BKJ
PRESSEINFORMATION
29. April 2019

Für eine starke Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt

Angesichts zunehmender gesellschaftlicher Spaltung ruft die BKJ, der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland, dazu auf, dass Zivilgesellschaft und Politik gemeinsam tragfähige Zukunftsvisionen für ein gesellschaftliches Zusammenleben entwickeln, in denen die Versprechen der Demokratie auf Gerechtigkeit, Teilhabe, auskömmliche Lebensgrundlagen und Anerkennung für alle eingelöst werden.

Berlin/Remscheid, 29. April 2019. Wie sollen sich Praktiker*innen und Fachorganisationen der Kulturellen Bildung angesichts demokratiegefährdender Rhetorik und menschenfeindlicher gewalttätiger Übergriffe verhalten? Worin liegt die Verantwortung derjenigen, die in Verbänden und Vereinen vor Ort die kulturelle Praxis junger Menschen ermöglichen? Was können wir tun? – Diese Fragen diskutierten die Delegierten der Mitgliedsorganisationen der BKJ bei ihrer Frühjahrstagung und verabschiedeten eine gemeinsame Positionierung.

Darin verpflichten sich die Mitglieder der BKJ, der gesellschaftlichen Spaltung in Politik und Gesellschaft aktiv, öffentlich und entschlossen entgegenzutreten. Sie wollen deren Ursachen und ihren Anteil daran reflektieren und einen offenen Dialog führen. In der Stellungnahme heißt es: „Wir sind gefordert, unsere Praxis viel mehr als bisher zu Orten und Anlässen zu machen, an denen Menschen kontroverse Fragen aushandeln und einander zuhören können. Die Künste und die Kulturelle Bildung haben den Anspruch, Perspektivwechsel zu fördern. Deshalb stehen wir in einer besonderen Verantwortung, den gemeinsamen Dialog wieder anzuregen und Prozesse zu unterstützen, die zu neuen Zukunftsvisionen beitragen.“

Ein zentrales Thema der Debatte waren gesellschaftliche Spaltungsprozesse, ihre Ursachen und das Ringen um Strategien, wie sich ihnen entgegenwirken lässt. Die Vorsitzende der BKJ, Prof.in Dr.in Susanne Keuchel betont: „Wir müssen eine mutige Vision für ein gerechtes und diskriminierungsfreies Zusammenleben entwickeln und uns noch viel stärker für Menschenrechte und Demokratie einsetzen. Zugleich müssen wir unbedingt vermeiden, dass wir unwillentlich ein Wir konstruieren, das sich über den Ausschluss Anderer definiert, und so unbewusst Spaltungsprozesse noch befördern. Stattdessen sollten wir gemeinsam neue Strategien entwickeln, wie wir im Kulturbereich und in der Kulturellen Bildung mit Menschen, die andere Werte vertreten und bisher von unseren Angeboten nicht erreicht wurden, ins Gespräch kommen.“

Stellungnahme „Für eine starke Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt“Stellungnahme „Für eine starke Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt“

Auf der BKJ-Website lesen

Als PDF herunterladen

Über die BKJ

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) ist der Dachverband der kulturellen Kinder- und Jugendbildung in Deutschland. Sie ist ein Zusammenschluss von 56 bundesweit agierenden schulischen und außerschulischen Institutionen, Fachverbänden und Landesdach­organisationen der Kulturellen Bildung. Die Mitgliedsorganisationen repräsentieren die unterschiedlichen Künste, Kultursparten und kulturpädagogischen Handlungsfelder. Ihr Ziel ist die Weiterentwicklung und Förderung der Kulturellen Bildung: gesellschaftlich sensibel, nachhaltig, möglichst für jeden Menschen zugänglich, von Anfang an und ein Leben lang.
www.bkj.de

Kontakt

Christoph Brammertz
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
0 22 91.79 43 93
presse@bkj.de



Folgen Sie uns im Netz!
Facebook Twitter RSS-Feed

IMPRESSUM

Herausgeber
Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)
https://www.bkj.de

Küppelstein 34 // 42857 Remscheid
Fon +49(0)2191.794-390
Fax +49(0)2191.794-389
info@bkj.de

Greifswalder Straße 4 // 10405 Berlin
Fon +49(0)30.484860-0
Fax +49(0)30.484860-70
berlin@bkj.de

Vertreten durch
Prof. Dr. Susanne Keuchel (Vorsitzende)

Technische Unterstützung
Jürgen Mol
mol@bkj.de

Verantwortlich für den Inhalt
Tom Braun (Geschäftsführer)
Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)
Küppelstein 34 // 42857 Remscheid

Falls Sie Fragen zu unserem Angebot haben, antworten Sie bitte nicht direkt auf diesen automatisch versendeten Newsletter. Wenden Sie sich in diesem Fall an die o. g. Adressen.

Abmeldung
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten und Ihre bei der BKJ gespeicherten Daten löschen möchten, klicken Sie bitte hier.

Änderung Ihrer Daten
Wenn Sie Ihre Abonnements und persönlichen Daten im Newsletter-System der BKJ einsehen oder ändern möchten, klicken Sie bitte hier.

Informationen zum Datenschutz und zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. nimmt den Datenschutz und damit den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Gerne informieren wir Sie daher über die Art und Weise, wie Ihre personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen verarbeitet werden.

Ihre Daten werden im Namen und Auftrag der
BKJ (Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V.)
Küppelstein 34, 42857 Remscheid
Verantwortlicher Tom Braun (Geschäftsführer)

verarbeitet.

Alle Kontaktdaten und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch auf unserem Internet-Auftritt unter www.bkj.de/impressum bzw. www.bkj.de/datenschutz.