Arbeitsfelder der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung



Initiative Transparente Zivilgesellschaft

BMFSFJ

bkj.de
NACHRICHTEN ZUR KULTURELLEN BILDUNG >>
16.07.2018 /// Antrags-Workshop „Künste öffnen Welten erobert ländliche Räume”

Diejenigen, die kulturelle Bildungsprojekte in ländlichen Räumen umsetzen möchten und dafür noch auf der Suche nach einer Förderung sind, sind herzlich zu einer Infoveranstaltung und zu einem Antrags-Workshop zum BKJ-Programm „Künste öffnen Welten” eingeladen.

Bereits fast 250 Bündnisse in ganz Deutschland sind 2018 im Programm „Künste öffnen Welten“ innerhalb von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ gestartet. Sie ermöglichen Kindern und Jugendlichen, die in Risikolagen aufwachsen und die daher von Benachteiligungen betroffen sind, Zugänge zu kulturellen Bildungsangeboten.

Kulturvereine und kulturelle Bildungseinrichtungen in ländlichen Räumen, die sich am Programm beteiligen, stehen vor besonderen Herausforderungen – das haben die letzten Auswahlrunden gezeigt:

  • Sie müssen sichern, dass trotz geringer Bevölkerungsdichte in der Mehrzahl jene junge Menschen als Teilnehmer*innen erreicht werden, deren Eltern arbeitslos und/oder gering qualifiziert sind und/oder ein geringes Einkommen haben bzw. von Sozialhilfe leben.
  • Sie müssen Bündnisse aus drei lokalen Partnern mit unterschiedlichen Profilen bilden, obwohl es oft weniger dichte Infrastrukturen gibt.
  • Sie müssen Konzepte entwickeln, die in den Lebenswelten der Teilnehmer*innen verortet sind und diese dennoch erweitern.
  • Sie müssen oft ehrenamtlich die Administration dieses Förderprogramms stemmen, gleichwohl sie wenig Erfahrung mit Bundesmitteln haben.

Wie lassen sich diese Herausforderungen bewältigen? Wie lassen sich die Potenziale in ländlichen Räumen nutzen? Ergo: Wie können Anträge für „Künste öffnen Welten“ überzeugen?

Diese und viele weitere Fragen möchten wir im Workshop beantworten. Wir werden das Förderprogramm vorstellen, ein bereits erfolgreiches Bündnis wird seine Erfahrungen präsentieren und dann werden wir gemeinsam – Schritt für Schritt – die konzeptionellen Anforderungen des Antrags durchgehen.

Im ersten Teil des Tages, der Informationsveranstaltung, wird das BKJ-Förderprogramm „Künste öffnen Welten“ vorgestellt (10.30 – ca. 12.00 Uhr). Dabei werden die Herausforderungen im ländlichen Raum besonders betont.

Nach einer Pause möchten wir in einem zweiten Teil, dem Antragsworkshop, detailliert auf die Kniffe des Antrags eingehen und uns auch einzelne Fälle exemplarisch anschauen (ca. 12.45 – 15.30 Uhr). Eine Teilnahme nur am ersten Teil ist möglich.

Wir laden alle Teilnehmer*innen ein, im Vorfeld bereits die Ausschreibung und die Förderkriterien zu lesen und sich auch das Formular für Projektideen anzuschauen.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation der BKJ mit dem Sächsischen Blasmusikverband e. V. / Bläserjugend Sachsen, der Deutschen Bläserjugend und der LKJ Sachsen statt.

Weitere Informationen

Termin: 8. September 2018, 10.30 bis 15.30 Uhr
Ort: LKJ Sachsen, Nordplatz 1, 04105 Leipzig

Anmeldung bis 1. September 2018

Die Teilnahme ist kostenlos, für die Verpflegung vor Ort ist gesorgt.


1536 mal gelesen

nach oben | zurück
Demokratie in Not – Aufruf zum Innehalten

/// TERMINKALENDER


Qualifizierungsreihe „Gameplay@stage“
24.02.2019–26.02.2019 - Wolfenbüttel
Die fünf Workshops der Reihe „Gameplay@stage“ der Bundesakad...

Symposium: „politisch positioniert!“
23.03.2019 - Leipzig
Das AKJ-Symposium im Rahmen der Leipziger Buchmesse beschäft...

Fachtag und Werkstatt: Nachhaltige Kulturarbeit
26.03.2019–27.03.2019 - Weimar
Die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Thüringen e. V. lä...





/// SOCIAL MEDIA


       

Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Jobs | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz