NACHRICHTEN ZUR KULTURELLEN BILDUNG >>
26.04.2019 /// Tagung „Filmkultur zwischen Multiplex und Netflix“

Bei der Jahrestagung des Bundesverbands Jugend und Film (BJF) geht es um die Chancen der nichtgewerblichen Kinder- und Jugendfilmarbeit angesichts des sich wandelnden Mediennutzungsverhaltens junger Menschen. Die Anmeldung ist bis zum 30. April 2019 möglich.

Der Medienkonsum von Kindern und mehr noch von Jugendlichen entwickelt sich zunehmend weg vom gemeinsamen Filmerlebnis hin zur individuellen Nutzung digitaler Medieninhalte. Das stellt die Akteure der kulturellen Filmarbeit vor immer neue Herausforderungen, lokal vor Ort ebenso wie bundesweit als Netzwerk.

Neben Fachkräften der Jugendarbeit und filminteressierten Jugendlichen kommt mit Axel Dammler, dem Geschäftsführer von icon kids & youth, einer der erfahrensten Marktforscher über junge Zielgruppen zur BJF-Jahrestagung, die vom 10. bis zum 12. Mai 2019 in Wiesbaden/Naurod stsattfindet. In seinem Impulsvortrag berichtet er, wie YouTube, Netflix & Co die Bewegtbildnutzung junger Menschen verändern und was das für das Kino und die Jugendfilmkultur bedeutet.

Eines der filmischen Highlights der Tagung ist Markus Dietrichs neuer Film „Invisible Sue“, der im Herbst in die Kinos kommt.

Weitere Informationen

BJF: Programm und Anmeldung


165 mal gelesen