Leichte SpracheGebärdensprache

Publikation

Kultur und Demokratie: Die Beweise

Wie die Teilnahme der Bürger an kulturellen Aktivitäten bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und sozialen Zusammenhalt fördert

04.10.23

Titelbild: Europäische Kommission

Kulturelle Aktivitäten sind ein Schlüssel für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft und grundlegend für gelebte Demokratie. Durch kulturelle Teilhabe kann die Bereitschaft steigen, sich ehrenamtlich zu engagieren, an gemeinschaftlichen Aktivitäten, Projekten und Organisationen teilzunehmen sowie Freiwilligentätigkeiten auszuüben. Zu diesem Schluss kommt der Bericht der Europäischen Kommission aus Ergebnissen internationaler Forschung und gibt Empfehlungen zur Ausweitung der kulturellen Teilhabe von Bürger*innen.

Zentrale Erkenntnisse

Der Bericht untersucht internationale Erkenntnisse zur kulturellen Teilhabe in Verbindung mit Engagement und veranschaulicht auf vielfältige Weise ihre Auswirkungen:

  • Die aktive Teilnahme an Kunst und Kultur, wie Musizieren, Theaterspielen, Singen, Malen oder kreatives Schreiben, geht häufig mit ehrenamtlicher Arbeit und einem stärkeren Engagement in der Gemeinschaft einher.
  • Schüler*innen, die intensive künstlerische Erfahrungen in der Schule machen, zeigen später mit größerer Wahrscheinlichkeit ehrenamtliches Engagement und politisches Engagement in der Gemeinschaft oder Schule.
  • Insbesondere bei jungen Erwachsenen, auch bei „gefährdeten“ Jugendlichen mit niedrigem sozioökonomischem Status, die in der weiterführenden Schule aktiv an Programmen der bildenden und darstellenden Kunst teilgenommen haben, zeigt sich ein positiver Zusammenhang zwischen ihrer Teilnahme und der Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu engagieren.
  • Grundsätzlich können kulturelle Aktivitäten Menschen jeden Alters dabei helfen, ihren Blickwinkel zu erweitern, ihre eigenen Ansichten und Wünsche zu artikulieren und sie mit einer Vielzahl von Ideen und Perspektiven in Kontakt zu bringen. Dies fördert unteranderem soziales Handeln.
  • Menschen, die sich für Kunst und Kultur engagieren, sind tendenziell auch in Gemeinschaften und anderen bürgerlichen Aktivitäten aktiver, wie beispielsweise der Mitgliedschaft in Vereinen.
  • Die Verfügbarkeit leicht zugänglicher lokaler Kulturorganisationen und -gruppen ist ein entscheidender Faktor für kulturelle Teilhabe und Engagement in der Kunst.
  • Die Dichte des lokalen Kulturangebots und der Umfang der verfügbaren öffentlichen Mittel wirkt sich positiv auf bürgerschaftliche Verhaltensmuster aus.

Empfehlungen

Der Bericht empfiehlt, das Ziel der Ausweitung der kulturellen Teilhabe der Bürger*innen in den eigenen Maßnahmen für die Kultur zu stärken und bestehenden Programmen mehr Sichtbarkeit zu verleihen. Der Bericht unterstreicht auch den Bedarf an mehr Arbeit zu diesem Thema:

  1. Anerkennung des positiven Zusammenhangs zwischen kultureller Beteiligung und bürgerschaftlichem Engagement sowie sozialem Zusammenhalt.
  2. Förderung der Entwicklung persönlicher und sozialer Fähigkeiten und Kompetenzen, die bürgerschaftliches und demokratisches Engagement unterstützen.
  3. Betonung der Schlüsselrolle des kulturellen Engagements in Strategien zur Inklusion von Gemeinschaften, die von Ausgrenzung bedroht sind.

Vergleichbare Erkenntnisse präsentiert die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) in ihren Studien „Kulturvereine“ und „Engagement für Bildung“ in Verbindung mit Kulturvereinen, kulturellen Bildungsträger und Trägern der Kinder- und Jugendhilfe innerhalb Deutschlands.

Vollständiger Titel

Culture and Democracy: the evidence. How citizens’ participation in cultural activities enhances civic engagement, democracy and social cohesion. Lessons from international research

Autor*innen

Dr. William Hammonds

Herausgeber*innen

Europäische Kommission

Ort

Luxemburg

Jahr

2023

Seitenzahl

139

Hinweis

Der Bericht ist das Ergebnis einer unabhängigen Studie, die von der Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport und Kultur der Europäischen Kommission in Auftrag gegeben und verfasst wurde.

  • Partizipation

Diese Seite teilen:

 

Gefördert vom

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.