Newsletter Kulturelle Bildung
 

Verbunden sein – was Kinder und Jugendliche brauchen

17. Januar 2024

Wagen wir einen Blick auf das vor uns liegende Jahr. Was wird uns begleiten, welche Themen sind wichtig? Ganz sicher sind es (Post-)Digitalität − die BKJ-Fachtagung zu postdigitalen Lebenswelten steht im Februar im Kalender –, Nachhaltigkeit, Demokratieförderung, Ganztag und Prävention. Diese gesellschaftlich relevanten und aktuellen Themen in der Kulturellen Bildung zu bearbeiten, ist essentiell. Nicht nur, dass sie vor allem junge Menschen betreffen, sie brauchen Lösungen, Beiträge und Aushandlungsorte. Ein beachtlicher Teil dieser Orte findet sich bereits auf der Mitmachkarte der BKJ. Einträge sind weiterhin willkommen.

Hier finden auch wichtige Bildungsprozesse statt, die Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, mitzugestalten. Zivilgesellschaftlich verankert und nicht selten durch Engagement und Ehrenamt gestemmt, übernehmen die Akteure Kultureller Bildung wichtige Bildungsarbeit. Neben ästhetischer Bildung und Kulturvermittlung gibt es noch viele weitere wichtige Dinge, die angestoßen und angeregt werden, die im gemeinsamen Tun und manchmal auch ganz nebenbei entstehen. Nina nennt es „verbunden werden“, Bas Böttcher „360 Grad Persönlichkeit ausbilden“, Bennett „selbstbewusster werden“, Alwina Koop „entdecken, was man gut kann“ und Alina Wander „lernen, mutig und kreativ zu sein“. Der Film zur BKJ-Kampagne „Machmamit!“ zeigt, was Kulturelle Bildung alles „kann“.

Und auch die PISA-Ergebnisse, die im Dezember mit scharfen Worten hoch und runter besprochen wurden, regen dazu an, erneut darüber nachzudenken, was Bildung eigentlich ist, wo sie stattfindet, welche Kompetenzbereiche zentral sind und vor allem was Kinder und Jugendliche heute brauchen. Erstmals wurde in der Erhebung das kreative Denken bei 15-jährigen Schüler*innen betrachtet. Mit dem BKJ-Programm „Kompetenznachweis Kultur“gibt es ein Instrument, um weit mehr Kompetenzen zu dokumentieren, und zwar solche, die junge Menschen in kulturellen Bildungsprojekten erwerben.

Mit der aktuellen Ausschreibung im BKJ-Förderprogramm „Künste öffnen Welten“ gibt es wieder die Möglichkeit, eine Förderung für derlei Projekte zu beantragen. Auch der Kompetenznachweis Kultur kann hier Bestandteil sein.

In diesem Sinne gibt es wie immer viele Themen und sicher auch Herausforderungen im neuen Jahr, aber stets auch zahlreiche Möglichkeiten, diese anzugehen. Gerne mit Ihnen zusammen!
 


„Machmamit! – Finde, was deins ist“, Bild: BKJ | Andi Weiland

 

Nachrichten


Ausschreibungen, Förderungen und Wettbewerbe


Neuerscheinungen


Termine


, . - -

, . - -

, . - -

Stellenangebote


Kontakt


Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0) 30 - 48 48 60 - 10
E-Mail: redaktion@bkj.de
 

Impressum


Herausgeber
Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)

www.bkj.de

Küppelstein 34 // 42857 Remscheid
Greifswalder Straße 4 // 10405 Berlin

Fon +49 (0) 30 - 48 48 60 - 0
Fax +49 (0) 30 -48 48 60 - 70
info@bkj.de

Vertreten durch
Prof.in Dr.in Susanne Keuchel (Vorsitzende)

Technische Unterstützung
Jürgen Mol
mol@bkj.de

Verantwortlich für den Inhalt
Clara Wengert (Geschäftsführerin)
Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)
Küppelstein 34 // 42857 Remscheid

Abmeldung
Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.


Informationen zur Datenverarbeitung unter: www.bkj.de/datenschutz