Aus der Praxis

Klopfen, Zupfen, Klappern: Glück zum Hören

24.09.19

Wie hört sich eigentlich Glück an? Mit dem Profi-Orchester der Opernfestspiele übersetzen Grundschulkinder in Heidenheim ihre Glücksgefühle in Musikstücke für selbstgebaute Instrumente.

Glück ist Urlaub an Strand und Meer, ein schönes Zuhause, mit Freunden spielen oder Zeit mit der Familie verbringen. Aber wie klingt das? Grundschüler*innen aus vier Klassen der zweiten bis vierten Jahrgangsstufe aus zwei Schulen haben es in der „Glücksschmiede“ der Opernfestspiele Heidenheim (OH) herausgefunden und in eigene Kompositionen zu ganz persönlichen kleinen Glücksmomenten gepackt. Angeleitet von einem Regisseur und Profi-Musiker*innen beschäftigten sich die Kinder in Workshops mit musikalischen Strukturen, szenischer Darstellung, Dramaturgie sowie dem Instrumenten- und Bühnenbildbau.

Entstanden ist eine Produktion zum Thema der Festspiele 2019: Glück. Mit Blasinstrumenten aus Schläuchen und Bechern, Klopf- und Zupfinstrumenten aus Holz oder Dachziegeln bringen die Kinder in vier Glückskompositionen ihre Lebenswelt zu Gehör. Für Licht- und Toneffekte sorgt die Ton- und Licht-AG des Hellenstein-Gymnasiums. Die Jugendlichen haben im Vorfeld an einer Weiterbildung zur digitalen Komposition sowie zur Licht- und Tontechnik teilgenommen. Schließlich soll sich das Ergebnis sehen und hören lassen. 

Diese Kooperation ist Preisträger im MIXED UP Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften 2019 in der Kategorie Ländlicher Raum.

Mobile Musikwerkstatt

Nach einem ersten sechswöchigen Pilotprojekt von „OH! Komponieren“ im Schuljahr 2017/2018 haben die OH die Projektidee überarbeitet und die Lebenswelten der Schüler*innen im ländlichen Raum einbezogen. Sie sollen durch das Projekt ihren persönlichen, sozialen und kulturellen Aktionsradius erweitern. Denn der Kern des Landkreises Heidenheim ist ein Industriestandort, an dem jugendkulturelle Angebote kaum bis nicht vorhanden sind. Die beiden Standorte der Grundschulen zählen zwar strukturell zur Stadt Heidenheim, sind aber räumlich vom städtischen Zentrum getrennt und haben eher Dorfcharakter. Damit für die Schüler*innen keine langen Anfahrtswege entstehen, bringen die OH als mobile Werkstätten Musik in die Schule.

„In dem Kooperationsprojekt ‚Glücksschmiede – OH! Komponieren‘ wird Kulturelle Bildung abseits großer Zentren ermöglicht und verstetigt. Grundschulkinder agieren hier auf Augenhöhe mit Profis und haben ausgehend von Alltagsklängen die Möglichkeit, zu komponieren, zu schreiben und Selbstwirksamkeit zu erleben. In enger Kooperation mit unterschiedlichen Schulen einer ländlich geprägten Region werden so niederigschwellige kulturelle Begegnungsanlässe geschaffen, die die Lebenswelten der Schüler*innen in den Fokus rücken und die Profilbildung und Entwicklung der beteiligten Schulen vorantreiben.“

MIXED UP Jury 2019

Zusammenarbeit gestalten

Die Zusammenarbeit mit dem Verein Musik zum Anfassen e. V. hat die Weiterentwicklung des Konzepts „OH! Komponieren“ in der Sparte Musiktheater für den ländlichen  Raum ermöglicht. Er unterstützt die OH durch Fortbildung und Beratung der beteiligten Musiker*innen in Musik-, Kompositions- und Theaterpädagogik. Die Künstler*innen schaffen sich damit auch ein neues Betätigungsfeld im Bereich Musiktheatervermittlung. Die OH wiederum werden damit dem Anspruch des „Konzepts Festspielstadt“, so wie es die Kulturverwaltung im Jahr 2014 formuliert hat, gerecht. Darin wird eine „professionelle Theater- und Konzertpädagogik“ gefordert. Die Musikwerkstatt der Opernfestspiele „bietet kulturell-ästhetische Bildung in Kooperation mit Künstler*innen und Partnern aus Bildung und Kultur“, so Laura Nerbl von den OH. „Durch partizipative Angebote werden die Festspiele vom reinen Schauplatz zum Spielort für verschiedene Zielgruppen. Zielsetzung ist es, über die Stadtgrenzen hinaus zu wirken und langfristig mit Partnern zu arbeiten.“

Als Teil des Festspielprogramms der OH wird das Projekt im Management, bei der Durchführung, finanziell sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit genauso betreut wie die Festspielproduktionen mit professionellen Darsteller*innen.

Die Education-Leitung der Opernfestspiele koordiniert das Projekt und bringt Künstler*innen und Schulen in regelmäßigen Abständen zur Planung und zum Austausch zusammen. Die Themen der Musikwerkstätten sind auch Teil des Unterrichts, sodass die Klassen- und Fachlehrer*innen ebenfalls zu Projektmitwirkendenden werden.
 

ProjektwebsiteGlücksschmiede – OH! Komponieren
VideodokumentationVideobeitrag der Heidenheimer Zeitung „Grundschüler auf der Bühne der „Heidenheimer Opernfestspiele
Das sind die Kooperationspartner

Musik zum Anfassen e. V., München
Opernfestspiele Heidenheim
Hellenstein-Gymnasium, Heidenheim
Georg-Elser-Schule Königsbronn, Außenstelle Eichhalde
Grundschule Großkuchen, Heidenheim
Kinder und Kunst in Heidenheim e. V., Heidenheim
Martin Philipp (Regisseur), Bremen

Zitiervorschlag

BKJ: Klopfen, Zupfen, Klappern: Glück zum Hören
https://www.bkj.de/ganztagsbildung/mixed-up-wettbewerb/wissensbasis/beitrag/klopfen-zupfen-klappern-glueck-zum-hoeren/
Remscheid und Berlin, .

  • Schule
  • Ländlicher Raum

BKJ-Inhalt

Typo: 357

Mehr aus der Praxis

Dürer, Picasso und Trickfilm für Bad Kreuznacher Kita-Kinder

Bildende KunstMedienSpielTanz

Mit ihren künstlerischen Angeboten, einem Mix aus Medien, Tanz, Bildender Kunst und Handwerkstechnik, begeistert die Jugendkunstschule Kunstwerkstatt Bad Kreuznach Kinder aus gleich neun Kindertagesstätten. ...

Sich mit der Umwelt auseinandersetzen – Generationen-Werkstatt in Düsseldorf

Bildende Kunst

Im Künstleratelier „Generationen-Werkstätten“ können Grundschulkinder nach dem Vorbild der „echten“ Düsseldorfer Kunstakademie im offenen Curriculum mit Künstler*innen und ehrenamtlichen pensionierten Handwerker*innen kreativ sein. ...

Ihre Ansprechpartner*innen

Ulrike Münter

MIXED UP Wettbewerb

Fon: +49 (0) 21 91 - 794 - 397Mail: muenter@bkj.de

Kristin Crummenerl

MIXED UP Wettbewerb

Fon: +49 (0) 21 91 - 794 - 394Mail: crummenerl@bkj.de

 

Gefördert durch

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.   Ok