Leichte SpracheGebärdensprache
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Themen
  3. Grundlagen
  4. Prävention und Kindeswohl
  5. Wissensbasis
  6. Prävention in der pädagogischen Praxis mittels Videokampagne „NICHT OK!“

Publikation

Prävention in der pädagogischen Praxis mittels Videokampagne „NICHT OK!“

05.04.23

Titelbilder der Videokampagne: LAG Tanz NRW, Jens Eike Krüger

Im Rahmen des gesetzlichen „Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung“ leistet die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Tanz NRW als freier Träger der Jugendhilfe verschiedenste Beiträge, um das Thema Prävention auch in der Praxis zu verankern. Neben einem bestehenden Schutzkonzept als Grundlage für Prävention, hat die LAG Tanz NRW sechse neue Videoclips zu Grenzüberschreitungen gegenüber Kindern und Jugendlichen und wie diese abgewehrt werden können, produziert.

Kinder und Jugendliche sind von Grenzüberschreitungen und sexualisierten Übergriffen betroffen, oftmals ohne zu wissen, dass das ihnen entgegengebrachte Verhalten „nicht ok!“ ist. Die Videokampagne, die in Zusammenarbeit mit dem Künstler Jens Eike Krüger entstanden ist, soll für Grenzverletzungen sensibilisieren und junge Menschen dazu ermutigen, selbstverständlich „Nein!“ sagen zu dürfen und sich Hilfe zu holen.

Die Videoclips sollen auf kreative Weise einen Beitrag zur Aufklärungs‐ und Sensibilisierungsarbeit leisten. Sie sind genreübergreifend konzipiert und über tanzpädagogische Projekte hinaus, frei für die allgemeine Präventionsarbeit in Kinder‐ und Jugendgruppen verfügbar.

Alle sechs Videos stehen als .mp4-Dateien zum Download auf der Website der LAG zur Verfügung und können über diverse Social Media-Kanäle (u. a. über youtube) verbreitet werden. Auch verschiedene weitere Materialien zum Thema, finden sich auf der Website.

    Vollständiger Titel

    Präventionsarbeit in der Tanzpädagogik | NRW

    Herausgeber*innen

    Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Nordrhein-Westfalen, Jens Eike Krüger

    Jahr

    2022

    Die LAG Tanz NRW gehört diesem BKJ-Mitglied an:

    Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit Nordrhein-Westfalen

    Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit Nordrhein-Westfalen (LKJ NRW) ist der landeszentrale Verband der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit. Unter ihrem Dach haben sich die Träger der kulturellen Jugendarbeit zusammengeschlossen. Die LKJ NRW bündelt ihre Interessen, fördert die Zusammenarbeit untereinander und berät bei strukturellen sowie inhaltlichen Fragestellungen. Sie initiiert gemeinsame Veranstaltungen oder Projekte und entwirft neue Konzepte, um die kulturelle Jugendarbeit zeitgemäß weiterzuentwickeln. Die LKJ vertritt ihre Mitglieder in allen jugendpolitisch relevanten Gremien und betreibt eine wirksame Lobbyarbeit für kulturelle Jugendarbeit als wichtigen Teil einer innovativen Jugendhilfe in Nordrhein-Westfalen.

    Aktivitäten

    nachtfrequenz Nacht der Jugendkultur
    Seit 2010 präsentiert und fördert die nachtfrequenz die kulturellen Aktivitäten, die Ideen und Talente von Jugendlichen. Mittlerweile findet die nachtfrequenz am letzten Wochenende im September in fast hundert Städten und Gemeinden in ganz NRW statt.
    www.nachtfrequenz.de

    Publikationen

    LKJ-Dialog, Infodienst über die neuen Entwicklungen in der Kinder- und Jugendarbeit
    erscheint mehrmals jährlich
    www.lkj-nrw.de/ueber-uns/publikationen

    LKJ NRW (Hrsg.) (2020): #UnserRecht! mit Kunst und Kultur Kinderrechte vermitteln. Dortmund: Eigenverlag.

    Kontakt

    Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit Nordrhein-Westfalen (LKJ NRW) e. V.
    Wittener Straße 3
    44149 Dortmund
    Telefon +49 (0) 231 - 10 13 - 35
    Fax +49 (0) 231 - 10 13 - 52
    Mail info(at)lkj-nrw.de
    Web www.lkj-nrw.de

    Diese Seite teilen:

    Kontakt

    Telefonnummer:
    +49 30 - 48 48 60 0
    E-Mail-Adresse:
    info@bkj.de

     

    Gefördert vom

    Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

    Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.