3. Internationales
  4. Europe in Perspective
  5. Wissensbasis
  6. More than Culture – Diversitätsbewusste Bildung in der internationalen Jugendarbeit

Publikation

More than Culture – Diversitätsbewusste Bildung in der internationalen Jugendarbeit

Eine Handreichung für die Praxis

21.08.23

Titelbild der Handreichung „More than Culture“

Diese Handreichung wurde für Organisationen und Fachkräfte der Jugendarbeit entwickelt, die sich in internationalen Workshops, Projekten und Jugendbegegnungen mit Vielfalt befassen und diversitätssensibler agieren wollen.

Für Organisator*innen und Teilnehmer*innen internationaler Jugendbegegnungen stehen oft der kulturelle Austausch und das Kennenlernen von Menschen aus anderen Ländern im Zentrum des Interesses. Dabei rückt meist die Nationalität der Beteiligten ungewollt in den Vordergrund und überlagert andere individuelle Merkmale. Moderne Konzepte der interkulturellen Jugendarbeit bemühen sich deshalb um eine sogenannte diversitätsbewusste Bildungsarbeit.

Die dadurch angestoßenen Bildungsprozesse sollen zeigen, dass nicht alle Menschen in einem Land gleich sind und dieselben Normen und Vorstellungen als „normal” empfinden. Stattdessen soll durch diversitätsbewusste Bildungskonzepte verdeutlicht werden, wie Menschen von einer „Nationalkultur” profitieren oder benachteiligt werden. Die Mechanismen, die hinter einem solchen statischen Verständnis von Kultur stehen und tagtäglich bewusst oder unbewusst reproduziert werden, sollen durch Gespräche, Methoden und im einfachen Miteinander reflektiert werden.

Im Zentrum steht dabei das Lernen entlang der Themen Differenzierung, Macht, Vorurteil und Diskriminierung. Jugendliche sollen lernen, Erfahrungen von Komplexität und Unterschiedlichkeit wahr- und anzunehmen. Die Reflexion darüber soll helfen, die eigenen Vorurteile sichtbar zu machen und aufzubrechen. Dadurch kann es Jugendlichen während internationaler Jugendbegegnungen gelingen, sich selbst und ihre Gegenüber als komplexe Personen wahrzunehmen und sich von eindimensionalen und vereinfachenden Erklärungen und Ansichten zu lösen.

Neben den verschiedenen theoretischen und praktischen Zugängen zum Thema bietet die Handreichung zahlreiche Methoden, die sich für eine diversitätsbewusste Bildung eignen. Die detailliert beschriebenen Übungen können individuell an die Bedürfnisse und Interessen der jeweiligen Gruppe angepasst werden.

Vollständiger Titel

More than culture. Diversitätsbewusste Bildung in der internationalen Jugendarbeit

Autor*innen

Anne Sophie Winkelmann, Ahmet Sinoplu, Maria Acs, Bianca Ely, Julia Motta

Herausgeber*innen

JUGEND für Europa – Nationale Agentur Erasmus+ JUGEND IN AKTION

Jahr

2014

Seitenzahl

84

ISBN

978-3-9816947-0-3

Preis

Download kostenlos

Hinweis

Die Handreichung ist durch Aktivitäten der Teilinitiative „Diversitätsbewusste Internationale Jugendarbeit“ im Rahmen der jugendpolitischen Initiative „JIVE Jugend arbeit international – Vielfalt erleben“ entwickelt worden. Diese wurde getragen von JUGEND für Europa und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

  • Diversität
  • Austausch organisieren
  • Interkulturelles Lernen
  • Jugendaustausch

Diese Seite teilen:

Ihr Ansprechpartner
Rolf Witte

Leitung Kulturelle Bildung International

Telefonnummer:
+49 2191 - 934 82 58
E-Mail-Adresse:
witte@bkj.de

Zur Projekt-Website (Englisch)
Farbige Grafik zum Projekt Europe in Perpective

Europe in Perspective

 

Gefördert vom

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.