deutsch-russischer jugend.kultur.austausch

4x1-Kleinprojekte

Innovative Ideen und neue Austauschformen können über die Förderung "4x1 ist einfacher" gefördert werden. Diese Fördermöglichkeit für Kleinprojekte wird nicht uber das Festbetragsverfahren beantragt.

Was wird gefördert?

  • Vielfältige Projektideen und Formate, bei denen es nicht zwingend zu einer Begegnung der Partnerorganisationen kommen muss.

  • Projektformate: Publikationen, Ausstellungen, Filme, Abschlusskonzerte, Aufführungen und andere offene Veranstaltungen etc., die keine Teilnehmenden-Liste als Nachweis benötigen

Wer wird gefördert?

  • Anerkannte Gemeinnützige Organisation und Träger der Jugendhilfe aus Deutschland, die im deutsch-russischen Jugendaustausch tätig sind.

Wie hoch ist die Förderung?

4x1 steht für eine Förderung in Höhe von 1111,00 Euro. Die maximale Förderungshöhe beträgt 1000,00. Euro bei einem minimalen Eigenanteil von 111,00 Euro.
Der Zuschuss darf höchstens 1000,00 Euro pro Projekt betragen und muss mit einem Eigenanteil von mindestens 10 Prozent der Ausgabensumme finanziert werden. 

Die Eigenmittel sind verbindlich in der im Antrag angegebenen Höhe einzubringen, auch wenn sich die Gesamtkosten verringern! Werden 111,00€ im Antrag als Eigenanteil vorgestellt, so muss der Eigenanteil mit der Abrechnung genau diese Summe betragen. 

Wie wird ein Förderantrag gestellt?

  • Die Trägerorganisation aus Deutschland reicht einen formlosen schriftlichen Antrag  bei uns oder direkt bei der Stiftung DRJA ein.

Im Antragsschreiben soll dargestellt werden:

  • das Projekt (Format/Vorhaben, Publikation, Theaterstück, Ausstellung, Film etc.)
  • die Ziele und Zielgruppe, Methoden, Thematik
  • der Nutzen für den deutsch-russische Jugendkulturaustausch
  • der Zeit-, Kosten- und Finanzierungsplan

Das 4x1 Projekt kann in Kooperation mit dem Partner aus Russland umgesetzt werden. z. B. eine zweisprachige Publikation etc. Dies ist jedoch keine Voraussetzung für die Förderung.

Das 4x1 Projekt soll außerhalb des Projektrahmens und der beteiligten Teilnehmer*innen eine Wirkung haben und als Werbung für den deutsch-russischen Jugendaustausch dienen!

Wie wird der Verwendungsnachweis vorgelegt?

  • Ca. 8 Wochen nach Ende des 4x1 Projekts soll der Verwendungsnachweis in Form eines Berichts bei uns vorgelegt werden.
  • Den genauen Termin zur Einreichung und alle erforderlichen Unterlagen sind im Bewilligungsschreiben aufgeführt
  • ein Kosten- und Finanzierungsplan (über die tatsächlichen Gesamtkosten)
  • Ein Exemplar des Ergebnisses (Buch, Plakate, Film etc.) soll mit dem Verwendungsnachweis vorgelegt werden

Mehr Informationen über das 4x1-Kleinprojekt sowie Projektbeispiele finden Sie auf der DRJA Webseite.

Partner und Förderer

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Porträt von Karolina Kuhnhenn

Karolina Kuhnhenn

internationaler jugend.kultur.austausch

Fon: +49 (0) 21 91 - 794 - 382Mail: kuhnhenn@bkj.de

Kristin Crummenerl

internationaler jugend.kultur.austausch

Fon: +49 (0) 21 91 - 794 - 414Mail: crummenerl@bkj.de

 

Gefördert durch

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.