Arbeitsfelder der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung



Initiative Transparente Zivilgesellschaft

BMFSFJ

bkj.de
Portäts von Michael Pigl-Andrees und Anna-Katharina Andrees. Foto: ZBK e. V.

Interview: „Die Blockade-Haltung der Arbeitsagenturen ist absurd“

Sie gehören zu den Pionieren einer inklusionsorientierten Zirkusarbeit. Im Interview sprechen Michael Pigl-Andrees und Anna-Katharina Andrees vom Berliner Zentrum für bewegte Kunst (ZBK) über ihr didaktisch-künstlerisches Konzept und darüber, wie durch ihren Ansatz Arbeitsplätze für Menschen mit Trisomie 21 entstehen könn(t)en.

> mehr

Foto: ZBK


Porträt von Susanne Keuchel. Foto: Uwe Schinkel

BKJ-Vorsitzende Susanne Keuchel ist Präsidentin des Deutschen Kulturrats

Prof.in Dr.in Susanne Keuchel wurde am 20. März 2019 zur neuen Präsidentin des Deutschen Kulturrats gewählt. Die BKJ gratuliert ihrer Vorsitzenden zur Wahl.

> mehr

Titelbild kubi No. 16-2019

kubi: „Heimat – der rechte Begriff?“

Wo komme ich her? Wo gehöre ich hin – oder zu wem? Wo bin ich willkommen? Womit bin ich verbunden? Wo fühle ich mich vertraut, sicher, anerkannt? In der ersten Ausgabe des Magazins der BKJ in neuem Gewand geht es um Zugehörigkeit – zu Menschen, Orten, Geschichte(n) und zu kulturellen Praxen. Manche nennen es Heimat. Andere wehren sich gegen den missbrauchten und missverstandenen Begriff.

mehr

Die Mitglieder des Bundejugendkuratoriums mit Bundesjugendministerin Franziska Giffey. Foto: © Königs-Fotografie

BKJ-Geschäftsführer in Bundesjugendkuratorium berufen

Am 29. Januar 2019 hat Bundesjugendministerin Giffey die Mitglieder des neuen Bundesjugendkuratoriums vorgestellt. Unter den Sachverständigen ist auch der BKJ-Geschäftsführer Tom Braun.
Foto: © Königs-Fotografie

> mehr

Auftritt der Band I can be your Translator bei der ersten AllerArt-Tagung 2016. Foto: BKJ | Andi Weiland

Tagung: „AllerArt – Inklusion und Kulturelle Bildung (II)“

Die Fachtagung der BKJ am 14. und 15. Juni 2019 in Essen wird der Frage nachgehen, wie Inklusion in der Praxis der Kulturellen Bildung gelingen und mehr Teilhabe ermöglichen kann.
Foto: BKJ | Andi Weiland

mehr

Foto: Ursula Kaufmann/Stiftung Klavier-Festival Ruhr

Jetzt bewerben: MIXED UP Wettbewerb 2019

Bis zum 15. Mai können sich wieder Kooperationsteams aus Schulen bzw. Kitas und aus Kultur- oder Jugendarbeit am MIXED UP Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften beteiligen. Für den Länderpreis können sich in diesem Jahr Kooperationen aus Rheinland-Pfalz bewerben.
Foto: Ursula Kaufmann/Stiftung Klavier-Festival Ruhr

> mehr

Mitglieder des Import Export Kollektivs bei einer BKJ-Tagung im März 2018 in Remscheid. Foto: BKJ | Andi Weiland

Im Fokus: Kulturelle Bildung und gesellschaftlicher Zusammenhalt

Wie können kulturelle Bildungskonzepte in einer zunehmend heterogenen und gespaltenen Gesellschaft aussehen, um wachsender Individualisierung etwas entgegenzusetzen? Was können ästhetisch-künstlerische Projekte für Gemeinsinn, Gemeinwohl und Demokratie leisten, wo gesellschaftliche Entwicklungen Menschenrechte in Frage stellen und Teilhabe behindern? Diesen Fragen geht ein Themenschwerpunkt auf der Wissensplattform „Kulturelle Bildung Online“ nach.
Foto: BKJ | Andi Weiland

mehr

*

Die BKJ setzt sich als Dachverband der Kulturellen Bildung für kulturellen und demokratischen Zusammenhalt ein. Zufriedenheit mit der Demokratie hängt von Teilhabechancen ab. Teilhabe beginnt damit, Menschen nicht nur zu meinen, sondern auch zu benennen. Deshalb bemühen wir uns auf dieser Website um gendergerechte und diskriminierungsfreie Sprache. Wir nutzten das „Gender-Sternchen“ (*), um alle Menschen einzuschließen und zu nennen, auch jene, die sich weder dem weiblichen noch dem männlichen Geschlecht zuordnen möchten oder können.


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Jobs | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz