Leichte SpracheGebärdensprache

Publikation

Digitaler Wandel und Zivilgesellschaft

Positionen und Perspektiven

21.09.22

Titelbild: Wochenschau Verlag

Im Sammelband „Digitaler Wandel und Zivilgesellschaft. Positionen und Perspektiven“ schreiben Autor*innen aus der Zivilgesellschaft über die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die organisierte Zivilgesellschaft in Deutschland.

Beiträge sind u. a.:

Birthe Tahmaz „Digitalisiertes Engagement: Wie kann eine gute Digitalisierungsstrategie zivilgesellschaftliche Organisationen in ihrem Entwicklungsprozess unterstützen?“

Carola Schaaf-Derichs „Freiwilligenmanagement digitalisieren – Was heißt das?“

Moritz Ritter „Chancen und Probleme der Online-Partizipation – ein Praxisbericht“

Berit Barutzki und Laura Heym „Digitalisierung als Chance für das Engagement in ländlichen Regionen“

Vollständiger Titel

Digitaler Wandel und Zivilgesellschaft. Positionen und Perspektiven

Herausgeber*innen

Dana Milovanovic, Teresa Staiger, Serge Embacher

Verlag

Wochenschau-Verlag

Jahr

2022

Seitenzahl

192

Preis

24,90 Euro

Diese Seite teilen:

Ihr Ansprechpartner
Jens Maedler

Leitung Freiwilliges Engagement und Ehrenamt

Telefonnummer:
+49 30 - 48 48 60 28
E-Mail-Adresse:
maedler@bkj.de

 

Gefördert vom

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.