Seite in leichter Sprache öffnenSeite in Gebärdensprache öffnen
Titelbild zum Thema Digital
Digital

Zukunftslabor

für Kulturelle Bildung in Praxis, Politik und Wissenschaft

Indem im Zukunftslabor Praxis, Wissenschaft und Verbandshandeln zusammengeführt werden, werden programmatische und politische Handlungsmöglichkeiten sowie konkrete Umsetzungsschritte für einen „Digitalpakt 2.0 – Kultur.Jugend.Gerecht“ und damit für einen kind- und jugendgerechten digitalen Wandel sichtbar.

Termin14. bis 16. Dezember 2020
OrtAkademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
VeranstalterEine Veranstaltung der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) in Kooperation mit der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Art der VeranstaltungAls experimentelle und diskursive Tagung vor Ort geplant. Das Zukunftslabor findet, sofern notwendig, alternativ als Online-Tagung statt.

 

Was passiert im Zukunftslabor? – Digitalpakt fundieren

Im Zukunftslabor wird das Wissen der Vielen zusammengeführt. Es fragt danach:

  • Welches visionäre Potenzial liegt in der digitalen Transformation für Bildung, Jugendarbeit und Kulturpädagogik?
  • Welche Innovationen bringt die kulturelle Kinder- und Jugendbildung dafür ein?
  • Wie verändern die Träger der Kulturellen Bildung ihre Leitbilder und Konzepte, damit sie die-sen Digitalisierungsprozess kreativ und kritisch gestalten können?
  • Welche Anforderungen stellt dies an die ehrenamtlichen, angestellten und selbstständigen Fachkräfte und Träger?
  • Welche neuen Wege braucht es für den analog-digitalen Raum, um Ressourcen zu aktivie-ren, Rahmenbedingungen zu entwickeln, Netzwerke aufzubauen?
  • Und was folgert aus all dem?

Im Zukunftslabor werden Allianzen und Positionierungen der Verantwortungsträger aus der (kulturellen) Jugendarbeit für eine gemeinsame Strategie möglich. Barcamp, Keynotes, Talks und künstlerische Experimentierräume sind die Formate, in denen die Teilnehmer*innen Wissen zusammentragen, sich einbringen und gemeinsam nächste Schritte und Positionen erarbeiten können.

Wer ist zum Zukunftslabor eingeladen?

  • Praktiker*innen, die in den unterschiedlichen Sparten kulturpädagogische Konzepte an analog-digitalen Schnittstellen umsetzen;
  • Multiplikator*innen, die in ihren Verbänden und Strukturen fachlich und politisch Digitali-sierung voranbringen;
  • Wissenschaftler*innen, die zur Digitalisierung in ihrer Bedeutung für Jugend, Bildung und Kultur forschen bzw. Theorien entwickeln

Die Teilnahme an der experimentellen und diskursiven Tagung erfolgt auf Einladung.

Was ist der „Digitalpakt 2.0 – Kultur.Jugend.Gerecht“

Wir schmieden eine Allianz und fundieren mit Praxis, Wissenschaft und Verbänden einen neuen Digitalpakt. Weitere Informationen

Diese Seite teilen:

Ihre Ansprechpartnerin
Kerstin Hübner

Leitung Kooperation, Bildung, Innovation

Fon: +49 (0) 30 - 48 48 60 - 38Mail: huebner@bkj.de

 

Gefördert durch

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.