Leichte SpracheGebärdensprache
Start2Act

Start2Act

Lokale Träger und Verbände der Kulturellen Bildung werden im Projekt „Start2Act − Safer Spaces and Participation in the Arts– Creating and Promoting Child Safeguarding Policies“ (2024−2026) der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) dabei unterstützt, sichere Orte zu sein, in denen Kinder umfassend vor (sexualisierter) Gewalt geschützt sind. 

Projekt

 

Ein Programm der

Logo der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e. V.

 

Das Logo der EU und darunter der Schriftzug "Finanziert von der Europäischen Union"

Das Programm „Start2Act“ wird von der Europäischen Union gefördert. Die geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen jedoch ausschließlich denen der Autor*innen und spiegeln nicht zwingend die der Europäischen Union oder der Europäischen Kommission wider. Weder die Europäische Union noch die Europäische Kommission können dafür verantwortlich gemacht werden.

Ihre Ansprechpartner*innen
Anna Müller

Finanzen, Infrastruktur und Personal

Telefonnummer:
+49 30 - 48 48 60 69
E-Mail-Adresse:
mueller@bkj.de

Annina Hessel

Finanzen, Infrastruktur und Personal

Telefonnummer:
+49 30 - 48 48 60 64
E-Mail-Adresse:
hessel@bkj.de

 

Gefördert vom

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.