Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen
Freiwilligendienste Kultur und Bildung

Projektförderung „land.schafft“

land.schafft – Förderung für kulturelle Freiwilligenprojekte im ländlichen Raum

Kulturelle Teilhabe ist unter anderem abhängig von der Erreichbarkeit eines Angebots. Das betrifft Menschen in ländlichen Regionen, insbesondere diejenigen, die nicht mobil sind. Deshalb ist es wichtig, das Engagement in den vorhandenen Einrichtungen in ländlichen Räumen sinnvoll zu unterstützen. Zusätzliche Projekte im ländlichen Raum schaffen dafür neue Räume und Erfahrungen, Zugänge zu Kultureller Bildung werden gestärkt. Sie ist Teil eines sozialen Miteinanders vor Ort und bietet eine gute Basis für gesellschaftliche Mitbestimmung. „land.schafft“ bietet die Möglichkeit, dass Akteur*innen im ländlichen Raum und sie umgebenden Städten kooperieren und sich vernetzen.

Welche Projekte werden gefördert?

Gefördert werden Projekte von Freiwilligen im Rahmen ihres Freiwilligendienstes in der Einsatzstelle. Wegen der aktuellen Situation, in der Begegnungs- und Veranstaltungsformate schwer planbar sind, empfehlen sich digitale Formate. Das können sein: Online-Veranstaltungen, digitale Angebote wie Apps oder Podcasts, Online-Workshops, -kurse oder -qualifizierungen, Publicity für Einsatzstellen und Regionen.

Die Förderung kann bis zu 5.000 Euro betragen. Auch nachhaltige Inventaranschaffungen (Kosten über 800 Euro) sind mit Begründung im Rahmen der Projektförderung möglich.

Möglich sind Kooperationen zwischen verschiedenen Einrichtungen und Akteur*innen auch zwischen Land und Stadt.

Wer kann die Förderung beantragen?

Alle Personen, jeden Alters, die sich in den Freiwilligendiensten Kultur und Bildung engagieren, können mit ihrer Projektidee eine Förderung beantragen. Dazu gehören das Freiwillige Soziale Jahr Kultur, Schule, Politik, der Deutsch-Französische Freiwilligendienst Kultur (Einsatzstellen in Deutschland) und der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung.

Auswahlkriterien

Die Projekte in „land.schafft“ sollten mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen. Die Projekte sollten folgendermaßen sein:

  • nachhaltig, d. h. es sollte ein langfristiger Nutzen für Einsatzstelle und/oder die Region entstehen, weil z. B. durch das Projekt eine Veranstaltungsreihe etabliert werden konnte usw.
  • praktisch, d. h. es muss ein Projekt für und mit Menschen sein. Wissenschaftstexte oder wissenschaftliche Studien sind nicht förderfähig.
  • partizipativ, d. h. die Zielgruppen des Projektes sollen mit einbezogen werden, wie das Projekt sein soll.
  • lokal und regional, d. h. das Projekt muss einen direkten Bezug zu dem Ort/zu der Region haben.

 

Wann endet die Frist?

Es gibt keine Einreichungsfrist. Das Projekt muss aber bis spätestens August 2020 starten.


Teilnahmemöglichkeit, Auswahlkriterien, Förderbedingungen zum Download (ausführlich)


Bisher geförderte Projekte

Bis zu 50 kulturelle Freiwilligenprojekte können mit jeweils bis zu 5.000 Euro gefördert werden. Bisher wurden 35 Projektideen eingereicht, 28 werden bislang mit insgesamt 65.000 Euro gefördert.

ProjekttitelEinsatzstelle im FreiwilligendienstOrt/LandkreisBundesland
Tanzprojekt: Zwischen Katastrophe und BefreiungBrandenburgische Gesellschaft für Kultur und GeschichteFürstenberg/HavelBrandenburg
Band-Workshop & StreetArt EventMusikschule TettnangTettnangBaden-Württemberg
Mobile KunsthalleKunsthalle GöppingenLandkreis GöppingenBaden-Württemberg
Tournee „Sag doch was“Theater Aalen HärtsfeldBaden-Württemberg
BauplatzkonzertBund Deutscher Blasmusikverbände MusikakademieStaufen im BreisgauBaden-Württemberg
FluchtperspektivenPädagogisch-Kulturelles Centrum/ehemalige SynagogeFreudentalBaden-Württemberg
PUSH − Die JugendmusikszeneVerband für Popkultur in Bayern e. V.Landkreis LandshutBayern
Hardcore's still aliveJugendkulturzentrum Glad-HouseCottbusBrandenburg
Das ist mein DingFontane-FestspieleNeuruppinBrandenburg
Schwaan summtKunstmuseum SchwaanSchwaanMecklenburg-Vorpommern
Kultur in BewegungTheaterpädagogisches Zentrum LingenLingen/EmslandNiedersachsen
40 Jahre tpzTheaterpädagogisches Zentrum LingenLingen/EmslandNiedersachsen
Pink & GrünInternationale Kunstakademie HeimbachHeimbachNordrhein-Westfalen
Podcast-ProjectKulturbüro der Stadt MindenMinden-Lübbecke, Porta WestfalicaNordrhein-Westfalen
ZukunftsdruckKulturbüro Ostwestfalen-LippeScherfede, Kreis HöxterNordrhein-Westfalen
backyards SchülerfestivalsEnsible e. V. HochsauerlandkreisNordrhein-Westfalen
electronic composition workshopMusikschule Hochsauerlandkreis (HSK)Bad FredeburgNordrhein-Westfalen
Schätze des MünsterlandsKulturbüro MünsterlandMünsterlandNordrhein-Westfalen
Stream Me UpBlueBox SiegenSiegenNordrhein-Westfalen
Serrig PodcastFreundschaftskreis Serrig-Charbuy e. V.Serrig, Saarburg-KellRheinland-Pfalz
Jugendfestival #hunsrückTourist-Information SimmernSimmern-RheinböllenRheinland-Pfalz
Celebra Cuba!Kulturzeit HachenburgHachenburgRheinland-Pfalz
PerspektivwechselStiftung MenschKreis DithmarschenSchleswig-Holstein
Smarte Jugendarbeit im FSJKinder- und Jugendring Landkreis Leipzig e. V.Bad Lausick, Landkreis LeipzigSachsen
Auf die Plätze, fertig, und ActionSoziokulturelles Zentrum „Mittendrin“ DelitzschDelitzschSachsen
Mobile KunstwerkstattKunststiftung SalzwedelSalzwedelSachsen-Anhalt
Hörstation „Dithmarscher Sagen und Geschichten“Dithmarscher LandesmuseumMeldorfSchleswig-Holstein
Bau eines Lagers der RentierjägerSteinzeitpark DithmarschenAlbersdorfSchleswig-Holstein

 


Jury

Über die Förderung dieser Ideen hat eine Jury − bestehend aus Rebekka Eichhorn, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Gesche Gloystein (Kulturzentrum Seefelder Mühle), Thomas Schäfer (Hofer Symphoniker & Musikschule), Annette Schickert (Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Mecklenburg-Vorpommern) und Marina Schwabe (Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Brandenburg) − engagiert beraten.


„land.schafft – Förderung für kulturelle Freiwilligenprojekte in ländlichen Räumen“ ist ein Projekt (2019–2020) der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung im Arbeitsbereich Freiwilliges Engagement und Ehrenamt. Es wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Programm

 

 

 

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.