Arbeitsfelder der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung



Initiative Transparente Zivilgesellschaft

BMFSFJ

bkj.de
NACHRICHTEN ZUR KULTURELLEN BILDUNG >>
25.04.2019 /// Förderung von Projekten gegen Diskriminierung und Hass

Die Stiftung EVZ unterstützt Dialoge und den Aufbau von Bündnissen in Litauen, Polen, der Tschechischen Republik und in Deutschland, die sich für eine solidarische und vielfältige Gesellschaft und gegen Hass gegen Jüdinnen und Juden, Romnija, Roma, Sintize und Sinti oder andere Gruppen einsetzen. Projektideen können bis zum 13. Mai 2019 eingereicht werden.

Die liberale Demokratie und der gesellschaftliche Zusammenhalt sind in vielen europäischen Ländern zunehmend gefährdet. Antisemitismus, Antiziganismus und Rassismus sind deutlich sichtbar. Die Stiftung EVZ unterstützt mit dieser Ausschreibung Dialoge und den Aufbau von Bündnissen für eine solidarische Gesellschaft. Gefördert werden Organisationen, die nicht wegsehen und sich mit anderen zusammenschließen, wenn Hass gegen Jüdinnen und Juden, Romnija, Roma, Sintize und Sinti oder andere Gruppen auftritt.

Gefördert werden Projekte, die lokal gemeinsam

  • kreative Ideen, konkrete Aktionen und Interventionen entwickeln,
  • die Geschichte des Nationalsozialismus, Kontinuitäten von Antisemitismus und Antiziganismus oder die Auseinandersetzung mit Geschichtsrevisionismus und Holocaustleugnung einbeziehen (wo es inhaltlich Sinn macht),
  • das Potential haben, lebendige Debatten zu entfachen und Aktionsmöglichkeiten zu schaffen.

Unterstützt werden Organisationen der Zivilgesellschaft oder Institutionen aus Deutschland, Litauen, Polen und der Tschechischen Republik, die sich zu einem Bündnis zusammenschließen möchten. Wichtig ist:

  • Unterschiedliche Gruppen sind am Bündnis beteiligt (mindestens zwei, die auf Augenhöhe kooperieren).
  • Mindestens eine Gruppe mit jüdischem oder Romno-Hintergrund ist beteiligt, idealerweise eine Selbstorganisation.
  • Mindestens eine Institution vor Ort sichert ihre Unterstützung zu (z. B. Politik, Verwaltung, Unternehmen, Bibliothek, Museum, Polizei, Medien, Bildung, Religionsgemeinschaft etc.).

Die geförderten Projekte werden durch länderübergreifende Vernetzungs- und Weiterbildungstreffen zu „Coalition Building“ qualifiziert und begleitend evaluiert. Ihre Erfahrungen dienen auch der Weiterentwicklung der Förderprogramme. Nach Auswahl der besten Projektideen findet ein Vernetzungs- und Beratungstreffen voraussichtlich am 27. und 28. Juni in Berlin statt. Die Bündnisse erklären sich bereit, am Begleitprogramm aktiv mitzuwirken.

Die Projektförderung beträgt mindestens 20.000 Euro bis maximal 50.000 Euro.

Weitere Informationen

Stiftung EVZ: Ausschreibung


148 mal gelesen

nach oben | zurück
Demokratie in Not – Aufruf zum Innehalten

/// TERMINKALENDER


Zehntausende demonstrieren gegen Nationalismus und für Kunst- und Meinungsfreiheit
19.05.2019 12:00 - 00:00 Bundesweit
Eine Woche vor der Europawahl sind gestern zehntausende Mens...
BKJ Logo

Fortbildung: „Intercultural Learning for Absolute Beginners”
20.05.2019–24.05.2019 - Oslo (Norwegen)
Die von Erasmus+ und Bufdir (Norwegisches Direktorat für Kin...

Netzwerkveranstaltung: „Kultur macht stark“ Berlin meets Brandenburg
23.05.2019 10:00 - 14:00
Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg ist Servicestelle d...





/// SOCIAL MEDIA


       

Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Jobs | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz