Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen

Publikation

Geschichte und Erinnerung

INFO – Magazin des Deutsch-Polnischen Jugendwerks Nr. 2/2019

07.02.20

Cover von info – Magazin des Deutsch-Polnischen Jugendwerks

Im deutsch-polnischen Jugendaustausch spielt Geschichte so gut wie immer eine Rolle, selbst wenn sie nicht explizit Thema einer Begegnung ist. Entsprechend viel Raum sie nimmt in der Arbeit des Deutsch-Polnischen Jugendwerks (DPJW) ein. In das Gedenkjahr 2019 fielen Jahrestage so unterschiedlicher Ereignisse wie des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs, des Warschauer Aufstands, aber auch des Mauerfalls und des polnischen EU-Beitritts. Und auch 2020 – 75 Jahre nach der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz und dem Ende des Zweiten Weltkriegs – wird es erneut Anlass geben zurückzuschauen. Aus diesem Grund möchte das DPJW im INFO aufzeigen, wie das Thema Geschichte bei deutsch-polnischen Jugendbegegnungen so thematisiert werden kann, dass es zum Nachdenken anregt und Anlass zu Diskussionen bietet.

In der dieser Ausgabe werden DPJW-Publikationen und das Förderprogramm „Wege zur Erinnerung“ vorgestellt. Mit ihm unterstützt das DPJW Begegnungen und Austausch an Gedenkorten von NS-Verbrechen. Zu Wort kommen Partner*innen des DPJW, die gelungene Projekte und Methoden dafür zeigen, wie man Geschichte bei einem Austausch so thematisieren kann, dass sie Dialog zwischen Jugendlichen aus unterschiedlichen Ländern ermöglicht. Vertreter*innen von Einrichtungen wie der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, der Stiftung Karta, dem Museum der polnischen Juden POLIN oder dem Europäischen Netzwerk Erinnerung und Solidarität zeigen im INFO, wie sie mit ihrer geschichtsdidaktischen Arbeit Jugendlichen die Vergangenheit näher bringen – durch Portale, Publikationen, Ausstellungen, Spiele und sogar Comics.

Vollständiger Titel

INFO – Magazin des Deutsch-Polnischen Jugendwerks Nr. 2/2019. Geschichte und Erinnerung

Herausgeber*innen

Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Ort

Potdam und Warschau

Jahr

2020

Seitenzahl

28

ISSN

1614-6859

  • Jugendaustausch

Diese Seite teilen:

Ihre Ansprechpartnerinnen
Porträt von Karolina KuhnhennKarolina Kuhnhenn

internationaler jugend.kultur.austausch

Fon: +49 (0) 21 91 - 93 48 2 - 57Mail: kuhnhenn@bkj.de

Portrait von Kristin CrummenerlKristin Crummenerl

internationaler jugend.kultur.austausch

Fon: +49 (0) 21 91 - 93 48 2 - 52Mail: crummenerl@bkj.de

Individuelle Beratung
Sprechblase auf einem Bildschirm

Termin vereinbaren

Internationaler Newsletter jugend.kultur.austausch

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.