Leichte SpracheGebärdensprache
  1. BKJ – Verband für Kulturelle Bildung
  2. Themen
  3. Ganztagsbildung
  4. Bildungslandschaften und Kultur
  5. Wissensbasis
  6. Ganztagsprojekte – Kooperationen und Bündnisse für Kulturelle Bildung entwickeln

Publikation

Ganztagsprojekte – Kooperationen und Bündnisse für Kulturelle Bildung entwickeln

21.02.23

Foto: BKJ | Daniela Wolf

Wie kann eine kreative und qualitative Ausgestaltung von Ganztag gelingen, sodass dieser kindergerecht ist und Teilhabe- und Bildungsgerechtigkeit fördert?

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) versammelt in der Arbeitshilfe „Ganztagsprojekte – Kooperationen und Bündnisse für Kulturelle Bildung entwickeln“ Impulse für eine solche Ausgestaltung und bietet einen Überblick über Möglichkeiten, wie Schulen und außerschulische Akteure gemeinsam nachhaltig kulturelle Angebote innerhalb des Ganztags etablieren können.

Mit dem kommenden Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter ab 2026 hat die Debatte zur Ganztagsförderung in Schulen noch einmal deutlich an Aktualität gewonnen – im Fokus steht hier oft die Frage der Betreuung. Dabei ist es gerade jetzt wichtig, über die qualitative Gestaltung von Ganztag zu sprechen und Rahmenbedingungen für Angebote zu schaffen, die den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen gerecht werden können.

Kulturvermittler*innen, Künstler*innen und Vertreter*innen außerschulischer Einrichtungen, etwa aus der Jugendarbeit und Soziokultur, von Kulturvereinen, Initiativen der Kunst- und Kulturpädagogik und ähnliches, die im Ganztag mit Schule kooperieren wollen, finden in der Arbeitshilfe wichtige Anregungen für ihre Vorhaben.

Praxisreportagen geben einen Einblick in gelingende Projekte: Die Praxisreportage „Ein starkes Bildungsnetzwerk bringt Kultur in den Ganztag“ macht deutlich, was es für gelingende Kooperationen braucht. „Wenn das Miteinander gelingt“ zeigt, wie innerhalb eines Musiktheaterprojekts Aufgaben verteilt und Expertisen eingebracht werden können. Antworten auf die Frage nach neuen Orten und Formaten haben das Projekt Buchkinder Colditz „Vernetzung schafft Räume“ und die Jugendkunstschule Herne „Mit Zirkus im Unterricht über sich hinaus wachsen“ gefunden. Die Konrad-Duden-Schule macht vor, wie sich gute Theaterpädagogik dauerhaft in den Schulalltag integrieren lässt: „Von der Theater-AG auf die Kinoleinwand“.

Fachtexte führen durch die verschiedenen thematischen Ebenen und Interviews sowie Statements geben Anstöße zur weiteren Entwicklung von Kooperationsprojekten innerhalb des Ganztags.

Die Beiträge betrachten die Gestaltung von Ganztag dabei aus verschiedenen Perspektiven. Welche Herausforderungen und Chancen liegen in Kooperationen verschiedener Akteure? Welche Rollen nehmen dabei die Fachkräfte ein und wie kommunizieren sie miteinander? Welche Orte und Räume können genutzt werden?  Wie lassen sich Zeit und Formate in Konzepten neu denken? Und in welcher Weise lässt sich die Qualität von Angeboten im Ganztag bestimmen?

Jedes Kapitel bietet außerdem eine Übersicht über die Möglichkeiten des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ in Bezug auf die Umsetzung kultureller Angebote für Kinder und Jugendliche. Darüber hinaus geben Werkzeuge und Reflexionsfragen Gelegenheit, sich mit der eigenen Praxis auseinanderzusetzen.

Vollständiger Titel

Ganztagsprojekte – Kooperationen und Bündnisse für Kulturelle Bildung entwickeln

Herausgeber*innen

Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ)

Reihe

Arbeitshilfe

Ort

Berlin

Jahr

2023

ISBN

978-3-943909-21-0

Preis

8,00 Euro

  • Kultur macht stark
  • Schule

Diese Seite teilen:

Ihre Ansprechpartnerin
Antje Materna

Fachstelle Kulturelle Bildung im kommunalen Bildungsmanagement

Telefonnummer:
+49 30 - 48 48 60 37
E-Mail-Adresse:
materna@bkj.de

 

Gefördert vom

Zur Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland.